Tierrechtsaktivist Prof. Dr. Klaus Petrus auf der VeggieWorld, der größten deutschen Messe für Vegetarier, Veganer und Rohkost-Freunde

Tierrechtsaktivist Prof. Dr. Klaus Petrus auf der VeggieWorld, der größten deutschen Messe für Vegetarier, Veganer und Rohkost-Freunde

„Die Verdinglichung der Tiere durch den Menschen“ gehört zu den zentralen Themen der Human-Animal Studies. Und doch gibt es bislang keine umfassende Analyse dieses Konzepts. Der Vortrag von Prof. Dr. Klaus Petrus am Samstag, 26. Oktober 10.15 Uhr, auf der VeggieWorld in Raum 14 in Düsseldorf möchte dazu einen Beitrag leisten und diese drei Fragen beantworten: „Was heißt es eigentlich, dass Tiere verdinglicht werden?“ „Welche sozialen Prozesse sind hier am Werk?“ Und: „Ist die Verdinglichung von Tieren ein moralisches Unrecht?“
Der Publizist und Tierrechtsaktivist aus der Schweiz grenzt in seinem Vortrag die zentralen Begriffe Tierrechte und Tierschutz sowie Vegetarismus und Veganismus voneinander ab. Er analysiert die Bezüge der Tierrechtsbewegung zu anderen sozialen Bewegungen und stellt in seinem Ausblick die wichtige Frage, wie politisch die Tierrechtsbewegung sein muss, um eine gesellschaftlich verändernde Kraft zu entwickeln. Petrus: „Wir betrachten Tiere mehr oder weniger als Ressourcen, die für uns da sind. Tiere gehören nicht sich selbst, sondern uns, sie sind unser Eigentum. Und das heißt auch: Wir können sie kaufen, verkaufen, verschenken. Wir können sie mästen und schlachten, aufziehen und für unsere Zwecke ausbilden – letzteres betrifft auch Blindenhunde. Ich wünsche mir eine Welt, in der wir Menschen uns um unsere Mitmenschen sorgen und nicht irgendwelche Tiere einsetzten, die für uns diese Pflicht übernehmen“. Mit dieser für viele Menschen provozierenden Sicht der Dinge wird er sicherlich auf der Messe für Aufmerksamkeit sorgen. Um sich einen generellen Überblick zu verschaffen, ist der Vortrag vor allen Einsteigern oder tierrechtsunbelasteten Interessenten zu empfehlen.
Prof. Petrus engagiert sich aktuell bei www.tier-im-fokus.ch. Während der Tierschutzcausa in Österreich setzte er sich für die Beschuldigten ein und geriet dabei aber ins Kreuzfeuer der Kritik – er wäre zu radikal und für die Uni nicht tragbar. Letztlich stellte sich die Uni nach einigem Zögern aber hinter ihn. Das damalige Buchprojekt zu radikalem Tierschutz-Aktivismus wurde dadurch aber offenbar gekippt. Inzwischen hat Petrus die Universität verlassen und dafür das Buch „Tierrechtsbewegung“ über die Geschichte, Theorie und Aktivismus in der Tierrechtsbewegung geschrieben, aus dem in Fachkreisen immer wieder zitiert wird und das auch Grundlage seines Vortrages auf der Messe ist.
Neben dem Vortrag von Prof. Dr. Klaus Petrus hat die VeggieWorld aber noch mehr zu bieten. Rund 60 Aussteller und über 20 Referenten geben vom 26. bis 27. Oktober auf dem Düsseldorfer Messegelände einen Einblick in den nachhaltigen, fleischlosen Genuss. Alle Informationen über das Vortragsprogramm und die ausstellenden Unternehmen gibt es auf der Webseite der Düsseldorfer Messegesellschaft: www.veggieworld.de

Wir sprechen Ihre Sprache

Die Welt verlangt immer stärker nach Informationen und neuen Ideen. Jeden Tag. Und immer schneller. Dieser Wettbewerb entscheidet darüber, wer überlebt. Märkte wachsen zusammen, alte lösen sich auf, neue entstehen. Globalisierung ist kein Trend mehr, sondern Realität. Die MCO stellt sich dieser Herausforderung. In Partnerschaft mit Verbänden und Institutionen beweisen wir seit Jahren, dass wir diesen Kampf gewinnen können und so schaffen wir es auch immer wieder, unsere Kunden erfolgreich ins Ziel zu bringen. Auf unseren Messen, den Kongressen oder im Internet. Kompetenz, Innovationsfähigkeit und Teamwork, gepaart mit Zuverlässigkeit und Engagement – das sind die Zutaten für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Für uns als Messeveranstalter bedeutet das: Flexibilität im Denken und Handeln sowie Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Entwicklungen. Unser Erfolgsgeheimnis: Präzise Konzepte, strategische Arbeitsweise und partnerschaftlicher Umgang mit Kunden und Mitarbeitern/innen. Das heißt aber auch: offener, fairer und vertrauensvoller Dialog.

Kurz: Bei MCO steht der Kunde im Mittelpunkt. Hier sehen wir auch den entscheidenden Unterschied zu großen Organisationen. Als privatrechtliches, inhabergeführtes Unternehmen können wir eben nur durch Kompetenz, Kreativität, Flexibilität und Engagement bestehen. Diese Assets und der hohe Anspruch an die Qualität der einzelnen Aktivitäten und Maßnahmen sind es aber, die unseren Erfolg sichern. Profitieren Sie davon, wenn es um Ihre nächste Veranstaltung geht. Rufen Sie uns an! Ein Gespräch ist durch nichts zu ersetzen. Basis des Erfolges ist der persönliche Kontakt! Auf Messen und Kongressen ebenso wie in der Zusammenarbeit mit uns.

Also:

Wann sehen wir uns?

Kontakt:
MCO Marketing Communication Organisation GmbH
Torsten Fuhrberg
Elisabethstr. 14
40217 Düsseldorf
0211 – 38 600 0
[email protected]
http://www.mco-online.com

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.