„Rock die Dose“: Neue AC/DC-Dose lockt mit attraktiven Prämien

Premium Pils von Karlsberg in 568ml-Getränkedose von Ball erhältlich / „Under-the-Tab-Printing“ erlaubt zielgerichtete Promotion

ACDC Bier

Fans der australischen Hardrock-Band AC/DC können sich freuen: Die Karlsberg Brauerei hat ihre neu gestaltete AC/DC Premium Pils-Getränkedose auf den Markt gebracht. Unter jeder Dosenlasche befindet sich ein individueller Code, mit dem die Fans attraktive Fanartikel kaufen oder Prämien ersteigern können. Die zielgruppengerechten Promotion-Dosen werden von Ball Packaging Europe, einem der größten Getränkedosenhersteller Europas, produziert und sind jetzt im Handel erhältlich.

Die neue AC/DC-Dose ist nicht nur dank der in Australien üblichen „Pint“-Größe von 568 ml ein Hingucker am Point-of-Sale. Hinzu kommt ihre unverwechselbare Gestaltung: Auf dem tiefschwarzen, matt bedruckten Hintergrund der Dose leuchtet der bekannte „AC/DC“-Schriftzug in Rot. Dieser ist zusätzlich mit dem silbrig glänzenden Cover des Albums „Black Ice“ unterlegt. Die rote Metalllasche auf dem tiefschwarzen Deckel vollendet den stimmigen Look der Rocker-Dose.

Neben dem neuen Design rocken auch die aktuellen Prämien. So befindet sich unter jeder Dosenlasche ein Code im Wert von 50 „Blitzen“, der Währung der Promotionaktion. Damit lassen sich beim Metal-Versandshop EMP unter anderem Fanshirts oder Musik von AC/DC kaufen oder attraktive Prämien in Auktionen ersteigern.

Individuelles Design, zielgruppengerechtes Marketing
Die Aktionscodes trägt Ball mit der sogenannten „Under-the-Tab-Printing“-Technologie auf die AC/DC-Dose auf. Mit Hilfe eines Lasers lassen sich dabei Zahlenfolgen, Zeichnungen oder Symbole innerhalb kürzester Zeit auf engstem Raum aufbringen. Das Druckbild unter der Aufreißlasche ist nur eine der Möglichkeiten, die der Getränkedosenhersteller seinen Kunden anbietet, um die Metallverpackung individuell zu kennzeichnen. Mit dem Druckverfahren DynamarkTM lassen sich Dosen beispielsweise mit bis zu 24 unterschiedlichen Designs in einem Produktionslauf gestalten. Der Einsatz von Augmented Reality oder QR-Codes ermöglicht zusätzlich die Verknüpfung von Offline- und Online-Realität. „Getränkedosen bieten vielfältige Möglichkeiten für kreative, zielgruppengerechte Werbe- oder Promotionaktionen – und liegen damit voll im Trend“, erklärt Benoit Hirszowski, Marketing Direktor bei Ball Packaging Europe. „Denn so lässt sich die Markenidentität eines Produkts individuell und zeitgemäß kommunizieren.“

Mit der AC/DC-Dose um die Welt
Dass das AC/DC Premium Pils in der Getränkedose seit seiner Markteinführung im vergangenen Jahr bei der Zielgruppe bestens ankommt, zeigt eine besondere Fanaktion. So hat der AC/DC-Fan Christian Spurk bereits im vergangenen Jahr eine leere AC/DC-Dose auf Weltreise geschickt. Mittlerweile ist die Dose bereits einmal quer durch Europa, Australien und die USA gereist, wie Fotos auf sozialen Webseiten dokumentieren (siehe auch: www.dosionair.de). Nach ihrer Weltreise soll sie einen Ehrenplatz im AC/DC-Museum im österreichischen Ternitz erhalten.

Die neue AC/DC-Dose ist in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Luxemburg, Rumänien, Schweden, Russland, Spanien, Chile und Kanada erhältlich.

Ohne Ende Gut
Die zwei wichtigsten Vorteile der Getränkedose auf den Punkt gebracht: Erstens bietet die Dose den besten Schutz für Getränke, vermittelt absolute Frische und ist ein Lifestyle-Produkt. Zweitens sind Getränkedosen unendlich oft und ohne Qualitätsverlust recycelbar: Metall ist ein permanentes Material.
Und deshalb sind Getränkedosen: Ohne Ende Gut

Für druckfähiges Fotomaterial klicken Sie auf diesen Link…
Bildunterschrift: Ball Packaging Europe produziert die neue, zielgruppengerecht gestaltete AC/DC-Dose der Karlsberg Brauerei.

