Ratgeber: Die Förderung für Ihre Pelletheizung richtig genutzt

Ratgeber: Die Förderung für Ihre Pelletheizung richtig genutzt

Pelletheizung und Pelletkessel

Eine neue Heizung ist eine große Anschaffung für jeden Hausbesitzer. Daher lohnt es sich, vorab genaue Vergleiche anzustellen, welche Art von Heizanlage besonders gut für das Gebäude und das Nutzungsverhalten der Bewohner abgestimmt ist. Pelletheizungen erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit. Doch welche Kosten kommen dabei auf die Käufer zu? Und welche Förderungen gibt es für eine Pelletheizung? Diese Fragen beantwortet der Ratgeber zur Pelletheizung auf solaranlagen-portal.de.

Die Vorteile einer Pelletheizung

Pelletheizungen haben etliche Vorteile für die Betreiber und die Umwelt:
– Sie heizen mit Holzpellets, also mit nachwachsenden Rohstoffen.
Weil das verbrannte Holz genauso viel Kohlendioxid abgibt wie der Baum in seinem Leben aufgenommen hat, ist diese Heizmethode CO2-neutral.
– Außerdem wird beim Verbrennen von Pellets weniger Schwefeldioxid ausgestoßen als bei fossilen Brennstoffen. Das verringert die Gefahr von saurem Regen und Waldsterben.
– Gleichzeitig reduzieren Sie das Risiko weiterer Umweltschäden: Wenn es zu Transportunfällen kommt, richtet Öl furchtbaren Schaden an. Die Bilder von ölverklebten Wasservögeln hat sicher jeder schon einmal gesehen … Holzpellets sind jedoch selbst bei einem Unfall harmlos für Gewässer, Tiere und Pflanzen.
– Weil für Pellets häufig heimisches Holz verwendet wird, reduzieren Sie die Transportprobleme und helfen, regionale Arbeitsplätze zu sichern.
– Der Preis von Holz liegt deutlich unter dem von Gas und Heizöl. Da Öl und Gas knapper und damit teurer werden, wird dieser Unterschied vermutlich noch steigen.

Was kostet eine Pelletheizung?

Natürlich sind die Kosten ein wichtiger Entscheidungspunkt, wenn eine neue Heizung angeschafft wird. Doch ganz so einfach ist es nicht, die Frage nach den Kosten einer Pelletheizung zu beantworten: Zum einen kostet natürlich die Anlage selbst Geld. Zum anderen muss Ihr Brennstoff gelagert werden, was ebenfalls Platz und damit auch Kosten verursacht. Und schließlich müssen Sie einschätzen können, wie hoch die Brennstoffkosten im Verbrauch liegen. Außerdem gibt es einige Fördermöglichkeiten, die Sie nutzen können, um Kosten zu senken.

Einen guten Überblick über die Kosten und die möglichen Förderungen erhalten Sie im Ratgeber „5 Punkte für optimale Kosten & Förderung Ihrer Pelletheizung“. Dieser steht allen Interessierten kostenlos unter https://www.solaranlagen-portal.de/kosten-foerderung/kosten-pelletsheizung.html zur Verfügung.

Die scon-marketing GmbH informiert Endkunden seit über 10 Jahren über Energiekonzepte für Ihre Immobilien. Besonderes Augenmerk liegt auf Umwelttechnologien wie der Photovoltaik, Wärmepumpen, Blockheizkraftwerken und Abwassertechnik. Zielrichtung liegt in der Beratung und Vermittlung an Fachbetriebe in den jeweiligen Branchen.

Kontakt
scon-marketing GmbH
Jascha Schmitz
Im Sundern 1
59929 Brilon
029619859009
info@solaranlagen-portal.de
https://www.solaranlagen-portal.de

(Visited 8 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.