Und wie sieht es in der Nahrungs- und Genussmittelbranche aus?

Wie sind die Strategien auf die Zukunft ausgerichtet?

Und wie sieht es in der Nahrungs- und Genussmittelbranche aus?

Hendrik Oevel | Interim Management | Coaching | Vertriebsberatung

Und wie sieht es in der Nahrungs- und Genussmittelbranche aus?

Wie sind die Strategien auf die Zukunft ausgerichtet?

Der Markt in der Nahrungs- und Genussmittelbranche entwickelt sich zunehmend rasanter. In „guten“ Zeiten suchen Unternehmen zusätzliche Führungskräfte, die Abteilungen leiten und Projekte eigenverantwortlich durchführen. Zukunftsstrategien sollen mehr und mehr konsequent umgesetzt werden und nach Möglichkeit auf plötzliche Marktveränderungen angepasst werden. Durch das Gestalten und Einsetzen von zukunftsorientierten Strategien werden Entscheidungen, Leitlinien und Aktivitäten im Unternehmen wirtschaftlicher und personalfreundlicher umgesetzt und wahrgenommen. Gleichzeitig unterstützen und lenken sie die Effizienz im täglichen Arbeitsablauf und geben den Mitarbeitern im Unternehmen eine gewisse Richtung vor.

Hendrik Oevel: „Im Rahmen meiner Interim-Management-Tätigkeit entwickle ich immer häufiger, mit den Verantwortlichen, umfassende Zukunftsstrategien für die Bereiche Vertrieb, Marketing und Einkauf. Unternehmen, vor allem die aus der Nahrungs- und Genussmittelbranche, legen Wert darauf ihre Mitarbeiter für ihre Strategien und Konzepte der Zukunft zu gewinnen. Engagiertes Mitdenken, Einbringen von kompetenten Vorschlägen, Setzen neuer Impulse sowie die konsequente gemeinsame Umsetzung der Unternehmenskonzepte, wird durch das Einbinden der Mitarbeiter gefördert und bestärkt.

Und warum immer häufiger externe Manager im Führungsstab und Vertrieb?

Die Personalsuche in der Lebensmittelbranche wird immer schwieriger. Gute Führungskräfte zu finden gestaltet sich zunehmend zeit- und auch kostenintensiver. Betroffen hiervon sind vorrangig mittelständische Firmen sowie Unternehmen außerhalb großer Städte. Gleichzeitig entwickeln sich die nationalen und internationalen Märkte rasant, die Forderungen vom Handel nach neuen und zukunftsorientierten Strategien und Produktinnovationen werden immer größer. Hinzu kommen extreme Kostenerhöhungen wie zum Beispiel bei Rohstoffen, Packstoffen und Energie.

Der Verdrängungswettbewerb wird immer härter. Ein strategisch nach vorne schauender und verantwortungsbewusster Unternehmer im Food- und Nonfood-Bereich kann es sich heute kaum noch leisten, Schlüsselpositionen für einen Zeitraum von mehreren Monaten unbesetzt zu lassen bzw. Projekte ins Leben zu rufen, ohne die Ressourcen zu haben.

Für Erfolg und Existenzsicherung des Mittelstandes ist es unabdingbar das strategische Management auf das Zukunftsmanagement zu erweitern. Konzepte, Systeme, Prozesse, Methoden und Analyse des Marktes müssen in das Zukunftsmanagement strategisch eingebracht werden.

Die Konzepte, die von Hendrik Oevel auf das jeweilige Unternehmen individuell zugeschnitten und konsequent an die Zukunft des Marktes ausgerichtet werden, unterstreichen die Strategie-Entwicklung.

Nächster Termin Hendrik Oevel:
20.-22.11.2013 | 14. Internationaler Süßwaren-Kongress 2013 | Berlin

Mehr unter: www.hendrikoevel.de

Bildrechte: Hendrik Oevel

Aus der Praxis – für die Praxis

Übernahmeprozesse zählen zum Beratungs- und Management-Portfolio von Hendrik Oevel. Er arbeitete über zwei Jahrzehnte in Spitzenpositionen in unterschiedlichen Branchen von der Metall- bis zur Nahrungsmittelindustrie und machte sich 2012 selbstständig als Berater. Sein Name ist sein Markenzeichen: Hendrik Oevel, Interim Management, Coaching, Vertriebsberatung.

