RTT startet Partnerprogramm für sein High-end 3D Visualisierungs-Portfolio

„RTT Partner Network“ unterstützt die Erschließung des Mittelstands und neu er Industrien

München, 18. November 2013 – RTT ( www.rtt.ag ), der führende Anbieter von High-end 3D Visualisierung in Echtzeit, hat ein offizielles Programm für sein Partnernetzwerk gestartet. Durch das Programm erhalten bestehende und neue Partner Zugang zu einem breiten Angebot an Produkten, Lösungen und Dienstleistungen auf dem Gebiet der professionellen 3D Visualisierung. Zu den Vorteilen gehören unter anderem eine Partnerzertifizierung, Produktrabatte und Pre-Sales-Support sowie Schulungen und Zugang zu Wissensplattformen.

RTT verwandelt sein High-end Angebot in prozessoptimierende Schlüsseltechnologien für seine Kunden. Das einzigartige Portfolio von RTT, bestehend aus High-end Technologien, schlüsselfertigen Lösungen und CGI bildet die Grundlage für individuelle Anwendungen sowie lückenlose Prozessunterstützung – von Design und Entwicklung bis hin zu Marketing- und Vertriebsanwendungen. Auf Basis des umfangreichen Portfolios von RTT soll das neue Netzwerk Partner aus unterschiedlichsten Branchen, wie etwa der Automobilzulieferindustrie, Engineering, Medizin und Industrieanlagebau sowie den Energiesektor ansprechen. Die Verbindung mit RTT ermöglicht es den Partnern künftig, die Bedürfnisse ihrer speziellen Marktnische über den Produktlebenszyklus noch umfassender zu bedienen.

„Unsere Partnerschaft mit RTT hilft uns, voll auf die Bedürfnisse unserer Kunden einzugehen. Der zusätzliche Nutzen des Programms besteht jedoch darin, dass wir durch den regelmäßigen Austausch von Know-how gemeinsam neues Innovationspotenzial erschließen. Dies führt dazu, dass RTT weitere hochwertige Angebote und Lösungen entwickeln kann. Es handelt sich praktisch um eine Win-Win-Situation“, meint Matthias Steinemann, Geschäftsführer bei encad consulting, einem neuen Mitglied des RTT Partner Network.

Seit der Gründung von RTT im Jahr 1999 haben sich Partnerschaften mit Unternehmen wie Canon, Christie Digital, Fujitsu, Nanco, NVIDIA, Siemens und Visenso entwickelt. Diese werden ebenso wie neue Mitglieder in das Partnerprogramm integriert und künftig in drei Hauptgruppen unterteilt:

– Value Added Reseller (VARs), die auf den Verkauf von Visualisierungstechniken spezialisiert sind und als offizielle Wiederverkäufer Zugang zu den Produkten von RTT erhalten, darunter die neueste Version des Flaggschiff-Produktes, die Visualisierungssoftware RTT DeltaGen 12.

– Solution Providers, die nach neuen 3D Technologien suchen, um ihre bestehende Technologiekompetenz zu erweitern und die kundenspezifisch angepassten Anwendungen von RTT sowie die durchgängige Prozessunterstützung nutzen wollen.

– Alliance Partners, die kommerzielle Software oder Hardware vertreiben, individuell zugeschnittene Lösungen an gemeinsame Kunden liefern lassen und dabei die Synergien mit den Produkten, Dienstleistungen und der Computer-generated Imagery (CGI) von RTT in Anspruch nehmen.

Für VARs bietet RTT zwei Partnerschaftslevel an: den Einstiegslevel Dynamic Membership (konzentriert auf das Reselling von RTT-Produkten) und die fortgeschrittene Discovery Membership (die Partner darüber hinaus ermächtigt, den Kunden RTT-Services und gemeinsame Dienstleistungen anzubieten, darunter Inbetriebnahme technischer Anlagen, Beratung und Schulungen).

Die Mitgliedschaft im Partnerprogramm bietet den Teilnehmern zahlreiche Vorteile, darunter eine Partnerzertifizierung, Produktrabatte, Sales und Pre-Sales-Support, Schulungen, Zugang zu Produkten über Testlizenzen sowie die einfache Handhabung von Marketingmaterial über das Online-Portal und Zugang zu Wissensplattformen. Durch den Aufbau von Produkt- und Service-Know-how bei seinen Partnern liefert RTT den Endkunden die Vorteile von gesammeltem Wissen, Erfahrungen und Prozesseffizienz.

Das Partnerprogramm zielt darauf ab, die Zahl der Partnerschaften deutlich zu erhöhen, vor allem bei den VARs, sowie die Alliance Partner Struktur zu optimieren. Weiterhin plant RTT, das Programm zu erweitern und Partner in den Regionen einzubeziehen, in denen eine höhere Marktabdeckung erzielt werden soll. Im Zuge dessen unterstützt der Anbieter für High-end 3D Visualisierung bereits den Codex of PLM Openness (CPO), eine Initiative der Branche, die das Ziel hat, ein einheitliches Grundverständnis zum Thema Offenheit von IT-Systemen im Kontext PLM für Kunden, Anbieter und Dienstleister im IT-Sektor zu schaffen.

Verena Crisand, Channel Manager bei RTT, ist überzeugt, dass sowohl die bestehenden als auch die neuen RTT Partner die zentralen Aspekte eines steigenden Geschäftsvolumens sowie den Mehrwert der Visualisierung erkennen: „Der Nutzen des Programms besteht darin, dass wir das bestehende System weiterentwickeln, um branchen- und kundenspezifische Einblicke zu erweitern und zusammen mit unseren Partnern neue Märkte mit Fokus auf den Mittelstand zu erschließen.“

Interessierte Partner können sich über das Programmportal ( www.rtt.ag/en/partners/ ) des RTT Partnernetzwerks registrieren, um in direkten Kontakt mit dem Programmteam zu treten ([email protected]). Alternativ stehen Ansprechpartner auf ausgewählten Branchenveranstaltungen zur Verfügung wie zum Beispiel im Rahmen der RTT Excite 2014, am 15. und 16. Mai 2014 in München.

RTT ist der führende One-Stop-Anbieter von high-end Software, Beratungs- und Kreativleistungen für professionelle 3D Visualisierung. Als strategischer Partner bietet RTT mit seinem ganzheitlichen Ansatz nachhaltig wirksame und lückenlose Prozessunterstützung über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg. Dadurch können Produkte schneller und kosteneffizienter entwickelt werden. Die Produkteinführungszeit wird signifikant verkürzt. Über kreative, fotorealistische CGI-Umsetzungen eröffnet RTT innovative Vermarktungsmöglichkeiten und neue Dimensionen der emotionalen Markeninszenierung. Zum Kundenstamm zählen Unternehmen wie Adidas, Audi, BMW, Daimler, EADS, Electrolux, Ferrari, General Motors, Harley-Davidson, Porsche, The North Face und Volkswagen. Die RTT AG (Xetra: R1T; WKN: 701220; ISIN: DE0007012205) wurde 1999 in München gegründet; weltweit beschäftigt die RTT-Gruppe über 750 Mitarbeiter an 15 Standorten (Stand: 16.09.2013). Weitere Informationen unter www.rtt.ag.

Kontakt
Realtime Technology AG
Zeljka Skoko
Rosenheimer Straße 145
81671 München
+49 89 200 275 285
[email protected]
http://www.rtt.ag

Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Ulrike Schinagl
Sendlingerstraße 42A
80331 München
+49 (0) 89-211 871-55
[email protected]
http://www.schwartzpr.de

(Visited 7 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.