Qualitätsanspruch als Wachstumsmotor

FRITZ & MACZIOL feiert 25-jähriges Bestehen

Qualitätsanspruch als Wachstumsmotor

Unternehmensgründer Heribert Fritz & Eberhard Macziol

Ulm, 26. November 2012. Mit 17 Mitarbeitern startete FRITZ & MACZIOL am 27. November 1987 seinen Geschäftsbetrieb. Heribert Fritz, gemeinsam mit Eberhard Macziol Mitgründer, fasst die Grundidee der Unternehmung zusammen: „In erster Linie wollten wir mittelständische Unternehmen in Sachen IT (damals noch EDV) mit einem Team von gut ausgebildeten Menschen umfassend betreuen. Unseren Kunden dabei Hardware, Software und Services aus einer Hand bieten zu können war revolutionär.“ Mit diesem Geschäftsmodell und IBM als starkem Herstellerpartner wurde das Fundament für eine erfolgreiche Zukunft gelegt. Die heutige Unternehmensgruppe hat sich über die Jahre hinweg stets positiv entwickelt und ist im Jahr 2012 auf mehr als 1.000 Mitarbeiter gewachsen. Auch die beiden Kunden der ersten Stunde, das Landratsamt Neu-Ulm sowie das Unternehmen Schwenk Zement, sind FRITZ & MACZIOL bis heute treu geblieben.

Stets die Kundenbedürfnisse im Blick, erweiterte die FRITZ & MACZIOL GmbH nach und nach ihr Portfolio strategisch um weitere Herstellerpartner (Microsoft, SAP, Cisco und EMC) und Lösungen. Doch die Themen der Informationstechnologie in der Breite abzudecken genügt alleine nicht. Hierzu Eberhard Macziol: „Wir stellen die Qualität stets vor die Quantität. Deshalb investieren wir schon immer sehr viel in unser höchstes Gut: Unsere Mitarbeiter. Mit ihrem Know-how entwickeln wir innovative IT-Lösungen und können zukunftsweisend beraten und implementieren.“ So standen die ersten zehn Jahre nach der Unternehmensgründung ganz im Zeichen des Aufbaus. Während sich die FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH darauf konzentrierte, eine solide Kundenbasis im Süden Deutschlands zu schaffen und dabei vor allem auf mittelständische und ausgewählte Großkunden setzte, gelang es dem Schwesterunternehmen INFOMA Software Consulting GmbH (gegründet 1988) schon früh, im Norden Deutschlands erste Kommunen von ihrer Finanzsoftwarelösung zu überzeugen. Ende der 90er Jahre begann FRITZ & MACZIOL ebenfalls, seine Aktivitäten über Ulm hinaus auszudehnen – auch in Richtung Österreich und Schweiz.

Mit der Jahrtausendwende wurde dann die Phase der Expansion eingeläutet. Die mit Oliver Schallhorn und Oliver Couvigny personell verstärkte Geschäftsführung stellte die Weichen, um das im Süden erfolgreich etablierte Geschäftsmodell in die Fläche zu tragen. Innerhalb nur weniger Jahre wurden Geschäftsstellen in ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich und im Jahr 2006 auch auf den Philippinen eröffnet. „Im Internet-Zeitalter war dies für uns ein ganz logischer Schritt. Doch im Unterschied zu anderen haben wir nicht nur gefragt, was Asien uns bieten kann, sondern auch, was wir Asien bieten können“, so Heribert Fritz. Schritt für Schritt wurde deswegen auch das deutsche Geschäftsmodell nach Fernost übertragen. In der Folge wuchs die Gruppe dort besonders dynamisch. Auch die Übernahme der Gesellschafteranteile 2006 durch die Royal Imtech N.V. änderte die Expansionsstrategie der FRITZ & MACZIOL group nicht. Der international mit über 29.000 Mitarbeitern tätige Technologiekonzern ist ein solider Anteilseigner und unterstützt das Wachstum der Gruppe, ohne ihre Eigenständigkeit einzuschränken.

