Ökostromtarife: Jugend ist begeistert, aber häufig schlecht informiert

Ökostromtarife: Jugend ist begeistert, aber häufig schlecht informiert

(Bildquelle: eprimo / mindline energy)

– Klimaschutz oft Anlass zum Wechsel
– Angst vor Komplikationen als Hinderungsgrund

Neu-Isenburg, 16. Dezember 2019. Vor allem jüngere Stromkunden zeigen ein großes Interesse am Bezug von klimaschonendem Strom aus erneuerbaren Energien und sehen die Wahl eines Ökostromtarifs als wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Gleichzeitig ist diese Altersgruppe vergleichsweise schlecht darüber informiert, wie einfach und unkompliziert der Wechsel in einen grünen Tarif ist. Das ergab eine repräsentativ nach Alter und Geschlecht gewichtete Umfrage des Marktforschungsinstituts mindline energy im Auftrag des Ökostrom- und Ökogasanbieters eprimo.

Unter jungen Stromkunden zwischen 18 und 39 Jahren hebt fast die Hälfte (46 Prozent) den Klimaschutz-Effekt als wichtigen Grund für den Bezug von grünem Strom hervor. Für sieben von zehn Befragten kommt sogar die Eigenproduktion von Ökostrom mit einer Solaranlage infrage. Bei den über 50-Jährigen lag das Interesse ganze 20 Prozent niedriger. Auch die Möglichkeit, Strom aus erneuerbaren Quellen im Rahmen einer Grünstromcommunity zu beziehen, finden vor allem jüngere Menschen attraktiv. Stolze 84 Prozent sehen ein solches Netzwerk, das regionale Grünstromproduzenten und regionale Grünstromverbraucher zusammenbringt, als Option an. Skeptischer sind hier die älteren Befragten, dennoch können sich noch rund zwei Drittel eine solche Gemeinschaft aus Anlagenbetreibern und Ökostromverbrauchern grundsätzlich vorstellen.

Begeistert, aber schlecht informiert

Deutliche Altersunterschiede zeigen sich auch beim Kenntnisstand: Fast 40 Prozent der 18- bis 39-Jährigen geben an, sich noch nie Gedanken zum Anbieter gemacht zu haben. Jeder Fünfte dieser Altersgruppe, der keinen Ökostrom bezieht, ist sogar überzeugt, dass sein aktueller Versorger gar keinen entsprechenden Tarif anbietet. Während gerade einmal 17 Prozent im erfahrenen Alter zwischen 50 und 65 Jahren einen Anbieterwechsel für kompliziert halten, führen jüngere Verbraucher diesen Hinderungsgrund überdurchschnittlich häufig an: Fast 40 Prozent finden einen Wechsel schwierig – jeder Vierte hat sogar Angst, dass der Strom bei der Umstellung ausfallen könnte.

Wechsel-Angst ist unbegründet!

Egal ob online oder per Telefon: „Der Wechsel zu einem Ökostromtarif läuft, wie der Anbieterwechsel generell, in der Regel vollkommen reibungslos“, weiß Jens Michael Peters, Geschäftsführer des bundesweit aktiven Ökostrom- und Ökogasanbieters eprimo, und fügt hinzu: „Das Stromausfallrisiko ist genauso klein wie bei konventionellem Strom. Zudem gibt es nicht nur flächendeckend ein breites Angebot an Ökostromtarifen, klimaschonender Strom ist in vielen Fällen sogar günstiger als die konventionellen Grundversorgungstarife der lokalen Versorger.“

Über eprimo:
eprimo beliefert private Haushalte mit Strom und Gas zu günstigen Preisen und fairen Konditionen. Dabei stellt der Energiediscounter die bestehenden Kunden und nicht nur die neuen Kunden in den Mittelpunkt. Bei Strom- und Gas-Anbietervergleichen belegt eprimo immer wieder Spitzenplätze und erhält Auszeichnungen für die Servicequalität und kundenfreundliche Vertragsbedingungen. Mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis hat eprimo Ökostrom- und Ökogas-Angebote im Discountmarkt etabliert. Heute gehört eprimo bundesweit zu den am schnellsten wachsenden Anbietern von grüner Energie.

Firmenkontakt
eprimo GmbH
Jürgen Rauschkolb
Flughafenstraße 20
63263 Neu-Isenburg
0 69 / 69 76 70-150
0 69 / 69 76 70-49-150
Juergen.Rauschkolb@eprimo.de
https://www.eprimo.de/

Pressekontakt
Pressesprecher
Jürgen Rauschkolb
Flughafenstraße 20
63263 Neu-Isenburg
0 69 / 69 76 70-150
0 69 / 69 76 70-49-150
Juergen.Rauschkolb@eprimo.de
https://www.eprimo.de/

(Visited 8 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.