Unifiedpost Group und crossinx bündeln ihre Kräfte und schaffen ein bedeutendes europäisches Business-Netzwerk

Umfassende Order-to-Cash- und Procure-to-Pay-Lösungen für den europäischen Markt

Unifiedpost Group und crossinx bündeln ihre Kräfte und schaffen ein bedeutendes europäisches Business-Netzwerk

(Bildquelle: crossinx)

-Die Unifiedpost-Gruppe erschließt den deutschsprachigen Markt, die gesamte D-A-CH-Region sowie Ungarn
-Gemeinsamer Aufbau eines einzigartigen Netzwerks mit ca. 1 Mill. KMUs und mittelständischen Unternehmen
-Das erste Fintech, das umfassende und anpassbare „Out-of-the-Box“-Produkte für alle Kundensegmente anbietet
-Umfassende Lösung für Rechnungsverarbeitung, Beschaffung, Zahlungsverkehr und Supply-Chain-Finanzierung, die sichere, automatisierte und nachhaltige Geschäftsprozesse ermöglicht
-Die Transaktion ist ein +50 %-Aktiengeschäft
-Die Unifiedpost Group erhöht ihre Finanzprognose für den Markt

La Hulpe (Belgien) / Frankfurt a.M., 12. April 2021 – Die Unifiedpost Group (Euronext: UPG) (Unifiedpost), ein führendes europäisches Fintech-Unternehmen, freut sich, die Übernahme der crossinx GmbH bekannt zu geben. Die Übernahme ist ein wichtiger Schritt bei der Umsetzung der Konzernstrategie. Die Lösungen beider Unternehmen und ihre Märkte ergänzen sich in hohem Maße. Durch den Zusammenschluss kann das gemeinsame Unternehmen nun Order-to-Cash- und Procure-to-Pay-Komplettlösungen für kleine Firmen, mittelständische Betriebe und Großunternehmen anbieten. Unifiedpost erhält somit auch Zugang zum wichtigen deutschen Markt, die gesamte D-A-CH-Region sowie Ungarn. Das Zusammenführen der Unternehmen und ihrer Lösungen erschließt mehrere Wege zur zusätzlichen Wertschöpfung. Die Unifiedpost Group erhöht aus diesem Grund auch ihre Finanzprognose für den Markt.

Übernahme von crossinx als Eckpfeiler der Strategie von Unifiedpost

Für eine zügigere Umsetzung seiner Strategie kombiniert Unifiedpost ein zweistelliges dynamisches Wachstum mit gezielten Übernahmen. Heute gibt das Unternehmen die Übernahme von crossinx bekannt, ein für die Umsetzung der Strategie von Unifiedpost strategisch äußerst wichtiger Erwerb. Die Strategie lautet: Unifiedpost will das führende und anerkannt sichere Netzwerk für Kommunikation und Zahlungsverkehr in Europa werden. Der Wert, den crossinx in das Unternehmen einbringt, spielt für die Expansion von Unifiedpost eine entscheidende Rolle.

Hans Leybaert, CEO und Gründer von Unifiedpost: „Die Übernahme von crossinx stellt einen bedeutenden Ausbau von Unifiedpost dar. Wir vergrößern nicht nur unseren geografischen Wirkungsbereich in der D-A-CH-Region stark, was entscheidend sein wird, damit wir in 26 Ländern Europas Fuß fassen können, sondern schaffen durch dieses Zusammenlegen von Unternehmen darüber hinaus auch wichtige und neue Synergien. Dies führt zu einer erweiterten Wertschöpfung in Sachen Rechnungsverarbeitung, Beschaffung und Zahlungsverkehr und deckt den gesamten Order-to-Cash- und Procure-to-Pay-Zyklus ab. Von diesen Vorteilen profitieren alle europäischen Kunden.

Ich freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung von crossinx, denn sie werden ein wertvoller Teil des Unifiedpost-Teams werden. Marcus Laube, CEO und Gründer von crossinx, ist ein bekannter Pionier in der elektronischen Rechnungsverarbeitung, Co-Vorsitzender der EESPA (European e-Invoicing Service Provider Association) und wird auch dem Vorstand von Unifiedpost beitreten.

