Rockwell Automation stellt ersten Router mit kombinierten VPN- und Firewall-Funktionen vor

Services Router Stratix 5900 erstes Produkt im Portfolio des Unternehmens mit dieser Doppel-Funktionalität

Rockwell Automation stellt ersten Router mit kombinierten VPN- und Firewall-Funktionen vor

Der Services Router Allen-Bradley Stratix 5900 mit kombinierten VPN- und Firewall-Funktionen.

Nürnberg/Düsseldorf, 27. November 2013 – Als erstes Netzwerkprodukt im Portfolio von Rockwell Automation stellt der Services Router Allen-Bradley Stratix 5900 gleichzeitig VPN- (Virtual Private Network) und Firewall-Funktionen bereit. Damit eignet sich der Router zur Absicherung von Zellen oder Bereichen und kann einen Remote-Standort über ein nicht sicheres Netzwerk verbinden.

Der Services Router Stratix 5900 erweitert die bestehende Palette gemeinsam entwickelter industrieller Produkte von Rockwell Automation und Cisco, die Produktionsunternehmen beim Aufbau einer durchgängigen, sicheren Umgebung von der Unternehmensebene bis zu den Endgeräten in einem industriellen Automatisierungssystem unterstützen. Mit seinen VPN- und Firewall-Funktionen reguliert der Router die Kommunikation, was dabei hilft, eine Sicherheitszone zu schaffen und einen manipulationsfreien, stetigen Informationsaustausch über die Sicherheitsgrenze hinweg sicherzustellen. Mit VPNs lässt sich zudem ein sicherer Tunnel für die Kommunikation zwischen Server und Maschine einrichten, um Zellen oder Bereiche vor anderen Maschinen in der Anlage zu segmentieren. Die Firewall-Funktionen können eine Ein- oder Ausgabe überwachen und gegebenenfalls blockieren, wenn sie nicht der konfigurierten Richtlinie der Firewall entspricht. In Kombination sorgen VPN und Firewall dafür, dass das Netzwerk robuster und sicherer wird.

„Rockwell Automation hilft Kunden aus dem Bereich der industriellen Automatisierung, die Herausforderungen im IT-Bereich wie auch im Bereich der industriellen Steuerungssysteme anzugehen. Um die Konvergenz der Netzwerkinfrastruktur voranzutreiben, arbeiten wir mit Cisco und anderen Branchenführern zusammen und unterstützen so die Integration der Steuerungssysteme in die Verwaltung und den operativen Bereich“, sagt Peter Pesch, Commercial Engineer Integrated Architecture bei Rockwell Automation. „Dank der Zusammenarbeit der Hersteller stehen Produkte wie unser Services Router Stratix 5900, Schulungs-Ressourcen und globale Dienstleistungen zur Verfügung, die nötig sind, um die technischen und kulturellen Unterschiede zwischen Produktionsanlagen und IT-Systemen zu überbrücken.“

Zudem ermöglicht der Router, dass Fertigungsstätten mit entfernten Standorten und Niederlassungen verbunden werden und mit ihnen kommunizieren können. Zum Beispiel lässt sich eine Maschine – egal ob 100 Meter oder 1.000 Kilometer entfernt – über den Services Router mit einer Maschine im Hauptwerk verbinden. Dies ist eine typische Applikation für die Öl- und Gasindustrie oder die Wasser- und Abwasserwirtschaft, da dort häufig weit verstreute Anlagen miteinander kommunizieren müssen, um einen gemeinsamen Prozess abzuwickeln.

Der robuste Stratix 5900 läuft unter Cisco IOS und beinhaltet neben einem WAN-Port (Wide Area Network) auch vier Fast-Ethernet-Ports. Die Hardwareausstattung umfasst u.a. Network Address Translation (NAT), NBAR-Protokollfilterung, Access Control Lists (ACL) und Quality of Service (QoS) zur Priorisierung. Der Services Router ist zudem stoß- und vibrationsfest sowie für die Montage an einer DIN-Hutschiene konzipiert und mit seinem Betriebstemperaturbereich von -25 °C bis +60 °C für Industrieapplikationen geeignet.

Der Stratix 5900 ist ab sofort lieferbar und vervollständigt das umfassende Portfolio aus Stratix-Switches und dem ControlLogix EtherNet/IP Secure Communication Module (1756-EN2TSC) von Rockwell Automation.

Weitere Informationen:
– Erprobte Sicherheits- und Abwehrstrategien: Design considerations for securing industrial automation networks .
– Bildmaterial zum Services Router Stratix 5900: http://flic.kr/p/hvVsG4

Rockwell Automation, Inc, weltgrößter spezialisierter Anbieter von industriellen Automatisierungs- und Informationslösungen, unterstützt seine Kunden dabei, produktiver und nachhaltiger zur produzieren. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin, U.S.A., beschäftigt etwa 22.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern.

Folgen Sie Rockwell Automation auf Twitter @ROKAutomationDE

Kontakt
Rockwell Automation
Susanne Bergmann
Düsselberger Str. 15
42781 Haan-Gruiten
02104 960 0
[email protected]
http://www.rockwellautomation.de

Pressekontakt:
HBI GmbH
Elena Staubach
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+ 49 (0) 89 99 38 87 24
[email protected]
http://www.hbi.de

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.