Stiller Winterzauber in Südtirols Süden

Pistentrubel, moderne Aufstiegsanlagen, Funparks, hunderte Kilometer bestens präparierte Pisten und Après Ski in urigen Almhütten – in Südtirols Skigebieten stehen in der weißen Jahreszeit alle Zeichen auf aktivem Urlaubserleben.

Stiller Winterzauber in Südtirols Süden

Stiller Winterzauber im Wandergebiet Naturpark Trudner Horn

Ob Ski Alpin, Fun-Carving, Snowboard, Freestyle-Skiing oder Snow Kiten Wintersportler und Freunde extravaganter winterlicher Sporterlebnisse dürfen in den Skigebieten zwischen dem Brenner, dem Reschenpass und den Sextner Dolomiten bereits ab Ende Oktober so einiges erwarten.
Doch Südtirol kennt nicht nur den lauten Pistenspass, auch im Stillen zeigt der Winter in allen Ferienregionen seine starke Seite. Ganz besonders schöne Momente genießen Naturfreunde und Winterwanderer in den tiefverschneiten Tälern und in den Naturparks oder auf den sonnigen Hochplateaus, dass es dabei mitunter auch recht sportlich zugehen kann, versteht sich von selbst.
Besonders vielseitig was die stillen Seiten des Winters betrifft, ist der Süden Südtirols. Hier südlich der Landeshauptstadt Bozen an der Etsch entlang bis hinunter nach Salurn, wo im Herbst die Trauben schwer an den Reben hängen, ist der Winter bisweilen so mild, dass man ihn kaum spürt.
So mancher Reisende lässt sich da den Cappuccino noch im Freien schmecken und genießt bei einem Spaziergang durch die gepflegten Weindörfer oder rund um den Kalterer See die wärmenden Strahlen der südlichen Sonne. Doch links und rechts der Talsohle die Hänge hinauf, im Mendelgebirge oder am Weißhorn, dem Schwarzhorn und dem Trudner Horn fordern endlos scheinende Winterwanderwege – teils aussichtsreich, teils verborgen in dichten, vom Schnee verhüllten Wäldern – zu echten Naturerlebnissen heraus.
Mit den Schneeschuhen selbst unberührte Flächen spuren, auf geräumten Wegen tief den Duft des Waldes einatmen oder auf den Rodelbahnen talwärts sausen, wie sonst ließe sich der Winter intensiver erleben?
Entdecken Sie den Winter in Südtirols Süden und genießen Sie die stille Schönheit der Naturlandschaft entlang der Südtiroler Weinstraße.

Manchmal gelingt es, ein wahres Idyll zu finden. Altrei und Truden, die beiden verträumten Bergdörfer, tausend Meter über dem Etschtal in Südtirol“s Süden schenken wohltuende Ruhe, traumhafte Beschaulichkeit und die vielleicht vermisste Einsamkeit.

Üppige Wälder, saftige Blumenwiesen, Weiher, Bergseen und heimelige Almen lassen mit allen Sinnen wahrnehmen und genießen.

Der Naturpark Trudener Horn (220 m – 1700 m) mit 400 km markierten Wanderwegen auf einer Gesamtfläche von 7000 ha, ist eine submediterrane Vegetationszone und einer besonders artenreichen Pflanzen und Tierwelt. Der Naturpark Trudner Horn ist Südtirols „Waldpark“ schlechthin. Nur hier findet man eine derart abwechslungsreiche Vielfalt von Waldgesellschaften. Herausragende Naturdenkmäler, wie die über vierzig Meter hohen Tannen und Fichten. In den Lichtungen erfreuen Goldregen, Türkenbundlilie und Waldorchideen.

Kontakt
Wandergebiet Naturpark Trudner Horn Südtirol
Brigitte
Kajetan-Pacher-Str. 9
39040 Truden
0039 0471 869 078
[email protected]
http://www.trudnerhorn.com

Pressekontakt:
Unterkircher Marketing KG
Siegfried Unterkircher
Kalterer Seestr. 4
39040 Tramin
+39 0471 860093
[email protected]
http://www.unterkircher-marketing.com

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.