Mehr Informationen zur Weltreise der AC/DC-Dose finden Sie auf www.ball-europe.com oder Dosionair…

Ball Packaging Europe
Ball Packaging Europe ist einer der führenden Getränkedosenhersteller Europas, dessen europäische Hauptverwaltung sich in Zürich, Schweiz, befindet. Ball Packaging Europe beschäftigt 2.800 Mitarbeiter und verfügt über zwölf Produktionsstandorte in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Polen und Serbien. Das Unternehmen gehört zur Ball Corporation, die hochwertige Metallverpackungen für die Getränke-, Lebensmittel- und Haushaltswarenindustrie herstellt. Darüber hinaus liefert die Ball Corporation Luft- und Raumfahrttechnik sowie andere Technologien und Dienstleistungen vorwiegend an die US-amerikanische Regierung. Die Ball Corporation und ihre Tochtergesellschaften beschäftigen weltweit mehr als 15.000 Menschen und erwirtschafteten 2012 einen Umsatz von über 8,7 Milliarden US-Dollar.

Aussagen über die Zukunft
Diese Pressemeldung beinhaltet „Aussagen über die Zukunft“ über künftige Ereignisse und Finanzleistungen. Begriffe wie „erwartet“, „vorhersieht“, „abschätzt“ und ähnliche Begriffe kennzeichnen Aussagen über die Zukunft. Solche Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den geäußerten oder implizierten sachlich abweichen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, irgendwelche Aussagen über die Zukunft aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder sonstiger Sachen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Eine Zusammenfassung der Hauptrisikofaktoren und Unsicherheiten ist den bei der Börsenaufsichtsbehörde eingereichten Unterlagen, einschließlich Anhang 99.2 im neuesten Formblatt 10.k zu entnehmen. Diese eingereichten Unterlagen sind auf unserer Webseite und unter www.sec.gov einsehbar. Zu den Faktoren, die die Verpackungssparte des Unternehmens beeinflussen könnten, zählen: Nachfrageschwankungen und Wünsche seitens des Verbrauchers oder des Kunden; Verfügbarkeit und Kosten der Rohstoffe, sowie die erheblichen Steigerungen der Granulat-, Stahl-, Aluminium- und Energiekosten in der letzten Zeit und die Möglichkeit, solche Kosten an Kunden weiterzugeben; Verfügbarkeit konkurrenzfähiger Verpackungen, Preisentwicklung und Substitutionen; Klima- und Wetterveränderungen; Ernteerträgen; Produktionskapazitäten in der Branche und Aktivitäten der Wettbewerber; Fehlen von erwarteten Produktivitätssteigerungen oder Kostensenkungen in der Produktion einschließlich derjenigen, die mit unserem Getränkedosendeckelprojekt verbunden sind; die Pfandregelung in Deutschland oder andere restriktive Verpackungsgesetze; Änderungen bei Verträgen mit Hauptkunden oder -lieferanten oder Verlust eines Hauptkunden oder -Lieferanten; Änderungen bei Wechselkursen, Steuersätzen und Aktivitäten ausländischer Tochtergesellschaften; der Effekt von LIFO Bewertung und eventuellen Änderungen zu solchen Bewertungen. Zu den Faktoren, die die Luft- und Raumfahrtsparte beeinflussen könnten, zählen: Finanzierung, Autorisierung, Verfügbarkeit und Rendite von Staatsverträgen und Handelsverträgen und die Verzögerungen, Verlängerungen und technische Ungewissheiten verbunden mit Verträgen in diesem Segment. Zu den Faktoren, die das Unternehmen insgesamt beeinflussen könnten, zählen die oben genannten und des weiteren Änderungen in Bewertungen, erfolgreiche oder erfolglose Firmenerwerbe, Joint Ventures oder Auflösungen; Integrierung neulich erworbener Firmen; Vorschriften oder Gesetze einschließlich solcher die Steuer, Umwelt und Arbeitssicherheit betreffen; staatliche Untersuchungen; technologische Entwicklungen und Erneuerungen; Firmenwertminderung; kartellrechtliche Rechtsstreitigkeiten, patentrechtliche Rechtsstreitigkeiten und sonstige Rechtsstreitigkeiten; Streik, Änderung der Leistungen an Arbeitnehmer und Arbeitskosten; projizierte und effektive Rendite der vom Unternehmen festgelegten Pensionspläne; Änderungen zu den Renten; reduzierter Cash-Flow; Zinssätze, die die Höhe der Unternehmensschulden beeinflussen, Änderungen zu nicht geprüften Ergebnissen aufgrund gesetzlicher Prüfungen oder sonstiger Einflüsse.

Kontakt:
Ball Packaging Europe
Sylvia Blömker
Kaiserswerther Str. 115
40880 Ratingen
02102-130451
Sylvia.Bloemker@ball.com
http://www.ball-europe.com

(Visited 8 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.