Schnell viel erreichen: Individuelle Webanwendungen im Bootstrapping-Verfahren

mindworks entwickelt durch Prototyping mit kleinen Budgets Online-Produkte

Schnell viel erreichen: Individuelle Webanwendungen im Bootstrapping-Verfahren

mindworks setzt auf Bootstrapping-Verfahren

mindworks überträgt die Idee des Bootstrappings auf die Entwicklung individueller Webanwendungen – ohne Abstriche beim Qualitätsanspruch. Die Hamburger Spezialisten für PHP-Softwareentwicklung bieten ein neuartiges Konzept zur schlanken Softwareentwicklung an und setzen hierbei auf evolutionäres Prototyping.

„Das Fundament für eine neue Webanwendung zu entwickeln ist oft sehr aufwändig. Viele erfolgsversprechende Produktideen scheitern bereits hier an den Kosten und sehen sich so mit einem Henne-Ei-Problem konfrontiert.“, sagt Martin Stoll, Gründer und Geschäftsführer der mindworks GmbH. Er beschreibt mindworks‘ Lösungsansatz so: „Bootstrapping bedeutet für uns, einen Keimling zu pflanzen und durch kontinuierliche Pflege dafür zu sorgen, dass sich die Anwendung auf der Grundlage von Erfahrungen und entlang sich verändernder Rahmenbedingungen weiterentwickelt. Der finanzielle Raum dazu soll durch die frühe Inbetriebnahme der ersten Version geschaffen werden.“

Mit der Erfahrung aus mehr als 16 Jahren individueller Softwareentwicklung für das Online-Business wissen die Experten, worauf es wirklich ankommt: Schlank und schnell mit den Keyfeatures starten, um je nach Zielsetzung frühzeitig Umsätze zu generieren oder Einsparungen zu erreichen – dabei Stabilität, Sicherheit und Erweiterbarkeit nicht aus den Augen verlieren. Ziel der Beratung ist es, mit Umsetzungskosten im niedrigen fünfstelligen Bereich die erste Version eines neuen Online-Produkts zu launchen.

Nicht jedes Projekt ist für diese Vorgehensweise geeignet: „Unser Mandant muss bereit sein, auf einem weißen Blatt zu starten und er muss die Fähigkeit haben, sein Geschäftsmodell auf den zentralen Kern zu reduzieren.“, beschreibt Martin Stoll die Voraussetzungen zur Anwendung des Bootstrapping-Prinzips.

Festpreisangebot bietet klare Kostenkontrolle

Fester Bestandteil des Konzepts ist ein Anforderungsworkshop mit dem potenziellen Kunden, in dem die kleinste denkbare Ausbaustufe der zu entwickelnden Webanwendung definiert wird. Anschließend erstellt mindworks ein Festpreisangebot über die Umsetzung und technische Begleitung bis zum Launch und auf Wunsch darüber hinaus. Sobald der Auftrag zur Umsetzung erteilt wurde, stellt mindworks ein Team aus erfahrenen Entwicklern zusammen, das von einem Projektmanager geleitet wird, der dem Kunden durchgängig als Ansprechpartner zur Verfügung steht. Dieses Team entwickelt die erste Launch-Version, die durch ihre Stabilität und ihren professionellen modularen Aufbau die Grundlage für eine beliebige Skalierung der Softwarearchitektur legt.

Die Unabhängigkeit des Kunden steht allem voran

Sobald die erste Version online ist, kann der Kunde neu entscheiden: Entweder, er beauftragt mindworks weiter mit der Betreuung der Anwendung, oder er kann sie durch ein eigenes Team oder Dritte weiterentwickeln lassen. Die Hamburger legen großen Wert darauf, nach anerkannten Methoden und mit aktuellen Standards zu arbeiten, so dass keine technischen Abhängigkeiten entstehen. Durch agiles Vorgehen stellen die Spezialisten sicher, dass im Rahmen des festgelegten Budgets und Zeitrahmens das bestmögliche Ergebnis für den Kunden erreicht wird.

Kurze Time-to-Market-Zyklen für Unternehmen jeder Größe

Das Bootstrapping-Verfahren eignet sich für jede neu zu entwickelnde Webanwendung – unabhängig von der Größe des Auftraggebers. „Das Konzept ist für Startups genauso geeignet, wie für Konzerne, die mit einem sehr kleinen Budget eine Produktidee testen möchten. Wir haben mit Unternehmen jeder Größenordnung Erfahrungen gesammelt und festgestellt, dass die zentralen Herausforderungen fast immer die gleichen sind.“, beschreibt Stoll seine Zielgruppe.

Ein Nebeneffekt der schlanken Vorgehensweise ist, dass durch die unbedingte Konzentration auf das wirklich Wesentliche, eine extrem kurze Time-To-Market erreicht wird, so dass der Mandant mit seinem Produkt den entscheidenden Schritt voraus sein kann.

Bis 31. Dezember 2012 bietet mindworks noch Einführungsrabatte für die Anforderungsworkshops an.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Manunia Friedel steht Ihnen für Rückfragen per E-Mail [email protected] oder telefonisch +49 (0)40 889 15 68 – 92 zur Verfügung.

Als Digital-Dienstleister mit technischem Schwerpunkt hat mindworks bereits vielen Kunden aus der Medienbranche bei der Optimierung von Unternehmensprozessen und dem Aufbau von technischen Infrastrukturen geholfen. Die Agentur bietet Konzeption und Realisation an-spruchsvoller Individualsoftware für das Internet, insbesondere Softwarelösungen, die Unter-nehmensprozesse optimal unterstützen und sowohl im B2B- wie auch im B2C-Geschäft zeit-gemäß online abbilden. Das seit 1996 bestehende Unternehmen ist inhabergeführt und be-schäftigt 20 Mitarbeiter mit IT-Background. Neben PHP kommen hierbei alle Technologien, Standards und Disziplinen zum Einsatz, die zur technischen Realisierung hochverfügbarer und unternehmenskritischer Webanwendungen benötigt werden. Durch den Einsatz erfahrener Projektmanager und Softwareentwickler mit ZCE-Zertifizierung wird ein hoher Qualitätsstan-dard erreicht, der auch Konzernansprüchen gerecht wird. Zu mindworks‘ Kunden zählen unter anderem: Gruner+Jahr, SPIEGEL Verlag, Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, Wer liefert was?, HypoVereinsbank, RealNetworks, deepblue networks und Digital Forward.

Kontakt:
mindworks GmbH
Manunia Friedel
Jarrestraße 42a
22303 Hamburg
+49 (0)40 889 15 68 – 92
[email protected]
http://mindworks.pressdoc.com/

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.