Neu im Vueling Streckennetz: Direktflüge von Deutschland nach Rom

Größte spanische Airline expandiert am Flughafen Fiumicino

Neu im Vueling Streckennetz: Direktflüge von Deutschland nach Rom

Copyright Vueling

Barcelona/Berlin, 21. November 2013. Ab Juni 2014 fliegt Vueling nonstop von Berlin und München nach Rom. Die größte spanische Fluggesellschaft gab diese Woche den Ausbau ihrer Basis in Italien bekannt. Zukünftig stationiert Vueling acht Flugzeuge am Flughafen Rom-Fiumicino und bedient 33 Ziele in ganz Europa, darunter sage und schreibe 24 neue Destinationen. Bis einschließlich morgen, 22. November 2013, gibt es 50.000 Tickets von bzw. nach Rom für 0 Euro, so dass lediglich Steuern und Gebühren anfallen. Das Angebot gilt für die Reisezeiträume 5. Mai bis 30. Juni sowie 1. September bis 25. Oktober 2014.

Rom als neuer Hub für Umsteigeverbindungen
Neben Direktflügen in die italienische Hauptstadt haben Passagiereaus Deutschland zudem die Möglichkeit, mit nur einem Stop in Fiumicino günstig zu Zielen in Süditalien, Griechenland und Kroatien zu fliegen. Fluggäste können ihr Gepäck beimAbflug direkt zum Zielort aufgeben. Damit ist Rom der zweite Umsteigeflughafen der Airline in Europa. „Wir wollen unser Erfolgsmodell vom Heimatflughafen Barcelona-El Part in Rom fortführen“, erklärt Ulla Siebke, Country Managerin Deutschland bei Vueling. 2013 nutzten vier MillionenPassagiere die Anschlussoption über Barcelona.

Anschlüsse nach Süditalien, Griechenland und Kroatien
Ab dem 13. Juni 2014 können Reisende täglich von Berlin-Tegel nach Rom-Fiumicino fliegen. Insgesamt stehen 14.000 Sitzplätze für Sommer 2014 zum Verkauf. Zusätzlich gibt es ab Berlin via Fiumicino günstige Anschlussverbindungen zu den italienischen Reisezielen Bari, Catania und Palermo. Die Verbindungen sind ab sofort unter www.vueling.com/de , iPhone- und Android-Appsowie im Reisebüro und bei Reiseveranstaltern buchbar.

Vueling-Modell überzeugt
„Wir haben schon über eine Million Fluggäste in Deutschland befördert, davon allein 600.000 in Berlin und München. Mit den neuen Strecken wollen wir noch mehr Kunden vom Vueling-Modell überzeugen“, so Siebke. Das Vueling-Modell basiert auf drei Tarifen mit unterschiedlichen Serviceleistungen, zugeschnitten auf die jeweiligen Bedürfnisse der Fluggäste: Excellence, Optima und Basic. Der Excellence-Tarif ist auf die Bedürfnisse von Geschäftsreisenden zugeschnitten und bietet unter anderem kostenlose Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeiten, größeren Sitzabstand und Preference-Boarding. Im Tarif Optima können Reisende ihren Flug je nach Verfügbarkeit kostenlos vorverlegen, ein kostenloses Gepäckstück bis 23 kg aufgeben und den Sitzplatz frei auswählen. Der Tarif Basic entspricht dem klassischen Billligflieger-Modell und bietet preisbewussten Reisenden Vueling-Qualität zum günstigen Grundpreis.

Vueling startete 2004 in Spanien mit zwei Airbussen A320, vier Strecken und dem Ziel, exzellenten Service zu wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten. Neun Jahre später bedient die Fluglinie 208 Routen zu 105 Zielen in ganz Europa, dem Mittleren Osten und Afrika. Vueling operiert von 16 Flugbasen aus und beförderte bislang 55 Millionen Passagiere. In Deutschland verbindet die „New Generation Airline“ 10 Flughäfen (Frankfurt, München, Berlin Tegel, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Hannover, Nürnberg, Dortmund und Dresden) nonstop mit ihrem Drehkreuz Barcelona und zum Teil auch direkt mit Málaga, Bilbao oder Florenz. Der Name Vueling, gesprochen [„wʊɛlɪŋ], setzt sich aus dem spanischen Wort „vuelo“ (deutsch: der Flug) und der englischen Endung „-ing“ zusammen. Mehr Infos unter www.vueling.com/de

Kontakt:
Pressebüro Vueling
Eva Genzmer, Anita Carstensen
Albrechtstraße 14
10117 Berlin
+49 (0)30-4431-8814
[email protected]
http://www.vueling.com/de

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.