Rockwell Automation erweitert FactoryTalk Software für eine erhöhte Flexibilität und schnellere Amortisierung von Manufacturing-Intelligence-Systemen

Neueste Fähigkeiten ermöglichen schnellere Prototyperstellung und besseres Verständnis von Energiekosten in Relation zum Gesamtbetrieb

Rockwell Automation erweitert FactoryTalk Software für eine erhöhte Flexibilität und schnellere Amortisierung von   Manufacturing-Intelligence-Systemen

Die Lösungen eignen sich zur Erfassung, Analyse, Kontextualisierung und Weitergabe von Informationen

Nürnberg/Düsseldorf, 26. November 2013 – Hersteller setzen zur Optimierung ihrer Betriebsabläufe immer häufiger auf Leistungskennzahlen und Datenanalysen. Rockwell Automation, Inc (NYSE: ROK) adressiert diese Anforderung und reagiert mit den erweiterten Funktionen des Production-Intelligence-Portfolios in den neuen Versionen der Informationssoftware-Suite FactoryTalk. Die entwickler- und bedienerfreundlichen Lösungen eignen sich zur Erfassung, Analyse, Kontextualisierung und Weitergabe von Informationen.

„Erweiterte Skalierbarkeit! Jetzt gibt es für jede Unternehmensgröße die richtigen Werkzeuge, um einen Manufacturing-Intelligence-System zu implementieren. Manche Hersteller brauchen die Präzision und Kontrolle kompletter MES-Angebote, während andere sich eine Manufacturing-Intelligence-Lösung wünschen, die zur Realisierung kurzer Amortisierungszeiten ausschließlich spezifische Daten zusammenträgt und im Kontext betrachtet“, so Kai Bergemann, Product Manager Software EMEA Region bei Rockwell Automation. „Kunden können aus unserem Informationssoftware-Portfolio genau die Bestandteile auswählen, die sie zur Umsetzung ihrer Informationsziele und ihres Visualisierungsbedarfs brauchen; das Ganze zu einem fairen Preis und vom einfachen Trendbericht bis hin zu einem vollständigen MES-System.“

Das erweiterte Manufacturing-Intelligence-Portfolio von Rockwell Automation umfasst:

– FactoryTalk VantagePoint EMI 5.0 Software – FactoryTalk VantagePoint ist das zentrale Berichterstellungs- und Analyseprogramm für alle Produkte der FactoryTalk-Informationssoftware-Suite. In Version 5.0 bietet FactoryTalk VantagePoint Funktionen für Rapid Prototyping, erweiterte Reporting-Fähigkeiten und zusätzliche Optionen für die Anzeige auf Mobilgeräten. „Dank optimierter Designzeit-Funktionalität können wir im VantagePoint Unified Production Model (UPM) Elemente einfacher hinzufügen, löschen und ändern“, berichtet Dan Malyszko, Produktionsleiter bei Malisko Engineering, einem Solution Partner für Steuerung, Prozesse und Information innerhalb des Rockwell Automation PartnerNetwork-Programms. „Das verkürzt für unsere Kunden die Entwicklungszeit und die gesamte Amortisierung.“

Die neuen Berichtsfunktionen nutzen die Technologie von Microsoft SQL Server Reporting Services und anderen Tools. Neben der vollständigen Layout-Kontrolle unterstützen sie auch das Erstellen von Berichten. Diese Informationen können dann mit Microsoft SharePoint innerhalb der Organisation ausgetauscht werden, um datenbasierte Entscheidungsprozesse zu verbessern und die Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern, Abteilungen und Standorten zu optimieren.

Zu den weiteren Neuerungen der FactoryTalk VantagePoint Software zählt die Darstellung auf mobilen Geräten. Mitarbeiter können somit Datenberichte auf praktisch jedem Mobilgerät anzeigen und ihre bevorzugten Ansichten zur weiteren Verwendung speichern. Neue automatische Benachrichtigungen senden den Projektbeteiligten SMS- oder E-Mail-Hinweise bei kritischen Änderungen der Anlagendaten. Diese Benachrichtigungen enthalten entweder die Information direkt in angehängten Reports oder verlinken auf Elemente auf dem VantagePoint Web Server.

