Putzfrau legal beschäftigen

Noch immer beschäftigen weit mehr als die Hälfte aller Privathaushalte ihre Haushaltshilfe schwarz

Putzfrau legal beschäftigen

Haushaltshilfen 24 verleiht seit 2007 Putzfrauen für Privathaushaltungen

Stein (AG), 20. Juli 2013: Obwohl es günstige Alternativen gibt, werden auch heute noch etwa 75% aller Haushaltshilfen in der Schweiz ohne gültigen Arbeitsvertrag und ohne Sozialleistungsabgaben beschäftigt. Dass der Arbeitgeber eine Geldstrafe riskiert und die Haushaltshilfe auf Kranken- und Sozialversicherungen verzichten muss, scheint niemanden der Beteiligten zu stören. Dabei bieten seriöse Unternehmen, die Haushaltshilfen vermitteln, einen Weg aus der Illegalität.

Den wenigsten Arbeitgebern ist bewusst, welche Folgen Schwarzarbeit in ihrem eigenen Haushalt haben kann. Durch die geringe Aufklärungsquote und die verhältnismäßig niedrigen Strafen scheinen sich viele Bürger in Sicherheit zu wiegen. Doch was geschieht, wenn sich eine Haushaltshilfe bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt? Ohne Arbeitsvertrag und ohne Krankenversicherung? Auch bei Schäden an der Wohnungseinrichtung oder bei Diebstahl stehen Arbeitgeber, die eine Haushaltshilfe illegal beschäftigt haben, ohne jede rechtliche Absicherung da.

Schwarzarbeit im Haushalt ist kein Kavaliersdelikt, sondern der Grund dafür, dass viele Menschen ohne jede soziale Absicherung leben müssen. Illegal arbeitende Haushaltshilfen können im Krankheitsfall keinen Arzt aufsuchen und haben keinerlei Anspruch auf staatliche Leistungen. Viele riskieren ihr Aufenthaltsrecht oder empfindliche Haftstrafen. Arbeitgeber sind oft über die tatsächlichen Lebensumstände ihrer Haushaltshilfen nicht informiert und glauben, dass der von ihnen gezahlte steuerfreie Stundenlohn schon für ein angemessenes Leben ausreichen wird.

Hans Stieger, Inhaber des Unternehmens Haushaltshilfen24, bemängelt immer wieder die teilweise katastrophalen Arbeitsbedingungen der illegalen Haushaltshilfen. „Die Bürger kaufen ihren Kaffee aus fairem Handel und beschäftigen aber gleichzeitig, ohne sich über die Folgen bewusst zu werden, illegale Arbeitskräfte im eigenen Haushalt“, so seine Einschätzung. Dabei gibt es gute und günstige Alternativen zur Schwarzarbeit. Wer bei Haushaltshilfen 24 arbeitet, entkommt der Schwarzarbeit, findet faire Arbeitsbedingungen und eine übertarifliche Bezahlung vor. Auch die Kunden von Haushaltshilfen 24 profitieren, wenn sie die Dienste des professionellen Reinigungsdienstes in Anspruch nehmen. Sie gelten nicht mehr als Arbeitgeber und müssen daher weder bürokratische Hürden noch strafrechtliche Verfolgung fürchten. Auch Vorstellungsgespräche, Kosten für Inserate, Verträge, Abrechnungen etc. entfallen – all dies übernimmt seit 7 Jahren Haushaltshilfen 24.

Bildrechte: http://de.123rf.com/lizenzfreie-bilder/

Haushaltshilfen 24 vermittelt Putzfrauen für Privathaushaltungen in der Schweiz

Kontakt:
Haushaltshilfen 24 GmbH
Hans Stieger
Bahnhofstrasse 239
4332 Stein
0848 50 60 50
[email protected]
http://www.haushaltshilfen24.ch/

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.