Neues Portal zu Identity- und Access-Management

Informationen zur sicheren und effizienten Verwaltung und Dokumentation von Benutzerrechten in Computernetzwerken.

Bergisch-Gladbach, 22.07.2013 – Unter der Internetadresse http://blog.identity-and-access-management.de finden IT-Sicherheitsverantwortliche und Netzwerkspezialisten ein neues Fachportal mit umfassenden Informationen zu allen Aspekten zum Identity- und Access-Management (IAM) in Computernetzwerken. Die Sammlung mit Wissen zum Thema gibt einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen und die technische Umsetzung eines IAM. Einen weiteren Schwerpunkt bilden praktische Beispiele aus Branchen wie Pharma und Healthcare oder dem öffentlichen Sektor. Die Inhalte auf Identity- und Access-Management werden laufend aktualisiert und bieten damit Hilfestellung für die Einführung und Weiterentwicklung der immer wichtiger werdenden Lösungen zur Verwaltung und Steuerung der Zugriffe von Computernutzern.

Drängendes Thema
Auslöser für die Einrichtung des Portals sind eine zunehmende Reglementierung und Formalisierung der Zugriffsprozeduren. Gesetze und andere Vorgaben erfordern es vermehrt, die Berechtigungen für die IT-Infrastruktur besser zu strukturieren sowie sie nachvollziehbar zu verwalten und zu dokumentieren. Angesichts dieser Rahmenbedingungen stehen viele Verantwortliche vor der Aufgabe, die Produktivität zu erhöhen und etwa Probleme aufgrund vergessener Passwörter schnell zu lösen. Darüber hinaus nimmt der Druck von Standards, IT-Prüfern und unnötigen Lizenzkosten für Software-Pakete zu. In dieser Situation helfen softwaregestützte Lösungen zum Identity- und Access-Management, den Rahmenbedingungen zu entsprechen und gleichzeitig viele Prozesse effektiver zu gestalten. Das neue Portal zeigt Strategien auf, wie sich derartige Lösungen umsetzen lassen.

Praktikabilität im Mittelpunkt
Das neue Fachportal stellt praktische Lösungen vor, die sich im Einsatz bei Unternehmen, Institutionen und Behörden bewährt haben. Erläutert werden Beispiele unter anderen aus den Stadtverwaltungen Salzgitter oder Paderborn sowie der Asklepios Gruppe und dem Bayerischen Roten Kreuz. Schwerpunkte gibt es darüber hinaus zu rechtlichen Fragen, hier konnte Identity- und Access-Management die auf IT-Recht spezialisierte Kanzlei AHW Rechtsanwälte und Informatiker als Partner gewinnen. RA Dipl. Informatiker Dr. jur. Marcus Werner sowie RA Julius Oberste-Dommes, LL.M. geben einen Überblick zu relevanten Gebieten wie dem Verfassungs-, Datenschutz- oder Telemedienrecht.

Unterschiedliche Verfahren und Technologien beleuchtet
Einen weiteren Schwerpunkt bilden die verschiedenen Möglichkeiten, wie sich IAM-Strategien ausgestalten und erweitern lassen. Beleuchtet werden beispielsweise Lösungen zu den Themen Single-Sign-On (SSO), Role Based Access Control (RBAC), Self Service, Workflow Management sowie Schnittstellen zu Anwendungen wie dem Personalmanagementsystem. Das Fachportal stellt in diesem Zusammenhang Strategien zur Vereinheitlichung des Benutzer- und Rechtemanagements aller im Einsatz befindlichen Systeme und Anwendungen eines Unternehmens vor.

Webadresse: http://blog.identity-and-access-management.de

Tools4ever besticht durch seine No-Nonsense-Vorgehensweise und ermöglicht einen niedrigen „Total Cost of Ownership“. Verglichen mit anderen Identity- und Access-Management-Lösungen liefert Tools4ever innerhalb weniger Tage eine komplette Lösung anstelle der üblichen Zeit von einigen Wochen oder Monaten.

Wegen dieser Vorgehensweise ist Tools4ever mit Millionen von verwalteten Benutzerkonten ein führender Anbieter von Identity- und Access-Management Lösungen. Tools4ever liefert diverse Software-Produkte und Consulting-Dienste auf dem Gebiet von Identity-Management, wie z.B. User Provisioning, RBAC, Passwort-Verwaltung, SSO und Access-Management.

Für weitere Informationen: www.tools4ever.de

Kontakt:
tools4ever Deutschland GmbH
Wolfgang Kostka
Herrenstrunden 23a
51465 Bergisch Gladbach
+49 2202 2859-250
[email protected]
http://www.tools4ever.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.