Rheingas: Erfolgreiches Flottenmanagement – Autogas bremst die Fahrtkosten aus

Rheingas: Erfolgreiches Flottenmanagement - Autogas bremst die Fahrtkosten aus

Autogas-Firmentankstelle birgt zusätzliches Einsparpotenzial – Umrüstung auf LPG-Betrieb rechnet sich bereits nach zwei Jahren

Autogas-Firmentankstelle birgt zusätzliches Einsparpotenzial

Brühl. – Die Aufgabe eines erfolgreichen Flottenmanagements besteht darin, die Betriebskosten des Fuhrparks so gering wie möglich zu halten. Das gelingt in vielen Fällen mit einer Umrüstung der Fahrzeug-Flotte auf Autogas. Die Umrüstkosten pro Fahrzeug liegen bei durchschnittlich 2.500 Euro. Gespart wird danach ab dem ersten gefahrenen Kilometer. Denn die Kostenersparnis pro Liter beträgt bei Autogas – bezogen auf die durchschnittlichen Tankstellenpreise im bisherigen Jahresverlauf 2012 – zwischen 70 und 80 Cent im Vergleich zu Benzin oder Super. Damit amortisiert sich die Investition in den Autogas-Betrieb – trotz eines um etwa zehn Prozent höheren Verbrauchs – bereits nach rund 40.000 Kilometern.

Doch das ist nicht alles. Weil die staatliche Förderung noch bis mindestens 2018 garantiert ist, bleiben die Betriebskosten dauerhaft niedrig: Sie sind etwa 30 Prozent günstiger als beim Diesel- und sogar 40 Prozent günstiger als beim Benzinbetrieb. Hinzu kommt der Image-Gewinn. Denn durch diese umweltfreundliche Form der Fortbewegung vermindern sich auch die Schadstoffemissionen – um bis 15 Prozent alleine beim klimarelevanten CO2. Das überzeugt sowohl die Mitarbeiter als auch Kunden und Geschäftspartner. Abgesehen davon drohen keine Fahrverbote in städtischen Umweltzonen. Und mit bundesweit 6.500 LPG-Tankstellen ist auch die Versorgung flächendeckend gesichert. Inzwischen findet man den preisgünstigen Kraftstoff bereis bundesweit an beinahe jeder zweiten Station.

Führende Anbieter wie Rheingas bieten Komplett-Pakete aus einer Hand

Um den Spareffekt noch zu steigern, empfiehlt sich die Errichtung einer privaten Autogas-Tankstelle. Bereits mit mehr als fünf Fahrzeugen oder einer Fuhrpark-Jahresleistung ab 350.000 km rechnen sich die Ausgaben für Tank und Zapfsäule auf dem eigenen Firmengelände. Führende Anbieter wie Rheingas übernehmen alles Notwendige dafür. Angefangen bei einer individuellen Wirtschaftlichkeitsanalyse über Erlaubnisanträge und Genehmigungen bis hin zu Planung, Bau und Inbetriebnahme der LPG-Station. Und selbstverständlich übernimmt der Energiedienstleister auch Wartung und Service – inklusive einer Versorgungsgarantie.

Findige Flottenmanager machen ihren Fuhrpark auf diese Weise unabhängig vom öffentlichen Tankstellennetz und beziehen darüber hinaus das Autogas zu attraktiven Sonderkonditionen, wodurch sich das Einsparpotenzial nochmals erhöht. Und auch die Techniker und Sicherheits-Experten werden keine Einwände erheben. Haben doch Crash-Tests von unabhängigen Automobil-Clubs gezeigt, dass Flüssiggas-Tanks sicherer als Benzintanks sind.

Übrigens herrscht auch im benachbarten Ausland mit Autogas freie Fahrt. Ähnlich gut ausgebaute oder noch dichtere Tankstellennetze als in Deutschland finden sich sowohl in Polen in Tschechien als auch in Italien und den Benelux-Staaten. In diesem Punkt unterscheidet sich der Kraftstoff auch vom Konkurrenzprodukt Erdgas, dessen Netz nur rund 900 Stationen in Deutschland umfasst – und an der Grenze meist endet.

Weitere Informationen unter www.rheingas.de.

Rheingas ist Kompetenzführer für die Energieträger Flüssiggas und Erdgas und steht hier insbesondere für die Entwicklung von unabhängigen Energieversorgungssystemen. Gemeinsam mit unseren Marktpartnern entwickeln wir neue, individuelle Lösungen zum jeweils besten Nutzen unserer Kunden aus Gewerbe, Industrie oder privaten Haushalten.

Das Produkt- und Leistungsportfolio von Rheingas erstreckt sich auf fünf Anwendungsbereiche: Rund ums Haus, Gewerbe/Industrie, Autogas, Freizeit und Engineering.

Als einziger Anbieter im Markt können wir bei der Planung, der Projektleitung, dem Anlagenbau, der Gasversorgung sowie der Wartung und den Serviceleistungen auf eigenes Personal mit umfassendem technischem Know-how zurückgreifen.

Kontakt:
Propan Rheingas GmbH & Co. KG
Tanja Laidig
Fischenicher Str. 23
50321 Brühl
02232-7079-1125
tanja.laidig@rheingas.de
http://www.rheingas.de

Pressekontakt:
Dr. Schulz Public Relations GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937 Köln
0221-425812
rheingas@dr-schulz-pr.de
http://www.dr-schulz-pr.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.