Nozag AG optimiert die Dekantiermaschine „Maximus“

Einfaches Dekantieren dank Technik der Nozag AG

Es ist oftmals ein mühsames Unterfangen, große Weinflaschen zu dekantieren und den darin befindlichen Wein sachgemäß ins Glas zu füllen. Das kreative Metallbauunternehmen Steel + Art entwickelte zu diesem Zweck eine Dekantiermaschine, die einerseits genau diesen Prozess erleichtern, andererseits aber auch aus ästhetischer Sicht dem Stil von professionellen Weinhandlungen entsprechen sollte. Schnell wurde ersichtlich, dass die Mechanik äußerst einfach gehalten war, es bei Handbetrieb aber zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen beim Eingießen kam. Was für ein perfektes Resultat noch fehlte, war die optimale Übersetzung. Um diese auf das nächste Level zu bringen, wendeten sich die Metallbauer an die Antriebsexperten der Schweizer Nozag AG.

Optimierung durch die Schweizer Experten für Antriebstechnik

Die erfahrenen Mitarbeiter der Nozag AG widmeten sich der Antriebssituation und konnten diese mit einer entsprechenden Übersetzung optimieren. Dadurch kann der manuelle Eingriff heute gut kontrolliert werden, sodass die Schwenkbewegungen langsam und besonders gleichmäßig erfolgen. In Abhängigkeit von der Größe der Flasche kann zudem die Geschwindigkeit präzise per Feineinstellung bestimmt werden. Die Experten für Antriebstechnik setzten auf verschiedene Stirnräder, Schneckenhohlwellen sowie Kegel- und Schneckenräder in den passenden Größen, die zuvor exakt berechnet wurden. Auf diese Weise wurde die Kraftübertragung reduziert und darüber hinaus leicht eingebremst. Neben dem offensichtlichen praktischen Nutzen fügen sich die Produkte der Nozag AG auch aus visueller Sicht optimal in das bestehende Design der Dekantiermaschine ein. Dieter Waldschmidt, Geschäftsführer der Steel + Art GmbH, freut sich: „Perfekt, wie sich die Standard-Normteile der Nozag AG optisch in unsere Maschine integrieren und den kompletten Dekantiervorgang harmonisch steuern. Mit unserem Produkt kann man jetzt Magnumflaschen mit dem kleinen Finger dekantieren“.

Stirnräder, Schneckengetriebe und mehr von Nozag

Auf ihrer Website stellt die Nozag AG ihr umfassendes Programm von Standard- und Sonderteilen vor. Dieses beinhaltet unter anderem diverse Getriebe wie Spindelhub-, Kegelrad- oder Schneckengetriebe sowie Zahn-, Ketten- und Stirnräder. Auf der Onlinepräsenz finden Interessenten zudem diverse Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei der Nozag AG, Pfäffikon (Schweiz), Telefon: +41 (0)44 / 805 17 17, https://www.nozag.ch

Die Schweizer Nozag AG ist seit über 50 Jahren auf die Entwicklung und Fertigung von Antriebstechnik spezialisiert und bietet einen Full Service mit Beratung, Produktion und Logistik. Zum Sortiment zählen Verzahnungs- und Getriebekomponenten, unter anderem Spindelhubgetriebe, Schnecken- und Kegelradgetriebe. Normteile bzw. Standardausführungen werden ebenso offeriert wie kundenspezifische Varianten; auch die Weiterbearbeitung ist möglich.

Kontakt
Nozag AG
Harry Würgler
Barzloostraße 1
8330 Pfäffikon
+41 (0)44 / 805 17 17
+41 (0)44 / 805 17 18
info@nozag.ch
https://www.nozag.ch

(Visited 10 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.