The Next Big Thing a la Hubspot – Inbound Networking! (u.a. in der kooperativen Kompetenz-Cloud)

Erfolgreiche Kontakte durch qualifizierte Inhalte und Reichweite im Netzwerk

Bereits seit ihrer Gründung im Jahr 2000 setzt die Competence Site auf qualifizierte Inhalte als Basis für gezieltes „Networking“ zwischen Anbieter und Nachfrager. Jetzt bekommt dieser bewährte Ansatz neuen Schub. So sieht beispielsweise Matthias Hohensee, Korrespondent der Wirtschaftswoche im Silicon Valley, das amerikanische Start-Up Hubspot als Bedrohung für das Kerngeschäft von Google, den Textanzeigen (siehe WiWo 26 (S.81)). Hubspot unterstützt Unternehmen alternativ zu Google-Adwords bei ihrem „sozialen Marketing“, beispielsweise durch Tools für eigene Blogs und das Management der Präsenz im sozialen Web, aber vor allem durch Inbound Marketing.

Inbound Marketing ist einer der neuen Hoffnungsträger der Marketing-Community, nicht nur in den USA. Inbound Marketing setzt vor allem auf interessanten Content, um so Besucher für die eigene Seite zu gewinnen und dann in Vertriebs-Kontakte umzuwandeln. Ein anderer Weg als der herkömmliche Outbound-Ansatz, z.B. über Mailingansprache.

Auch in Deutschland wird Content als der zukünftige Weg im Marketing gesehen. U.a. vergleicht Norbert Schuster, Marketing-Experte in Deutschland, Inbound-Marketing mit einem Wasserloch, an dem Elefanten fotografiert werden. Statt ihnen hinterherzulaufen („Outbound“), schafft man ein Wasserloch durch attraktiven Content und sorgt dafür, dass „die Elefanten den Duft des Wassers schnuppern“ und so selbstständig die Website der Unternehmen aufsuchen („Inbound“), um am Ende zu einem Vertriebskontakte zu werden.

Hierauf setzt nun auch das bewährte Geschäftsmodell der Competence Site. „Unsere Partner und Mitglieder stellen schon seit mehr als 12 Jahren fachliche Informationen im Rahmen ihres Content Marketing zur Verfügung und wir sorgen dafür, dass diese im Netz gefunden werden“, erläutert Dr. Winfried Felser, Gründer und Vorstand der Competence Site, Köln.

Doch in Köln leistet man in Zukunft noch mehr. Durch die Anbindung von XING und LinkedIn erfolgt der Kontakt zwischen Content-/Kompetenz-Anbieter und Nachfrager nun unmittelbarer und nicht mehr anonym. Ergänzend werden in Köln gezielte Diskussionen auf Initiative der Competence Site zu aktuellen Themen angeboten, an denen sich jeder beteiligen kann, um so ein multiplikatives kommunikatives Umfeld für mehr Reichweite zu schaffen. Zudem können mit der neuen Competence Site beliebige Networking-Prozesse der Partner angedockt werden, z.B. zur sozialen Multiplikation oder aber um Business-Prozesse zu beschleunigen und beliebige Landing-Pages zu integrieren.

Genau dieses Angebot macht aus dem Inbound-Marketing auf der eigenen Homepage ein kooperatives Inbound-Networking in der gemeinsamen „Kompetenz-Cloud“. Von dieser Synergie und der intensiven Zusammenarbeit auf der Competence Site profitieren alle Partner. Die Competence Site als kooperatives Wasserloch. „Unsere Partner und alle Mitglieder der Competence Site bringen sich als Netzwerk ein, stellen ihren Content zur Verfügung, nutzen und beteiligen sich aktiv am fachlichen Dialog, sorgen für Reichweite in den Suchmaschinen und sozialen Medien und profitieren schließlich von den Kontakten und den andockenden Mehrwert-Prozessen“, erläutert Felser abschließend und positioniert so die neue Competence Site als Teil des Wandels in Richtung Inbound Marketing.

2000 als Spin-Off der Fraunhofer-Gesellschaft gestartet, hat sich Competence-Site inzwi-schen zu einem der führenden Kompetenz-Netzwerke im deutschsprachigen Raum für Fragestellungen aus den Bereichen Management, IT, Produktion, Logistik, Finanzen, Recht und anderen Branchen etabliert. Unternehmen können über diesen Kanal mit ihrer Kompetenz durch Fachbeiträge, Roundtables und Specials den Markt erschließen. Entscheider und Fachinteressierte wiederum finden an einem Ort vernetzt und klassifiziert alles, was zu ihrem Thema, ihrer Branche oder Region von Interesse ist. Inzwischen verzeichnet Competence-Site über 1.6 Millionen Besucher im Jahr.
Die Competence Site wird in Richtung eines Kooperationsportals neu aufgestellt und trägt zukünftig den Namen Boost-too.net. Das heutige Fachportal bildet die Basis des zukünftigen Kooperationsportals, das alle Nutzer und Partner durch die Zusammenarbeit in ihrem Erfolg stärkt. Der Kooperationsgedanke wird durch die Mobilisierung aller Partner, die gemeinsame Aufbereitung der relevanten Informationen und die umfassende Vernetzung und Verteilung in Richtung der relevanten Netzwerke gelebt. Diese 360 Grad-Vernetzung bei Partnern, Inhalten und Zielgruppen macht den Unterschied aus und sorgt für eine Stärkung des einzelnen als Teil der Kooperation.
Ziel von Boost-too.net ist es so, zur Anlaufstelle Nummer 1 zu werden, wenn es um die gemeinsame Lösung von fachlichen Problemen im Netz geht. Ob es um das Finden von Information, die Beantwortung von Fragen oder die ganzheitliche Vermarktung von Wissen, Produkten oder Stellen geht, durch die Vernetzung wird der Erfolg spürbar verbessert.

Kontakt:
NetSkill AG
Dr. Christine Lötters
Salierring 43
50677 Köln
+49 (0) 221 – 719 48 – 95
[email protected]
http://www.competence-site.de

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.