Online-Flirt: Berlinerinnen sind die wählerischsten Frauen Deutschlands

Badoo untersuchte die Flirtbereitschaft von Frauen bei männlichen Avancen im Internet

– Mainzer Frauen sind am aufgeschlossensten für Online-Flirts
– Im internationalen Vergleich landen die Deutschen Frauen auf Platz 3, hinter Großbritannien (Platz 2) und Frankreich (Platz 1)

Für Männer ist es am schwierigsten Frauen in Berlin zu beeindrucken und sie online in eine Unterhaltung zu verwickeln. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Umfrage zum Flirt-Verhalten von Badoo dem weltweit größten sozialen Netzwerk, um neue Leute kennenzulernen. Das Unternehmen untersuchte hierfür in verschiedenen deutschen Städten die Antwortbereitschaft von Frauen bei Kontaktversuchen durch Männer.

Die Umfrage zeigt zudem, dass der kühle Norden seinem Namen aller Ehre macht: Platz 2 belegen die Hamburgerinnen. Und auch wenn die Kölner feiern können, bei Online-Flirts sind sie eher zurückhalten und beanspruchen den dritten Platz für sich.

„Es gehört eine gute Portion Mut dazu, um Frauen anzusprechen“, sagt Louise Thompson, Leiterin der PR-Abteilung bei Badoo. „Und gerade bei Berliner Frauen haben Männer wenig Glück.“
Allerdings könnte es auch daran liegen, dass die Berliner Männer in punkto Online-Flirts noch einiges lernen müssen, denn die „Berliner Schnauze“ kommt nicht bei jedem gut an. „Statt einfach nur „hallo“ zu sagen“, so Thompson, „kann der Verweis auf ein gemeinsames Interesse wie beispielsweise Musik oder Filme ein guter Eisbrecher sein. Es ist außerdem wichtig, immer höflich zu bleiben, und die Frau mit ihrem Namen anzusprechen, anstatt mit „Baby“ oder „Süße“.“
Im Gegensatz zu den Berlinerinnen stehen die Mainzer Frauen Online-Flirtversuchen offen gegenüber und sind laut der Studie am aufgeschlossensten. Sie reagieren auf männlich Avancen sogar doppelt so oft wie Berlinerinnen. Auch Stuttgarterinnen und Münchenerinnen sind offen für Online-Flirts.

„Vielleicht sind die Mainzer Männer einfach geschickter, wenn es darum geht online eine Frau anzusprechen“, schlägt Thompson vor.
Deutsche auf Platz 3 in Europa
Neben einem Vergleich der deutschen Städte hat Badoo außerdem die Flirtbereitschaft der Frauen in den zehn europäischen Ländern untersucht: Im europäischen Vergleich landen die deutschen Frauen auf Platz 3. Britinnen belegen den zweiten Platz. Französische Frauen lassen sind besonders schwer zu einer Unterhaltung bewegen. Auf dem letzten Platz – und damit offen für Online-Chats – sind tschechische Frauen, dicht gefolgt von Niederländerinnen und Schweizerinnen.

Doch trotz der kühlen Haltung französischer Frauen zeigen Europäerinnen im weltweiten Vergleich die größte Offenheit bei Online-Kontaktaufnahmen. Es ist somit wahrscheinlicher, dass eine europäische Frau auf eine Chat-Mitteilung antwortet, als Frauen aus Nordamerika, Südamerika, Asien, Afrika, Australien oder anderen Teilen der Welt.

Über die Studie
Für die Studie wertete Badoo die Daten von insgesamt 147 Millionen Interaktionen auf Badoo in Deutschland und zehn europäischen Ländern (Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Italien, Spanien, Portugal, Polen, Schweiz, Die Niederlande, Tschechien) aus. Für Deutschland untersuchte das Netzwerk die zehn größten deutschen Städte: Mainz, München, Stuttgart, Frankfurt, Essen, Dortmund, Düsseldorf, Köln, Berlin und Hamburg.

– Tabelle: Die wählerischsten Frauen Deutschlands

Rang Stadt

1 Berlin
2 Hamburg
3 Köln
4 Düsseldorf
5 Dortmund
6 Essen
7 Frankfurt
8 München
9 Stuttgart
10 Mainz

Erläuterung: Die Tabelle zeigt, dass Frauen in Berlin sich am schwierigsten in eine Online-Unterhaltung verwickelt lassen. Mainzerinnen sind hingegen am aufgeschlossensten für Online-Flirts

– Tabelle: Die wählerischsten Frauen Europas

Rang Land

1 Frankreich
2 Großbritannien
3 Deutschland
4 Spanien
5 Italien
6 Portugal
7 Polen
8 Schweiz
9 Niederlande
10 Tschechien

Erläuterung: Die Tabelle zeigt, dass es Männer bei französischen Frauen am schwersten haben, einen Chat zu starten, während Tschechinnen am ehesten auf die Avancen der Männer eingehen. Deutsche Frauen landen auf Platz 3. Untersucht wurden die zehn Top-Märkte Badoos in Europa.

Über Badoo
Badoo.com ist das weltweit größte Social Network, um neue Leute zu treffen. Mit weltweit mehr als 160 Millionen registrierten Mitgliedern zählt das 2006 gegründete Unternehmen mittlerweile zu den führenden sozialen Netzwerken.
Badoo unterstützt seine Nutzer dabei, neue Leute kennenzulernen, zu chatten, zu flirten und sich zu verbreden. Das soziale Netzwerk ist in mehr als 40 Sprachen, in über 180 Ländern und auf verschiedene Plattformen sowie als Mobile App verfügbar. Badoo setzt auf ein „Freemium“-Geschäftsmodell. Registrierte Mitglieder können einen Großteil der Services kostenlos nutzen und Premium-Funktionen dazu kaufen.
Der Hauptsitz von Badoo ist in London, Großbritannien. Weltweit beschäftigt das Unternehmen über 200 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden sich unter www.badoo.com/de.

Kontakt:
Badoo.com
Amy Mills
Summit House, 12 Red Lion Square
WC1R4QD London
+44 20 7099 9939 (ext. 2036)
[email protected]
http://badoo.com/

Pressekontakt:
Fleishman-Hillard Germany GmbH
Ortrud Wenzel
Herzog-Wilhelm-Strasse 26
80331 München
+49 (0)89 230 316 83
[email protected]
http://www.fleishman.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.