Soforthilfe beim amtlichen Duschverbot

Schnelle Hilfe für Vermieter und Mieter bieten Legionellen-Sicherheits-Duschen

Soforthilfe beim amtlichen Duschverbot

Soforthilfe im Falle eines amtlichen Duschverbotes bietet Mietern Sicherheit und bewahrt Vermieter vor Mietkürzungen

Berlin, 29. November 2012 – Hierzulande wird bekanntlich Trinkwasser von sehr guter Qualität geliefert. Doch immer wieder kommt es vor, dass unser Trinkwasser mit gefährlichen Keimen, z.B. Legionellen verunreinigt ist.
So geschehen vor einigen Jahren in den Niederlanden, als durch eine Legionellen-Epidemie 25 Todesofer zu beklagen waren. Im Zuge der Novellierung der Trinkwasserverordnung 2011 müssen jetzt auch in Deutschland gezielt z.B. Hausinstallationen auf Legionellen getestet werden. Da verwundert es nicht, wenn immer häufiger Legionellen-Warnmeldungen durch die Gesundheitsämter gegeben werden. Dies kann zu einem sofortigem amtlichem Dusch- und Badeverbot führen, bei dem auch Wasser nur abgekocht getrunken werden darf.
Die anschließenden Maßnahmen zur Desinfektion und die Suche nach der Ursache der Verkeimung dauern Wochen, oft sogar Monate.

Legionellenschutz beim Duschen

Sichere und sofortige Hilfe gegen die gefährlichen Legionellen beim Duschen bietet ein Duschkopf mit Membrantechnologie. Durch den eingebauten Einweg-Mikrofilter werden alle Mikroorganismen im Wasser zurückgehalten. Der Duschkopf hat ein eingebautes Rückschlagventil, um ein Zurückfließen des Wassers zu verhindern. Die Anwendung ist denkbar einfach: nur den vorhandenen alten Duschkopf abschrauben und gegen den neuen Legionellen-Sicherheits-Duschkopf austauschen.

Die Membran innerhalb der LOG6® Dusche der Firma ASSTOR Reinstwassertechnik ist für eine lange Standzeit und hohen Durchfluss optimiert. Während andere Filtertechnologien bereits nach wenigen Wochen vollständig erneuert werden müssen – da die Gefahr des Filterbruchs besteht – braucht der LOG6® Filtereinsatz erst nach ca. 6 Monaten oder wenn er durch intensive Filterleistung verstopft wurde, ersetzt werden. Langzeitversuche haben gezeigt, dass selbst nach 5.000 Litern keine Legionelle den Duschkopf passieren konnte. Zudem sind die Kosten dieses Duschkopfes deutlich geringer als Einweg-Komplettsysteme, bei denen nach kurzen Intervallen die Filtereinsätze ersetzt werden müssen. Dies ist sicher auch ein Grund, warum dieses Filtersystem bereits mehr als 400.000 verkauft wurde.

Der Legionellen-Sicherheits-Duschkopf LOG6® ist auch zur Vorsorge auf Reisen in tropischen Ländern geeignet, weil er neben Legionellen, auch die meisten anderen Mikroorganismen sicher zurückhält.

Geld sparen mit Legionellen-Sicherheits-Dusche der Firma ASSTOR Reinstwassertechnik

Der Legionellen-Sicherheits-Duschkopf LOG6® kann nun auch direkt im Webshop der FirmaASSTOR Reinstwassertechnik www.asstor.de gekauft werden und ist in der Regel nach zwei Werktagen beim Empfänger, ein Expressversand ist möglich. Im Falle eines amtlichen Duschverbotes können z.B. Mieter eines Mehrfamilienhauses nach kürzester Zeit wieder duschen und der Vermieter muss keine Minderung der Miete befürchten.

Kostenfreie Beratung für Betroffene oder Hausverwaltungen

Alle Infos zum Einsatz von Legionellen-Sicherheits-Duschen und was in Notfällen noch getan werden sollte erhalten Sie unter der Rufnummer 02305 – 973 59 76.

Die ASSTOR Reinstwassertechnik e.K. wurde im Jahr 2007 von Udo Wenske in Castrop-Rauxel als Einzelfirma gegründet.

Im Geschäftsfeld Wasseraufbereitung wird Trinkwasser für den privaten und gewerblichen Nutzer von chemische Verunreinigungen durch Trenntechniken und Absorbtionsverfahren gereinigt. Hervorzuheben ist die HYGMOSE-Technik, die eine Weiterentwicklung der bewährten Umkehrosmose-Technik darstellt mit der Trinkwasser höchster Reinheit hergestellt werden kann, erstmals sogar allergenfreies Trinkwasser.

Im Geschäftsfeld Hygienelösungen werden infektionsgefährdende Verunreinigungen im Wasser mit Hilfe von chemischen Mitteln neutralisiert oder abgetötet. Hier kommt u.a. die Eigenentwicklung OXOSANUM-Chlordioxid zu Einsatz, dessen Einsatz als hochwirksames Desinfektions-Fertig-Konzentrat mit der deutschen Trinkwasserverordnung konform geht.

Mit dem Geschäftsfeld Dosiersysteme werden die für die Wasseraufbereitung und den Einsatz der chemischen Mittel notwendigen sensiblen und komplexen Messe- und Regelsystem konstruiert, gebaut und implementiert.

Das Geschäftsfeld Consulting wird als themen- und hierarchieübergreifende Entwicklungspartnerschaft verstanden. Hier entwickeln die Spezialisten der ASSTOR Reinstwassertechnik gemeinsam mit Herstellern, universitären Forschungsunternehmen, gemeinnützigen Organisationen und den Anwendern neue Produkte und Dienstleistungen.

Leitgedanke aller Aktivitäten ist das Bestreben, innovative Lösungen für Probleme von Menschen zu entwickeln.

Kontakt:
ASSTOR Reinstwassertechnik
Udo Wenske
Busssardstraße 1
44575 Castrop-Rauxel
03089409469
[email protected]
http://www.asstor.de

Pressekontakt:
TEAM PETER M. SCHOLZ GmbH
Peter M. Scholz
Westfälische Strasse 33
10709 Berlin
03089409469
[email protected]
http://www.t-ps.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.