Prozesssicherheitssysteme von Rockwell Automation maximieren Laufzeiten von immer anspruchsvolleren Anwendungen

Prozesssicherheitssysteme der nächsten Generation von Rockwell Automation verbessern Skalierbarkeit und Effizienz für höhere Sicherheitsanforderungen

Prozesssicherheitssysteme von Rockwell Automation maximieren Laufzeiten von immer anspruchsvolleren Anwendungen

Prozesssicherheitssysteme von Rockwell Automation maximieren Laufzeiten von immer anspruchsvolleren (Bildquelle: @ Rockwell Automation)

Nürnberg/Düsseldorf, 27. November 2018 – Rockwell Automation hat seine Prozesssicherheitssysteme aktualisiert, damit herstellende Unternehmen sowohl aktuelle Sicherheitsanforderungen einhalten als auch von optimierten Laufzeiten profitieren können. Unternehmen werden heutzutage mit immer anspruchsvolleren Prozesssicherheitsanwendungen konfrontiert – sei es bei neuen Geräten oder der Verwaltung bestehender Anlagen. Die fehlertoleranten Steuerungssysteme AADvance und Trusted mit ihrer gemeinsamen SIS Workstation-Software helfen Produzenten, die Anforderungen ihrer Prozesssicherheitsfunktionen zu erfüllen. Durch ihre verbesserte Skalierbarkeit, Belastbarkeit und Kommunikationsfähigkeit sorgen sie zudem für maximale Laufzeiten. Alle Sicherheitssysteme entsprechen der DIN-Norm EN 61508 für funktionale Sicherheit.

„Mit der aktuellen Leistungsfähigkeit kann das aktualisierte Angebot von Prozesssicherheitslösungen helfen, die Sicherheitsanforderungen in vernetzten Systemen einzuhalten“, sagt Steven Del Rio, Global Business Manager for Safety bei Rockwell Automation. „Diese Verbesserungen unterstreichen unser Engagement, in leistungsstarke Sicherheitslösungen zu investieren und Logic Solver-Anwendungen der nächsten Generation mit maximaler Sicherheit und Systemverfügbarkeit zu unterstützen.“

SIS Workstation-Software: Die aktuelle SIS Workstation-Software vereint die AADvance- und Trusted-Entwicklungstools für einen einfacheren Systemsupport unter einem Dach. Durch die Verschmelzung der beiden Technologien müssen Anwender nur noch eine Plattform erlernen, was den Schulungsaufwand minimiert und die Kommunikation in Topologien mit beiden Plattformen vereinfacht. Die SIS Workstation-Software setzt für beide Steuerungssysteme – AADvance und Trusted – auf eine einzelne, moderne Konfigurationsumgebung und ermöglicht dadurch schnellere und zuverlässigere Inbetriebnahmen vor Ort. Sie ist außerdem mit allen Microsoft Windows-Plattformen kompatibel.

Fehlertolerantes Trusted-Steuerungssystem: Das aktualisierte Trusted-Steuerungssystem kann den Code für Hochleistungsanwendungen (etwa zur Steuerung von Turbomaschinen) bis zu dreimal schneller ausführen. Dafür verfügt das System über dreifach modulare und redundante Steuerungen, eine umfangreiche Auswahl an analogen und diskreten E/A-Modulen sowie Sondermodule zur Turbomaschinensteuerung.
Dadurch sollen Systemaussetzer minimiert und eine hohe Verfügbarkeit und Fehlertoleranz ermöglicht werden. Die aktuelle Version verfügt zudem über ein verbessertes Gehäuse, um die Leistungsfähigkeit auch unter anspruchsvollen Bedingungen zu gewährleisten. Das ist insbesondere für Anwendungen in heißen und feuchten Umgebungen sinnvoll, wie Offshore-Anlagen für Öl und Gas. Darüber hinaus erfüllt und übertrifft es aktuelle Gerätekonstruktionsnormen, indem es schon auf Platinenebene robuster gegenüber Umwelt- und Emissionseinwirkungen ausgelegt ist.

Fehlertolerantes AADvance-Steuerungssystem: Das aktualisierte AADvance-Steuerungssystem ermöglicht eine bessere Kommunikation mit anderen anlagenweiten Systemen wie den ControlLogix-Steuerungen. Indem es Informationen über Diagnosen und Alarme sicher an andere Geräte weitergibt, kann insgesamt schneller auf ungewöhnliche Situationen reagiert werden.

AADvance, ControlLogix und Trusted sind Handelsmarken der Rockwell Automation Inc.
Windows ist eine Handelsmarke der Microsoft Corporation.

Rockwell Automation, Inc, weltgrößter spezialisierter Anbieter von industriellen Automatisierungs- und Informationslösungen, unterstützt seine Kunden dabei, produktiver und nachhaltiger zur produzieren. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin, U.S.A., beschäftigt etwa 23.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern.

Folgen Sie Rockwell Automation auf Twitter @ROKAutomationDE, Xing und LinkedIn

Firmenkontakt
Rockwell Automation
Tanja Gehling
Parsevalstraße 11
40468 Düsseldorf
0211 41533 0
[email protected]
http://www.rockwellautomation.de

Pressekontakt
HBI GmbH
Sebastian Wuttke
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+ 49 (0) 89 99 38 87 36
[email protected]
http://www.hbi.de

(Visited 6 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.