Gemeinsam das größte europäische Fintech-Netzwerk schaffen

Durch das Einbinden von 350.000 crossinx-KMUs umfasst das Unifiedpost-Netzwerk fast 1 Million Unternehmen, darunter kleine Firmen, mittelständische Betriebe und Großunternehmen. Die Stärke von Unifiedpost im KMU-Segment wird durch die Expertise von crossinx bei Großunternehmenskunden ergänzt. Die Kombination der Lösungen beider Unternehmen macht erstmals umfassende „Out-of-the-Box“-Produkte für alle Kundensegmente verfügbar, was zu einem steigenden Interesse von Partnern wie Finanzinstituten und ERP-Anbietern führen kann, solche Produkte weiterzuverkaufen und in ihr Angebot zu integrieren.
Marcus Laube, CEO und Gründer von crossinx dazu: „Die zusammengeführten Netzwerke von Unifiedpost und crossinx werden den Markt revolutionieren. Das gemeinsame Cloud-Netzwerk wird auch Künstliche Intelligenz und Blockchain umfassen, so dass Unternehmen basierend auf einer einzigen Verbindung untereinander kommunizieren und eine Vielzahl an Diensten nutzen können.“

Die Technologien und Angebote der beiden Unternehmen ergänzen sich ideal

Das Zusammenführen der Lösungen von crossinx und Unifiedpost schafft ein umfassendes Angebot für die entscheidenden Geschäftsprozesse Procure-to-Pay und Order-to-Cash. Im Vergleich zu anderen Marktteilnehmern führt das gemeinsame Wertversprechen zu einem umfassenden integrierten Angebot.

Die Kunden von crossinx können zusätzlich vornehmlich die Zahlungsverkehrs- und Supply-Chain-Finanzierungslösungen von Unifiedpost nutzen, wohingegen Unifiedpost-Kunden von der Prozessautomatisierung in Bereichen wie Rechnungsfreigabe, Auftragsabstimmung und weltweiter Einhaltung von Steuergesetzgebung profitieren.

Fintech-Gruppe mit vollständiger europäischer Abdeckung

Die Up- und Crossselling-Möglichkeiten für Unifiedpost in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Ungarn sind durch den Zugang zu einem dichten Netzwerk lokaler Unternehmen erheblich. Somit ist diese Übernahme eine bedeutende strategische Ausweitung und ein Meilenstein in der paneuropäischen Einführung der Plattform. crossinx wiederum kann Unifiedposts Marktstellung im übrigen Europa nutzen und die Expansion seiner Produkte vorantreiben. Dies erweitert das Angebot von crossinx, dessen Kunden vornehmlich größere Firmen sind.

Finanzprognose

In Bezug auf seine finanziellen Ziele bestätigt Unifiedpost hiermit die Prognose, die besagt, dass das Unternehmen bis 2022 ein jährliches dynamisches Wachstum auf Basis wiederkehrender Pro-forma-Umsätze aus der Digitalverarbeitung für Dienstleistungen in Höhe von mindestens 25 % und bis 2023 ein normalisiertes EBITDA von ebenfalls mindestens 25 % bei mindestens 60 % Bruttomarge im selben Jahr erreichen wird. Darüber hinaus zielt Unifiedpost auf eine Erhöhung des Umsatzes mit Digitalverarbeitungsdiensten durch den Umsatz mit Post- und Paketoptimierungsdiensten ab, was durch die jüngste Übernahme von 21 Grams Ende 2020 erreicht wurde.

Mit der Übernahme von crossinx kann Unifiedpost zusätzlich die Prognose abgeben, dass ab 2023 das jährliche dynamische Wachstum auf Basis wiederkehrender Pro-forma-Umsätze im Bereich Digitalverarbeitung (die den vollen konsolidierten Umsatz von crossinx beinhalten werden) mindestens 30 % betragen wird.

Transaktionsdetails

In dieser Transaktion wird crossinx mit dem 9,8-fachen des konsolidierten Umsatzes der Prognose für 2021 bewertet, was einen prognostizierten Unternehmenswert in Höhe von 100 Millionen Euro darstellt, erhöht durch eine bedingte Earn-Out-Zahlung von 13 Millionen Euro.

Der anfänglich prognostizierte Unternehmenswert von 100 Millionen Euro, um die Nettofinanzposition und andere Posten korrigiert, wurde zu 50 % in bar und zu 50 % in Form von Unifiedpost Aktien zu einem Aktienpreis von 20 Euro pro Aktie beglichen.

Darüber hinaus vereinbarten die Parteien drei Earn-Out-Zahlungen in Abhängigkeit von den konsolidierten dynamischen Ergebnissen von crossinx für die Geschäftsjahre 2021, 2022 und 2023. Unter Annahme maximaler Earn-Out-Zahlungen wird crossinx mit 160 Mio. EUR bewertet, wovon 90 Mio. EUR in Unifiedpost-Aktien zahlbar sind.