– FactoryTalk VantagePoint EnergyBundle – Das VantagePoint Energy Bundle liefert energiebezogene Informationen im Zusammenhang mit den Produktionsanlagen eines Unternehmens. Es umfasst neben der FactoryTalk VantagePoint EMI Software energiespezifische Modelle, Grafiken, Trends, Dashboards und Analysewerkzeuge. Das Bundle kann Anlagenbetreibern als Rahmen für die Erstellung einer betrieblichen Energy-Intelligence-Lösung dienen und ermöglicht eine verbesserte Entscheidungsfindung in Bezug auf das Energiemanagement. Die ermittelten Energieverbrauchsdaten lassen sich mit den Produktionsressourcen unternehmensübergreifend verknüpfen, um die Energienutzung überwachen zu können.

– FactoryTalk Metrics Software 11.0 – Die Software kontrolliert die Maschinen im Fertigungsbereich und bietet Effizienzüberwachung, Ereigniserfassung und Datenanalyse für Anlagenbetreiber, die Kennzahlen zur Maschinen-, Produktionslinien- und Anlagenleistung benötigen. Dazu gehört auch die Gesamtanlageneffektivität (OEE), der mittlere Ausfallabstand (MTBF) und die mittlere Reparaturdauer (MTTR). Version 11.0 der Software ermöglicht durch eine neue, manuelle Funktion zur Dateneingabe auch für Arbeitszellen ohne automatisiertes Steuerungssystem ein erweitertes Performance Management. Anlagenbediener können Daten direkt über einen Webbrowser oder von ihrem HMI-Bildschirm in FactoryTalk Metrics Software eingeben. Mitarbeiter oder Vorgesetzte mit entsprechender Berechtigung können auch Ereignis- und Performance-Daten ändern, so dass ein umfassenderes und genaueres Bild der Arbeits- und Geräteeffizienz entsteht.

– FactoryTalk Historian SE Software 4.0 – Die Anwendung FactoryTalk Historian Site Edition erfasst, speichert, analysiert und visualisiert Produktionsdaten mithilfe von leistungsstarken Datenerfassungs- und Speichermodulen, die sich in diskreten ebenso wie in Prozess- und Hybrid-Umgebungen einsetzen lassen. Einmal aufgezeichnet werden diese Daten in der VantagePoint Software mit einfachen bis komplexen Trendgrafiken dargestellt oder mit zusätzlichem Kontext aus Datenquellen, die nicht auf Zeitreihen basieren. Dadurch können Hersteller Kosten, Qualität, Produktion, Anlagen und Ressourcen effizienter verwalten. Zusätzlich zur Visualisierung auf der VantagePoint-Ebene steht die FactoryTalk Historian SE Software dem Anwender auch auf der HMI-Ebene zur Verfügung, wofür die Schnittstellen zwischen FactoryTalk View SE und FactoryTalk Historian Software genutzt werden. Die neueste Version hält erweiterte Optionen für Hochverfügbarkeit einschließlich Ausfallsicherheit bei langsamen oder unzuverlässigen Netzwerken bereit. Außerdem ermöglicht sie kürzere Datenabrufzeiten und die Verwaltung von fünfmal mehr Datenpunkten von nur einem Server.

Weitere Informationen:

– Manufacturing Intelligence: http://discover.rockwellautomation.com/IS_EN_Intelligence_Manufacturing_Intelligence.aspx

– FactoryTalk VantagePoint EMI Software:
http://discover.rockwellautomation.com/IS_EN_Intelligence_FactoryTalk_VantagePoint_EMI.aspx

– Energy Intelligence:
http://discover.rockwellautomation.com/IS_EN_Intelligence_Energy_Intelligence.aspx

– FactoryTalk Metrics Software:
http://discover.rockwellautomation.com/IS_EN_Intelligence_FactoryTalk_Metrics.aspx

– FactoryTalk Historian SE Software: http://discover.rockwellautomation.com/IS_EN_Data_FactoryTalk_Historian_SE.aspx

– Malisko Engineering:
http://www.malisko.com

Rockwell Automation, Inc, weltgrößter spezialisierter Anbieter von industriellen Automatisierungs- und Informationslösungen, unterstützt seine Kunden dabei, produktiver und nachhaltiger zur produzieren. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin, U.S.A., beschäftigt etwa 22.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern.

Folgen Sie Rockwell Automation auf Twitter @ROKAutomationDE

Kontakt
Rockwell Automation
Susanne Bergmann
Düsselberger Str. 15
42781 Haan-Gruiten
02104 960 0
[email protected]
http://www.rockwellautomation.de

Pressekontakt:
HBI GmbH
Elena Staubach
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+ 49 (0) 89 99 38 87 24
[email protected]
http://www.hbi.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.