Neue Spezialitätenkaffees von Coffee Circle

Ab sofort den „besten afrikanischen Kaffee 2012“ online bestellen und genießen – nur limitiert erhältlich

Neue Spezialitätenkaffees von Coffee Circle

Coffee Circle Duromina

Berlin, 16. November 2012. Kaffeegenießer treffen Spitzenkaffees: Ab November bietet Coffee Circle eine wechselnde Auswahl an besonderen Kaffeespezialitäten. Den Start machen die Bohnen aus den Kooperativen Duromina und Chiri. Die äthiopischen Bohnen sind jeweils nur in limitierten Mengen auf www.coffeecircle.com erhältlich; jeweils als ganze Bohne in der 350 Gramm-Packung. Nicht nur der Inhalt ist neu: Passend zur Einführung der Spezialitätenkaffees präsentiert Coffee Circle auch neue Verpackungen.

Duromina – Gewinner der Taste of Harvest Competition
Fruchtig-süß und vielschichtig mit einem weichen Nachgeschmack – so beschreiben Kenner den Duromina. Das überzeugt nicht nur Genießer, sondern auch ausgewiesene Experten. Sie wählten Duromina zum „besten afrikanischen Kaffee 2012“. Zwei Tage, nachdem zwei der Gründer von Coffee Circle, Martin Elwert und Moritz Waldstein, sich beim Cupping in Äthiopien für die Bohnen aus der Kooperative Duromina entschieden hatten, erhielt der Kaffee bei der diesjährigen Taste of Harvest Competition in Afrika die höchste Punktzahl.

Chiri
Aus der Wiege des Kaffees in die Tasse: Der fruchtig-würzige Chiri überzeugt mit komplexen Geschmacksnoten, vor allem Brombeere und rote Weintraube. Der Kaffee aus der Kooperative Chiri kommt aus der Region Kaffa, wo im 9. Jahrhundert die ersten Kaffeebohnen entdeckt wurden. 438 Bauern bauen diese besonderen Bohnen in Kaffeegärten an, die 1.700 bis 1.900 Meter über dem Meeresspiegel liegen.

Coffee Circle aus Berlin ist Jungunternehmer des Jahres 2012, ausgezeichnet vom SCAE, dem europäischen Verband für Spezialitätenkaffee. Denn Coffee Circle bricht die Grenzen des traditionellen Kaffee-Geschäfts auf und verknüpft preisgekrönten Genuss, soziale Verantwortung und lückenlose Transparenz vom Kaffeebauern bis in die Tasse der Konsumenten. Regelmäßig reisen die drei Gründer nach Äthiopien, um die besten Kaffees der aktuellen Ernte auszusuchen, neue Projekte festzulegen und die bereits finanzierten Projekte umzusetzen. Coffee Circle erhält die sortenreinen Arabica-Kaffees ohne Zwischenhändler direkt von ausgewählten äthiopischen Kooperativen. Diese befinden sich auf rund 2.000 Meter hoch gelegenen, bewaldeten Plateaus und bauen die Bohnen in Bio-Qualität in eigenen Waldgärten ohne Einsatz von Pestiziden auf traditionelle Weise an. Coffee Circle bezieht ausschließlich Arabica-Kaffees, die sie bei sogenannten Cuppings (Verkostungen) selbst ausgewählt haben.

Bildrechte: Coffee Circle

Coffee Circle wurde im Dezember 2010 von Martin Elwert, Robert Rudnick und Moritz Waldstein-Wartenberg gegründet. Direkt, sozial und nachhaltig – das E-Commerce Start-Up versteht sich als Pionier einer neuen Art des Handels. Die drei Gründer suchen jedes Jahr in Äthiopien die besten Kaffees der aktuellen Ernte aus und beziehen sie im Direkthandel. Gleichzeitig setzt Coffee Circle gemeinsam mit den Kaffeebauern Projekte in den Bereichen Bildung und Gesundheit um, die die Zukunftschancen der Menschen verbessern. Diese Projekte werden mit 1 Euro pro verkauftem Kilo Kaffee finanziert. Die bio-zertifizierten Arabica-Bohnen werden ohne den Einsatz von Pestiziden auf traditionelle Weise von äthiopischen Kleinbauern in ihren eigenen Waldgärten in ausgewählten Lagen angebaut. Deshalb sind sie geschmacklich und qualitativ herausragend und gehören zu den besten Bohnen Äthiopiens. Fotos, Videos und ausführliche Infos auf http://coffeecircle.com

Kontakt:
Circle Products GmbH
Katrin Petersen
Albrechtstraße 14
10117 Berlin
030-44 31 88 14
[email protected]
http://www.coffeecircle.com

Pressekontakt:
Pressebüro Coffee Circle @ public link GmbH
Katrin Petersen
Albrechtstraße 14
10117 Berlin
030 – 44 31 88 14
[email protected]
http://www.publiclink.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.