Parallel zur räumlichen Expansion verlor die Unternehmensgruppe die Kundenbedürfnisse und Markttrends nie aus den Augen. So begann FRITZ & MACZIOL mit der Entwicklung eigener Softwarelösungen für die Industrie. Mit der Übernahme von Unternehmen wie der STAS GmbH und NEO Business Partners GmbH konnten im Jahr 2008 wichtige Zukunftsthemen wie Business Intelligence oder mobile Lösungen frühzeitig besetzt werden. Neue Themen wie etwa der „Arbeitsplatz der Zukunft“ oder das Cloud-Computing kamen jüngst hinzu. Auch in der Schweiz markierte 2008 die Übernahme von IT&T und der Penta group im Jahr 2011 eine deutliche Erweiterung der Kompetenzfelder. „Die Vielzahl der Aktivitäten zeigt, dass wir uns weiterhin dynamisch entwickeln und nach wie vor unserer Gründungsidee folgen, die IT in all ihren Facetten beherrschen zu wollen – und zwar jeweils auf dem neuesten technischen Stand“, so Heribert Fritz. Und Eberhard Macziol ergänzt: „So gesehen ist für uns dieses Jubiläum nur eine Zwischenetappe auf dem Weg in die Zukunft“. Und noch ein weiterer wichtiger Grundsatz ist für die beiden aufgegangen: „Die Unternehmensgruppe trägt zwar unsere Namen, aber es sind die Menschen, die für die Gruppenunternehmen arbeiten, die dieser absolut positiven Entwicklung ihren Stempel aufgedrückt haben und diese weiter prägen“, so ihr (vorläufiges) Fazit.

Bildrechte: FRITZ & MACZIOL GmbH

Hintergrundinformation
Zur FRITZ & MACZIOL Gruppe mit Hauptsitz Ulm gehören die Unternehmen FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH, INFOMA® Software Consulting GmbH, FRITZ & MACZIOL Schweiz AG, NEO Business Partners GmbH, STAS GmbH, STAS Österreich GmbH, FRITZ & MACZIOL Asia Inc. und IT&T AG. Mit derzeit rund 900 Mitarbeitern an 21 Standorten in Deutschland und der Schweiz sowie sechs Servicestandorten weltweit erzielte die Unternehmensgruppe im Jahr 2011 einen Gesamtumsatz von über 280 Mio. Euro.

Die FRITZ & MACZIOL Gruppe hat sich in Deutschland und der Schweiz sowie mit der FRITZ & MACZIOL Asia Inc. und Servicebüros in verschiedenen Ländern weltweit positioniert. Gleichermaßen Spezialist wie Generalist bietet die Gruppe als System- und Beratungshaus ein ganzheitliches Portfolio aus Hardware, Software, Services sowie Consulting in ausgewählten Bereichen. Die Unternehmen der FRITZ & MACZIOL Gruppe entwickeln und vertreiben Software- und Systemlösungen für öffentliche Auftraggeber, den Mittelstand und Großunternehmen. Die Unternehmensgruppe ist Top-Partner von IBM, Microsoft und SAP sowie EMC und Cisco mit den höchsten Zertifizierungen und stellt den Kunden das komplette Spektrum der relevanten IT-Themen auf Basis neuester Technologien dieser Weltmarktführer sowie ergänzender Hersteller zur Verfügung. Als Teil des niederländischen Technologiekonzerns Imtech N.V. nutzt das System- und Beratungshaus innerhalb der Imtech ICT Division sowie als Kooperationspartner der anderen Divisionen, zum Beispiel der deutschen Imtech im Bereich Data Center, dabei auch europäische Synergien.

Kontakt:
FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH
Francesca Herbstleb
Hörvelsinger Weg 17-21
89081 Ulm
+49 (0) 731 / 1551-655
[email protected]
http://www.fum.de

Pressekontakt:
Press´n´Relations GmbH
Uwe Pagel
Magirusstr. 33
89077 Ulm
0731 962 87-29
[email protected]
http://www.press-n-relations.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.