Informationen zu Unifiedpost

Unifiedpost will sich zur führenden Cloud-basierten und auf Dokumenten, Identität und Zahlungsverkehr aufbauenden Plattform für KMU-Geschäftsdienstleistungen entwickeln. Unifiedpost betreibt und entwickelt eine vollständig Cloud-basierte Plattform für Verwaltungs- und Finanzdienstleistungen, die nahtlose Echtzeitverbindungen zwischen Kunden von Unifiedpost, deren Lieferanten, deren Kunden sowie anderen Parteien innerhalb der finanziellen Wertschöpfungskette ermöglicht. Mit seinen Lösungen aus einer Hand hat es sich Unifiedpost zur Aufgabe gemacht, administrative und finanzielle Prozesse für seine Kunden einfach und intelligent zu gestalten. Seit seiner Gründung im Jahr 2001 ist Unifiedpost stark expandiert und ist heute in 21 Ländern aktiv. Im Jahr 2020 wurden über 400 Millionen Dokumente verarbeitet, und heute erreicht die Plattform über 450.000 KMUs und mehr als 500 Großunternehmen.

Die wichtigsten Fakten und Zahlen:
-Gegründet im Jahr 2001, bewährte Erfolgsbilanz
-146 Mio. EUR Umsatz (pro forma 2020)
-Über 1.000 Beschäftigte
-Im Jahr 2020 mehr als 400 Millionen verarbeitete Dokumente
-Vielfältiges Kundenportfolio aus unterschiedlichen Branchen (Banken, Leasing, Energieversorger, Medien, Telekommunikation, Reisebranche, Sozialdienstleister, Einrichtungen des öffentlichen Dienstes usw.), von großen internationalen Unternehmen bis hin zu KMUs
-Unifiedpost Payments, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft, ist von der Belgischen Nationalbank als Zahlungsinstitut anerkannt
-Zertifizierter SWIFT-Partner
-Internationale Erfolgsbilanz im Bereich M&A
-Notiert am regulierten Markt der Euronext-Börse Brüssel, Symbol: UPG

(*) Warnung für Prognoseaussagen: Die hierin enthaltenen Aussagen können Prognosen, Zukunftserwartungen, Meinungen und andere in die Zukunft gerichtete Aussagen zur erwarteten weiteren Entwicklung von Unifiedpost auf den Märkten enthalten, in denen das Unternehmen tätig ist. Solche zukunftsorientierten Aussagen beruhen auf gegenwärtigen Erkenntnissen und Annahmen der Geschäftsführung über künftige Ereignisse. Sie schließen naturgemäß bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten sowie andere Faktoren ein, die zu dem Zeitpunkt, als die Aussagen gemacht werden, gerechtfertigt erscheinen, sich aber möglicherweise als unzutreffend erweisen. Tatsächliche Ergebnisse, Leistungen oder Ereignisse können wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Ereignissen abweichen, die in solchen zukunftsorientierten Aussagen ausgedrückt oder impliziert sind. Unifiedpost übernimmt keinerlei Verpflichtung zum Aktualisieren, Erläutern oder Verbessern zukunftsorientierter Aussagen in dieser Pressemitteilung im Lichte neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Aspekte, es sei denn, dies ist von jeweils geltender Gesetzgebung vorgeschrieben. Der Leser wird davor gewarnt, sich unangemessen auf zukunftsorientierte Aussagen zu verlassen.

Über die crossinx GmbH
Die crossinx GmbH mit Firmensitz in Frankfurt am Main wurde 2007 von CEO Marcus Laube gegründet. Sein Ziel war es, das Rechnungswesen in der Privatwirtschaft und der öffentlichen Verwaltung zu revolutionieren und ein Netzwerk zu schaffen, das in der deutschsprachigen Geschäftswelt einzigartig ist. Heute gehört crossinx zu den führenden deutschen Anbietern für den digitalen Dokumentenaustausch. Über 170 Mitarbeiter arbeiten in drei Ländern daran, international über 350.000 Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre gesamten Finanz- und Bestellprozesse zu digitalisieren und die Prozesskosten der Finanzlieferkette zu senken. Die crossinx-Lösungen sind GoBD-konform zertifiziert und in über 60 Ländern steuerrechtskonform (tax compliant). Zu den Kunden von crossinx zählen Großunternehmen wie ABB, Beiersdorf, Conrad Electronic, CWS boco, Sartorius, Sixt und sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen, die diese Lösungen auch über Serviceangebote der Banken und ERP-Hersteller beziehen, die zum crossinx-Partnernetzwerk gehören.

Firmenkontakt
crossinx GmbH
Tanja Bär
Hanauer Landstraße 291a
60314 Frankfurt am Main
069 4800651163
tanja.baer@crossinx.com
http://www.crossinx.com

Pressekontakt
PR von Harsdorf GmbH
Elke von Harsdorf
Rindermarkt 7
80331 München
089 189087333
evh@pr-vonharsdorf.de
http://www.pr-vonharsdorf.de

(Visited 29 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.