Spar-Tipps rund um den Heizöltank

Innenreinigung und Lieferantenkontrolle

Spar-Tipps rund um den Heizöltank

Foto: stock.adobe.com / zenturio1st (No. 9217)

sup.- Mit einem kritischen Blick auf Wohnbereich und Einrichtung lassen sich oft schon einige Kostenfallen beim häuslichen Energieverbrauch erkennen. So können beispielsweise Heizkörper, die von Möbeln verstellt sind, sowie undichte bzw. unzureichend verglaste Fenster den Wärmebedarf deutlich in die Höhe treiben. Dass sich das Beheizen ungenutzter Räume oder das Dauerlüften mit gekippten Fenstern auf die Heizkosten auswirkt, ist ebenfalls leicht nachvollziehbar und erfordert kein Expertenwissen. Es gibt jedoch speziell beim Einsatz von Heizöl als Wärmeenergie potenzielle Kostentreiber, die nicht so leicht identifizierbar sind.

Eines dieser Risiken besteht bereits beim Einkauf des Brennstoffs. Während der Neubefüllung des Heizöltanks befindet sich der Zähler für die Liefermenge am Tankwagen des Lieferanten. Ob dieser Zähler fehlerfrei arbeitet und zu korrekten Lieferscheinangaben führt, liegt also außerhalb der Kontrolle des Kunden. Um sicher zu gehen, dass der Tank nach der Lieferung tatsächlich die abgerechnete Menge in der vereinbarten Produktgüte enthält, sollte bei der Wahl des Anbieters auf das RAL-Gütezeichen Energiehandel geachtet werden. Bei Händlern mit dieser Auszeichnung werden Messgeräte, Fahrzeugtechnik, Abrechnungsmodalitäten sowie die Liefer- und Sicherheitsstandards regelmäßig von neutralen Prüfern überwacht (www.guetezeichen-energiehandel.de).

Aber auch während des alltäglichen Betriebs einer Ölheizung gibt es gut versteckte Kostentreiber. Ganz wörtlich ist dies der Fall, wenn sich die Ursache unnötiger Heizkosten im Inneren des Öltanks befindet. Dort bilden sich im Laufe der Zeit Ablagerungen aus Alterungsprodukten des Öls am Tankboden. Wenn diese Partikel in die Leitung zwischen Tank und Heizkessel gelangen, kann dies die Energieeffizienz der Heizung deutlich einschränken. Die Ablagerungen sollten deshalb ab und zu im Zuge einer Tankreinigung fachgerecht entfernt werden, auch um die Lebensdauer des Tanks zu erhöhen und Schäden an der Heizung zu vermeiden. Tankbesitzer, die sich weiterführende Informationen zu diesem Thema wünschen, sollten zunächst ihren Energiehändler ansprechen. Denn zu den strengen Qualitätskriterien, die zum Führen des RAL-Gütezeichens nachzuweisen sind, gehört auch die Beratungskompetenz des Lieferpersonals.

Supress
Redaktion Detlef Brendel

Kontakt
Supress
Detlef Brendel
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

(Visited 14 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.