Übernahme oder Neubesetzung? Als Berater und Coach ist Oevel die Vertrauensperson für Führungskräfte und Unternehmensnachfolger. Die jeweiligen Personen werden im Rahmen einer bestehenden Zielvereinbarung oder eines Projekts in den jeweiligen Umbruchphasen unterstützt. Unternehmensnachfolgen und Generationswechsel sind Oevels Spezialität. Und Oevel begleitet neue und junge Geschäftsführer in der Anlaufphase.

Ob Vertriebscoach oder Mentor, beide müssen in der Lage sein, sich schnell in Prozesse und Verantwortlichkeiten hineinzudenken. Allerdings lässt sich eine grobe Differenzierung bei der Motivation vornehmen. Während der Mentor stärker die Persönlichkeitsentwicklung im Auge hat, fokussiert sich der Vertriebscoach vornehmlich auf Zahlen und Projekte. Oftmals ist der Übergang vom Vertriebscoaching zur Führungskräfteentwicklung fließend. Oevels Coaching-Programme schließen auch individuelles Mentoring, den Einsatz als Sparringspartner auf Zeit für Geschäftsführer, Vertriebscoaching, Potenzialentwicklung und Karriereberatung sowie Beratung im Hinblick auf Identität und Persönlichkeit, Führung und Management ein.

Als Interim Manager liefert Oevel nicht nur – wie der Berater – Konzepte, sondern er übernimmt das Ruder des Unternehmens oder der Vertriebsleitung auf Zeit. Das kann bei Vakanzen (Kündigung, Krankheit) geschehen, aber auch zur Unterstützung von Junior-Chefs, im Zusammenhang mit Projekten, bei Fusionen oder Übernahmen oder in Verbindung mit neuen Unternehmenskonzepten. Wichtig ist, dass der gute Rat des Interim Managers nicht nur auf theoretischem Wissen, sondern detaillierten Erfahrungen aus dem Unternehmensalltag basiert.

Über Hendrik Oevel:
Hendrik Oevel (45, geboren in Soest, verheiratet, ein Kind) ist gelernter Industriekaufmann. Seine Karriere begann 1991 bei der Standard-Metallwerke GmbH in Werl. Nach vier Jahren als Gruppenleiter Vertrieb Export wechselte er in die Position des Area Managers Export bei der Bahlsen KG. Seine Qualitäten als Vertriebsmanager führten ihn im Anschluss über die Position des Vertriebsleiters und Prokuristen bei Pauly GmbH & Co. KG in die Geschäftsführung der miller conSup GmbH, einem Tochterunternehmen der Heristo AG. Dem Ruf der Schneekoppe GmbH & Co. KG folgend, übernahm er dort den Vorsitz der Geschäftsführung (CEO). Sowohl als Vorsitzender der Geschäftsführung als auch als unmittelbar Vorgesetzter war es ihm wichtig, Prozesse nicht nur zu initiieren, sondern diese auch mitzugestalten und umzusetzen. Nach mehr als 20 Jahren in Top-Positionen setzt er nun diesen persönlichen Benefit samt seinen wertvollen Erfahrungen für seine Tätigkeit als Berater, zertifizierter Coach und Interim Manager ein.

www.hendrikoevel.de

Kontakt
Hendrik Oevel – Interim Management | Coaching | Vertriebsberatung
Hendrik Oevel
Hoisdorfer Landstraße 57
22927 Großhansdorf bei Hamburg
+49 (0)4102 – 20 51 41
[email protected]
http://www.hendrikoevel.de

Pressekontakt:
AHUIS PR
Kati Ahuis
Warburgstraße 45
20354 Hamburg
040 – 37519293
[email protected]
http://www.ahuispr.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.