SecurEnvoy forciert Vertriebsaktivitäten in Australien mit Partner VExpress Distribution

Tokenlose Zwei-Faktor-Authentifizierung in Roadshows vorgestellt

Frankfurt/London/Sydney, 22. November 2013 – SecurEnvoy , Entwickler der tokenlosen Zwei-Faktor-Authentifizierung, intensiviert seine Sales-Aktivitäten in „Down Under“ zusammen mit VExpress, Telstra Distributor Partner des Jahres. Der Value Add-Distributor vertreibt das komplette Portfolio von SecurEnvoy, darunter SecurAccess für die tokenlose Remote-Authentifizierung.

VExpress ist spezialisiert auf Unified Communications, Voice- und Datennetzwerkintegration/-design, Bereitstellung von Equipment, Installation, Security sowie Performance Monitoring. Der Distributor vertreibt sein Security-Portfolio ausschließlich über Geschäftspartner, darunter die Sicherheitsspezialisten Coresight, OneGuard, Newbase und McEvoy Thomas. Kürzlich präsentierte VExpress SecurEnvoy in Brisbane auf dem jährlichen IT-Security-Seminar von Newbase für Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Behörden in Queensland. VExpress hat SecurEnvoy außerdem auf dem „Security on the Move“-Seminar von AusCERT in Brisbane vorgestellt. Auch auf den AusCERT Roadshows in Perth und Melbourne wird der Distributor zugegen sein, um IT-Entscheidungsträger in diesen Märkten zu erreichen.

Die Besucher beider Events erhielten unter anderem einen Einblick in die Funktionsweise von SecurAccess. Mittels dieser tokenlosen Zwei-Faktor-Authentifizierungslösung können sich Mitarbeiter aus der Ferne zweifelsfrei identifizieren. Dazu benötigen sie ihre persönlichen Log-in-Informationen sowie einen Ziffern-Passcode, den sie auf Wunsch per SMS, E-Mail oder Soft Token App auf Handy, Smartphone, Tablet und Co. erhalten. Nur die korrekte Kombination ermöglicht den Zugang und sichert damit sowohl den User als auch Systeme und Daten ab. Da keine zusätzlichen Hardware Token nötig sind, können Unternehmen Kosten und Komplexität reduzieren, um eine sichere Umgebung zu erhalten.

Offline-Authentifizierung möglich
In seiner neuen Server-Engine Version 7 hat SecurEnvoy die Authentifizierungsmöglichkeiten ausgeweitet. User ohne Mobilfunk- oder Internetverbindung können sich ab sofort per Festnetzanruf authentifizieren, indem sie die durchgesagte Zahlenkombination auf der Telefontastatur eingeben. Ebenfalls offline funktioniert die kürzlich vorgestellte One Swipe-Methode: Nach PIN-Eingabe scannt der Nutzer einen einmalig gültigen QR-Code per Webcam an seinem Rechner oder Laptop, um sich zu authentifizieren.

„Die tokenlose Lösung von SecurEnvoy ist schlichtweg die funktionsreichste und ausgereifteste, die aktuell angeboten wird“, erklärt Andrew Grace, Business Development Manager bei VExpress Distribution. „Aktuell rekrutieren wir weitere Partner in Victoria sowie Süd- und Westaustralien, um diese Märkte noch besser zu durchdringen. Partner mit Initiativen wie dem Newbase Security-Seminar helfen uns dabei, SecurEnvoy einem größeren Publikum abseits der IT-Security-Community vorzustellen.“

„Durch die Zusammenarbeit mit VExpress können wir auch den australischen Markt adressieren“, ergänzt Steve Watts, Marketing und Sales Director bei SecurEnvoy. „Wir haben mit dem Distributor einen sehr guten Partner gefunden, der sogar vor kurzem mit dem „Distribution Partner of the year award 2013″ vom australischen Telekommunikationsunternehmen Telstra ausgezeichnet wurde.“

Weitere Informationen zu SecurAccess sind unter http://securenvoy.de/products/securaccess/ zusammengestellt.

Über SecurEnvoy:
SecurEnvoy ist der Erfinder und weltweit erste Hersteller von Tokenless-Lösungen für die Zwei-Faktor-Authentifizierung über GSM-fähige Mobiltelefone. Tausende Anwender auf allen fünf Kontinenten profitieren bereits von einem erheblich reduzierten Zeitaufwand aufgrund mobiler Authentifizierungsvorgänge ohne Token. Die Produktpalette des Unternehmens mit Sitz in Reading (UK) bzw. Nürnberg (D) umfasst unter anderem die Lösung SecurAccess. Der Zero-Footprint-Ansatz von SecurEnvoy sorgt dafür, dass keine Remote-Software-Implementierung erforderlich ist. Die ohne technische Vorkenntnisse zu bedienenden Management-Tools lassen sich unkompliziert in bestehende IT-Infrastrukturen integrieren und ermöglichen Administratoren, problemlos bis zu 100.000 User pro Stunde einzubinden. SecurEnvoy hat sich einen Kundenstamm in den Bereichen Banken, Finanzen, Versicherungen, Behörden, Produktion, Marketing, Einzelhandel, Telekommunikation, Charity, Justiz und Baugewerbe aufgebaut. Dabei arbeitet der Authentifizierungsexperte mit namhaften Partnern wie AEP, Astaro, Cisco, Checkpoint, Citrix, Fortinet, Juniper, Microsoft, F5, Sophos etc. Weitere Information unter www.securenvoy.de.

Kontakt
SecurEnvoy Ldt.
Steve Watts
Mainzer Landstrasse 27 – 31
60329 Frankfurt am Main
02661-912600
[email protected]
http://www.SecurEnvoy.com

Pressekontakt:
Sprengel & Partner GmbH
Olaf Heckmann
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
02661-912600
[email protected]
http://www.sprengel-pr.com

(Visited 6 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.