TU Berlin: Volltreffer für Wurfkamera

TU-Start-up Panoramawurfkamera gewinnt Hauptpreis beim „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“

Ein perfekter Wurf ist Jonas Pfeil, Qian Qin und Björn Bollensdorff von der TU Berlin gelungen. Für ihre Idee einer Panoramawurfkamera wurden sie im Rahmen des „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“ mit einem Hauptpreis ausgezeichnet. Der mit 30.000 Euro dotierte Preis wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ausgelobt. Überreicht bekamen sie die Auszeichnung am heutigen Montag, dem 3. September 2012, im Rahmen der 52. Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin.

Das Gründungsteam um den Erfinder Jonas Pfeil, der an der TU Berlin Technische Informatik studierte, hat eine ganz besondere Kamera entwickelt: Sie ist ein Ball und nennt sich Panoramawurfkamera. Mit ihr kann man vollständige Panoramabilder aufnehmen, 360° entlang des Horizonts und 180° vertikal. Die runde Kamera, die selbst aus vielen kleinen Kameramodulen besteht, muss hierfür einfach in die Luft geworfen werden. Die Aufnahme wird automatisch ausgelöst, wenn die Kamera den Scheitelpunkt des Flugs erreicht hat und dort für einen kurzen Augenblick stillsteht. Die einzelnen Linsen nehmen Bilder auf, die von einer Software zusammengefügt werden. Aufgrund der gleichzeitigen Auslösung aller Module ist die Kamera in der Lage, sogar bewegte Szenen zu fotografieren.

Jonas Pfeil entwickelte die Idee zu dieser innovativen Kamera im Rahmen seiner Diplomarbeit, die am TU-Fachgebiet Computer Graphics entstand und von Prof. Dr. Marc Alexa und Dr. Carsten Gremzow betreut wurde. Gemeinsam mit Qian Qin und Björn Bollensdorff, die ebenfalls an der TU Berlin Technische Informatik studierten, wird die Kamera nun weiterentwickelt, um eine Ausgründung vorzubereiten. Das TU Start-up Panoramawurfkamera wird seit Juni 2012 durch ein EXIST-Gründerstipendium gefördert und durch den TU Gründungsservice unterstützt. Mentor des Gründungsteams ist Prof. Dr. Marc Alexa.

Weitere Informationen finden Sie unter http://jonaspfeil.de/ballcamera

Zum „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) unterstützt mit dem „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“ Unternehmensgründungen, bei denen innovative Informations- und Kommunikationstechnik zentraler Bestandteil des Produkts oder der Dienstleistung ist. In der aktuellen Wettbewerbsrunde wurden fünf Gründungsideen mit einem Hauptpreis von jeweils 30.000 Euro ausgezeichnet. Das Preisgeld soll als Startkapital für eine Unternehmensgründung dienen. Alle Preisträger erhalten ein auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmtes umfangreiches Coaching- und Qualifizierungsprogramm. Der Wettbewerb findet halbjährlich statt.
2.711 Zeichen

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Jonas Pfeil, Panoramawurfkamera, Tel.: 030/22012899-0, E-Mail: camera@jonaspfeil.de

Fotomaterial zum Download
www.tu-berlin.de/?id=123766

Die TU Berlin versteht sich als international renommierte Universität in der deutschen Hauptstadt, im Zentrum Europas. Eine scharfe Profilbildung, herausragende Leistungen in Forschung und Lehre, die Qualifikation von sehr guten Absolventinnen und Absolventen und eine moderne Verwaltung stehen im Mittelpunkt ihres Agierens. Ihr Streben nach Wissensvermehrung und technologischem Fortschritt orientiert sich an den Prinzipien von Exzellenz und Qualität.

Kontakt:
TU Berlin, Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni
Stefanie Terp
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
030/314-23922
pressestelle@tu-berlin.de
http://www.tu-berlin.de

Pressekontakt:
Technische Universität Berlin
Jonas Pfeil
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
030/22012899-0
camera@jonaspfeil.de
http://www.tu-berlin.de

(Visited 6 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.