Umweltschonend fahren

Umweltschonend fahren

Seit geraumer Zeit wird vom Klimawandel und der Umweltverschmutzung durch den Personenverkehr geredet. Autos mit Verbrennungsmotoren tragen durch den Treibstoffausstoss zur Belastung der Umwelt bei.
Wenn Sie umweltschonend fahren, tun Sie nicht nur der Umwelt, sondern auch Ihrer Brieftasche Gutes.
Kein Wunder, dass es in der Schweiz ein vom Bundesamt für Energie angestossenes Programm für ökologisches und ökonomisches Fahren namens „Eco-Drive“ gibt und umweltschonendes Fahren seit 2005 auch Teil der Zweiphasenausbildung ist.
Die Ratschläge, die Sie in diesem Blogbeitrag finden, sind auch für alle interessant, die sich auf die Autoprüfung Theorie vorbereiten.
Bei Berücksichtigung einiger wichtiger Tipps vor und während der Fahrt lässt sich der Treibstoffverbrauch und dadurch auch die Umweltbelastung deutlich reduzieren.

Achten Sie auf den richtigen Reifendruck

Umweltbewusstes Verhalten fängt vor der Fahrt an. Ein wichtiger Aspekt ist der richtige Luftdruck in den Reifen. Wer mit zu geringem Druck im Pneu unterwegs ist, hat einen höheren Rollwiderstand, weil eine grössere Reifenfläche auf der Fahrbahn aufliegt.
Das führt zu einem höheren Treibstoffverbrauch. Prüfen Sie den richtigen Luftdruck ca. einmal pro Monat bei kalten Reifen. Wer Treibstoff sparen will, fährt in der warmen Jahreszeit nicht mit Winterreifen.
Mehr zu diesem Thema erfahren Sie übrigens in unserem Auto Theorie Blogbeitrag „Autoreifen und der richtige Luftdruck“.

Reduzieren Sie unnötiges Gewicht

Gewicht sparen bedeutet Treibstoff sparen. Lassen Sie Dinge, die Sie nicht benötigen in der Garage.
Wer Schnee auf dem Autodach hat, muss diesen vor Beginn der Fahrt unbedingt entfernen, nicht nur aus Gründen des umweltschonenden Fahrens, sondern auch, weil der Gesetzgeber dies aus Sicherheitsgründen vorschreibt.

Es gibt immer noch Menschen, die in der kalten Jahreszeit den Motor im Stand warmlaufen lassen. Das kostet neben Treibstoff auch Geld: in der Schweiz zahlt man dafür eine Geldbusse von 60 Franken. Wer ein Auto mit Sitzheizung besitzt, sollte sich überlegen, ob diese wirklich benötigt wird.

Im Sommer gilt Ähnliches. Überlegtes Einschalten der Klimaanlage spart Treibstoff. Wenn man vor dem Losfahren gut durchlüftet und einige Minuten mit offenen Fenstern fährt, sorgt dies für Kühlung. Fahren Sie aber nicht durchaus mit offenen Fenstern, da dies den Luftwiderstand und damit den Treibstoffverbrauch erhöht. Falls diese Massnahmen keine Abhilfe schaffen, sollten Sie die Klimaanalage einschalten. Untersuchungen haben nämlich gezeigt, dass Fahren in zu warmer Umgebung zu einer Abnahme der Konzentration und längeren Reaktionszeiten führt.

Während der Fahrt können Sie durch richtiges Fahrverhalten Sprit sparen, indem Sie das Gaspedal mit Bedacht betätigen, vor allem als Neulenker sollten Sie nicht zu schnell unterwegs sein, aber auch erfahrene Autofahrer sollten auf ihre Geschwindigkeit achten – auch aus Rücksicht auf die Umwelt.

Legen Sie den richtigen Gang ein

Sehr wichtig ist das Wählen des richtigen Ganges. Das bedeutet konkret, dass man früh schaltet und im hohen Gang fährt.
Vor Ampeln oder Hindernissen sollte man den Wagen ohne Gas im eingelegten Gang rollen lassen. Diese sogenannte Schubabschaltung hilft ebenfalls, den Treibstoffverbrauch zu reduzieren.
Experten sagen übrigens, dass man auch bei relativ kurzen Stopps von 5 -10 Minuten den Motor abstellen sollte, nicht nur beispielsweise bei geschlossenen Bahnschranken.
Wenn Sie bergauf fahren, sollten Sie einen möglichst hohen Gang einlegen und viel Gas geben. Das sorgt für eine kleinere Drehzahl und somit für einen geringeren Spritverbrauch.
Falls Ihr Auto über einen Tempomat oder eine Start-Stopp-Automatik verfügt, sollten Sie diese technischen Möglichkeiten nützen. Der Tempomat sorgt für eine gleichmässige Fahrweise, die weniger Kraftstoff benötigt. Mit der Start-Stopp-Automatik kann man bis zu 10% sparen.

Durch das Befolgen einiger weniger Tipps und durch das Ändern der Fahrweise können Sie einiges zum Schutz der Umwelt beitragen und zusätzlich noch Geld sparen!

Das Schweizer Unternehmen e-university ist seit Jahren mit verschiedenen Lernprogrammen erfolgreich auf dem Markt. Im Portfolio der Firma befinden sich interaktive Prüfungsvorbereitungen zu Fahrprüfungen für Auto, LKW und Motorrad, sowie Zulassungsprüfungen im Bereich Marketing, Verkauf, PR und Kommunikation.

Kontakt
Walter Systems AG
Beat Walter
Morgenstrasse 129
3018 bern
+41319984171
info2@e-university.ch
http://www.e-university.ch

(Visited 6 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.