PlanOrg führt mobile Patientenakte an ARCUS Kliniken ein

Mobile Visite mit der PlanOrg mobile.EMR

PlanOrg führt mobile Patientenakte an ARCUS Kliniken ein

Mobile, elektronische Patientenakte PlanOrg mobile.EMR (Electronic Medical Record)

Jena/Pforzheim, 22. November 2012 – Die ARCUS Kliniken Pforzheim arbeiten ab sofort mit der mobilen, elektronischen Patientenakte PlanOrg mobile.EMR (Electronic Medical Record) der PlanOrg Informatik. Ob während der Behandlung oder in der Visite – die Klinikärzte werden künftig über mobile Endgeräte direkten Zugriff auf alle relevanten administrativen, medizinischen und pflegerischen Patientendaten aus dem Krankenhausinformationssystem (KIS) ORBIS haben. Die mobile Patientenakte liefert den Ärzten der Klinik einen aktuellen Überblick über den Behandlungsstand des Patienten und gewährt ihnen zeitgleich Einblick in die für ihr Zeitmanagement wichtigen Informationen wie z. B. Termine und OP-Belegungen.

Über die mobile Patientenakte PlanOrg mobile.EMR werden alle relevante Patientendaten wie Labordaten, Befunde, Diagnosen, Behandlungen oder Vitalfunktionen einfach und schnell abgerufen. Sie sind auf einen Blick, einschließlich bestehender Risiken und Allergien, erfassbar. Natürlich ermöglicht die App außerdem den Zugriff auf Daten der bildgebenden Diagnostik wie z. B. auf digitale Röntgen-, CT- oder MRT-Bilder.
Durch den Einsatz der PlanOrg mobile.EMR profitieren die ARCUS Kliniken von einer schnelleren Informationsbereitstellung. So lässt sich Zeit sparen und Behandlungsprozesse werden verbessert. Weil mithilfe der App schnell und unkompliziert auf Patientendaten zugegriffen werden kann, bleibt zudem mehr Zeit für das Patientengespräch.

An den ARCUS Kliniken Pforzheim werden künftig 20 Klinikärzte in der Lage sein, alle benötigten Informationen zu einem Patienten direkt am Krankenbett abzurufen und gezielte Entscheidungen zu treffen. Dr. Orth: „Von dem schnellen und übersichtlichen Datenzugriff via Smartphone oder Tablet-PC profitieren auch die Patienten, weil sich Befunde und Bilder unter Zuhilfename der mobilen Geräte leicht und verständlich darstellen lassen.“

Die mobile App SAP EMR Unwired, auf der PlanOrg mobile.EMR basiert, ist eine KIS-unabhängige Lösung der SAP. PlanOrg mobile.EMR nutzt die im Standard vorhandenen Funktionen des SAP-Frameworks, um ORBIS-Daten darzustellen. Außerdem wurden spezielle Leistungsmerkmale von ORBIS durch neue Funktionen in der mobilen Lösung verfügbar gemacht. „Die offene Lösungsarchitektur ist der Garant für die Darstellung relevanter Informationen aus ORBIS, PACS- und DMS-Systemen sowie medizinischen Subsystemen und erlaubt es uns darüber hinaus, auch kundenspezifische Anforderungen abzubilden“, erklärt PlanOrg-Geschäftsführer Dr. Andreas Orth.

Der Einsatz der App ist plattformunabhängig und ermöglicht den Zugriff sowohl über iOS-basierte Geräte (z. B. iPad) als auch Android-Geräte (z. B. Samsung Galaxy Tab). Eine Lösung für das neue Betriebssystem Windows 8 wird voraussichtlich 2013 verfügbar sein. Die Bedienung der App ist anwenderfreundlich gestaltet.

Für die zweite Projektstufe ist geplant, dass in der PlanOrg mobile.EMR für ausgewählte Prozesse auch Daten mobil erfasst werden können, um diese im KIS Orbis verfügbar zu machen.

Zusätzlich zur mobilen Patientenakte führt PlanOrg die Mobile-Device-Management-Lösung (MDM) SAP Afaria an den ARCUS Kliniken ein. SAP Afaria ermöglicht das zentrale Management aller mobilen Endgeräte einschließlich Software-Verteilung sowie die Verwaltung der Zugriffsrechte. Darüber hinaus gewährleistet die MDM-Lösung Datenschutz und die Sicherheit der Patientendaten.

Über die ARCUS Kliniken Pforzheim:
Sportverletzungen und degenerative Gelenkerkrankungen sind die Behandlungsschwerpunkte der ARCUS Kliniken – ARCUS Sportklinik und ARCUS Klinik. Ein großes diagnostisches Zentrum bildet die Basis für die Leistungsbereiche Orthopädie und Sporttraumalogie sowie Kardiologie, Phlebologie und Rehabilitation. Die ARCUS Kliniken Pforzheim stehen für langjährige Erfahrung und Spezialisierung sowie für den Einsatz und die Entwicklung medizinischer Spitzentechnologie. Dadurch konnten sich die renommierten Kliniken in den vergangenen Jahren deutschlandweit eine führende Position in der Behandlung von Gelenkerkrankungen und Sportverletzungen erarbeiten. www.sportklinik.de

Über PlanOrg Informatik GmbH:
Die PlanOrg Informatik GmbH mit Sitz in Jena wurde 1998 gegründet und beschäftigt derzeit 35 Mitarbeiter. Als Healthcare-Partner und Systemhaus der SAP bietet das Unternehmen auf Basis innovativer SAP-Technologien umfassende Lösungen und Dienstleistungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen im Gesundheitswesen, wie etwa in Kliniken und Krankenhäusern an.
Das Lösungsportfolio umfasst die Business Intelligence Lösung BI.healthcare, die auf mobile Endgeräte abzielende Lösung i-BI.healthcare, „OnDemand- oder Cloud- Lösungen“ für das Gesundheitswesen sowie krankenhausspezifische Ausprägungen der ERP-Softwarelösung SAP® All-In-One. Ihren Kunden bietet die PlanOrg Informatik GmbH innovative und leistungsstarke Lösungen und Dienstleistungen, die entsprechend der sich schnell ändernden Marktbedingungen und Unternehmensanforderungen kontinuierlich optimiert und erweitert werden. www.planorg.de

Kontakt:
PlanOrg Informatik GmbH
Dr. Andreas Orth
Am alten Gaswerk 2
07743 Jena
03641 56 36 11
[email protected]
http://www.planorg.de

Pressekontakt:
Dialogwiese
Tina Albrecht
Uhlandstraße 4
07422 Bad Blankenburg
036741 38 00 25
[email protected]
http://www.dialogwiese.de

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.