Mobil sein von Geburt an

Hilfe bei der Kaufentscheidung für den „Erstwagen“

Babys machen mobil – der Weg zum passenden Kinderwagen

Es ist schon nicht ganz einfach in unserer Welt. Einerseits werden Mobilität und Flexibilität verlangt. Andererseits sollen wir etwas gegen die Überalterung unserer Gesellschaft tun und uns für Kinder entscheiden. Wer die ganze Woche beruflich unterwegs ist, hat es schwer in Sachen Familienplanung. Glücklicherweise schaffen es dennoch einige, sich für ein Baby zu entscheiden. Ohne Frage will man dann natürlich nur das Beste für den Nachwuchs, und zwar von Geburt an. Zwischen Geburtsvorbereitungskursen, Erstausstattung und der Einrichtung des Kinderzimmers stellt sich schnell heraus, Mobilität ist ein Thema, das von Geburt an steht und sich durch das ganze Leben zieht. Der Kindergarten liegt nicht immer um die Ecke. Oft sind Mama und Papa jedoch froh, überhaupt einen Kita-Platz zu ergattern und nehmen dafür gerne einen gewissen Anfahrtsweg in Kauf. Mit der Einschulung müssen sich viele Kinder zugleich mit dem Schulbus anfreunden. Und mit Beginn der Berufsausbildung heißt es meist schon wieder Abschied nehmen vom Elternhaus. Doch so weit ist es zum Glück noch lange nicht. Denn darüber, wie mobil die Kleinen in der Anfangszeit sind, entscheiden zum Glück die Eltern. Da es bis zu den ersten eigenen Schritten rund ein Jahr dauert, verhilft der Kinderwagen zu einer gewissen Form von Mobilität. Und er ist eine gute Investition für Eltern und Baby. Tragetücher mögen eine Alternative sein, doch ein Kinderwagen ist sicher die erste Wahl, wenn es um Ausflüge in den Park geht. Auch beim Einkaufsbummel hat Mama mehr Bewegungsfreiheit, wenn das Baby vergnügt im Kinderwagen spielt oder schlummert. Zudem bietet der Kinderwagen meist noch Stauraum, um Wickelutensilien, Fläschchen oder das Lieblingspielzeug unterzubringen, sodass die Eltern für alle Eventualitäten gerüstet sind. Bei Regen oder Sonnenschein schützen Plane, Verdeck oder Sonnenschirm den Nachwuchs. Das Baby liegt immer warm und sicher. Nun ist das Angebot an Kinderwagen genauso farbenfroh und vielfältig wie die Ansprüche und Erwartungen der Zielgruppe. Das betrifft sowohl die Ausstattung als auch die Aufmachung und erst recht die Preise. Es ist also keinesfalls leicht, die Übersicht zu behalten und erst recht nicht einfach, eine Entscheidungen zu treffen. Da es quasi um das erste Auto des Stammhalters oder der kleinen Dame geht, haben die Papas natürlich auch ein gewisses Mitspracherecht.

Der moderne Kinderwagen sollte wendig, leicht und flexibel sein, aber selbstverständlich auch trendig aussehen. Sicherheit und Qualität sind entscheidende Kaufkriterien. So ein Kinderwagen muss auch einiges aushalten können. Sportliche Mamas wollen ihre Kleinen vielleicht mit zum Joggen nehmen. Viele entscheiden sich für Kombimodelle, die sich vom Kinderwagen zum Sportwagen umbauen lassen. Um ein Höchstmaß an Mobilität zu erreichen, sollte der Kinderwagen idealerweise zusammenklappbar sein und in den Kofferraum des Familienautos passen. Oder man schafft sich einen Buggy für unterwegs an. Eltern wissen natürlich am Besten, worauf es ihnen beim Kinderwagenkauf ankommt. Und welches Modell dem Optimum am Nächsten kommt, lässt sich hervorragend auf http://www.kinderwagen-buggy.de erkunden. Auf der Website bekommt jeder einen Überblick, was der umfangreiche Markt der Kinderwagen und Buggys überhaupt zu bieten hat. Denn hier sind Modelle aller namhaften Hersteller aufgelistet und lassen sich leicht gegenüberstellen. Teuer muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass der Wagen ideal ist. Junge Eltern suchen meist nach einen preiswerten Modell, das trotzdem hübsch, sicher und qualitativ hochwertig ist. Die Plattform widmet sich deswegen nicht nur Testberichten, sie setzt auch auf Erfahrungen von Eltern und nimmt auf Messen eigenhändig Kinderwagen und Buggys unter die Lupe. Außerdem können Mütter und Väter ihr bevorzugtes Modell zum günstigsten Preis finden, da hier Angebote aus unterschiedlichen Online-Shops gesammelt werden. Dabei achtet man auf zuverlässige Shops, die Qualität bieten. Nicht immer muss es ein Neukauf sein. Schließlich entscheidet man sich beim Pkw oftmals ebenso für einen Gebrauchtwagen. Deswegen bietet das Portal seit Kurzem auch die Möglichkeit, nach gebrauchten Kinderwagen oder Buggys zu suchen. Natürlich finden werdende Eltern und solche, die bereits eine Familie gegründet haben, auch sämtliches Zubehör, wie Wickeltaschen, Sonnenschirme, Auflagen oder Ähnliches.

Die Website http://www.kinderwagen-buggy.de ist nicht mit einem Online-Shop zu verwechseln. Der Betreiber des Portals, der MV-Dataservice von Thomas Schmidt mit Sitz in Schwerin, sieht sich lediglich als Informationsdienst. Dementsprechend werden über das Portal auch keine Kaufverträge abgewickelt oder sonstige Dienstleistungen vorgenommen. Diesbezüglich verweist der Website-Betreiber an den jeweiligen Onlineshop, der den Kinderwagen oder das jeweilige Zubehör vertreibt, für das man sich entschieden hat.

Kontakt:
MV-Dataservice
Thomas Schmidt
Pingelshäger Str. 84
19057 Schwerin
+49 385 564757
kinderwagen-buggy@mattlix.de
http://www.kinderwagen-buggy.de

Pressekontakt:
Mettis Presseservice
Andreas Mettler
Röhlenstraße 17
59929 Brilon
02991 9624397
presse@mettlerweb.de
http://www.mattlix.de

(Visited 6 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.