Variationen von gebrochenem Herzen

Welche Arten von Liebeskummer es gibt, wie man hier dem Herbstblues entkommt und welche Tipps man dabei beherzigen sollte, erklärt Coach Daniela van Santen

Variationen von gebrochenem Herzen

Gegen die Variationen von gebrochenem Herzen hat Coach Daniela van Santen hilfreiche Tipps

Der Herbst steht vor der Tür, die Tage werden kälter und die Sonnenstunden weniger. Zeit, sich zu Hause gemütlich einzukuscheln und Zweisamkeit und Geborgenheit zu genießen. Gerade für Singles bedeutet dies oft eine schwierige Zeit. Doch auch innerhalb von Beziehungen oder nach einer Trennung ist diese Zeit schwierig. Daniela van Santen von der Liebeskummerpraxis in Hamburg verrät, wie man der Einsamkeit ein Schnippchen schlagen kann.

Welche Arten von Liebeskummer gibt es?

Der klassische Liebeskummer ist der, wenn man verlassen wurde. Doch auch wenn man selbst die Trennung beschließt oder gemeinsam zu dem Entschluss kommt, die Beziehung zu beenden, bedeutet das nicht, dass man froh und erleichtert aus der gemeinsamen Zeit heraus geht. Auch hier folgt fast immer ein großer Kummer. Eine weitere, sehr schmerzvolle Variante, ist der Liebeskummer in einer bestehenden Beziehung. Dieser Liebeskummer kommt schleichend und wird oft totgeschwiegen, bis es zu einer Trennung kommt. Sehr weit verbreitet und oft nicht als Liebeskummer erkannt, ist der Liebeskummer bei Singles. Hier stehen die Sehnsucht nach einer Beziehung zu einem Menschen, Liebe, Wärme und Zweisamkeit im Vordergrund.

Warum ist der Herbst eine so schwere Zeit für Liebeskummergeplagte?

Die Sehnsucht nach Nähe und Geborgenheit während der kalten Jahreszeit bezeichnet man als „Wintimacy“. Zusammengesetzt aus den Wörtern „Winter“ und „Geborgenheit“ erklärt sich die Wintimacy aus einem ganz normalen körperlichen Vorgang: Zur kalten Jahreszeit produziert der menschliche Organismus verstärkt Melantonin, das vermehrt müde macht. Man kuschelt sich zu Hause ein, wird bequemer, hat weniger Lust auf ausgedehnte Partyabende und dafür mehr Zeit, über sein Singledasein oder die Beziehung nachzugrübeln. Ihren Höhepunkt findet Wintimacy übrigens in der Weihnachtszeit und rund um die Feiertage.

Was kann man dagegen tun? Welche Tipps hat die Expertin?

Tipps für Singles bei akuter Wintimacy
– Schluss mit trüben Gedanken, hören Sie auf sich selbst zu bemitleiden. Positiv denken ist angesagt. Freuen Sie sich über das bunte Herbstlaub und schöne Sonnentage.
– Gehen Sie locker an Dates heran. Je entspannter und unverkrampfter Sie sind, umso attraktiver wirken Sie.
– Knüpfen Sie neue Kontakte, finden Sie neue Freunde, erschließen Sie sich neue Kreise. Gehen Sie nach draußen, denn dort findet das Leben statt. Auf Ihrer Couch lernen Sie so schnell keinen neuen Partner kennen.

Tipps für Beziehungen bei einschleichender Wintimacy
– Reden Sie miteinander! Scheitern Gespräche immer wieder, ziehen Sie zügig einen Profi (Paarcoach oder Therapeut) hinzu. Bereits nach wenigen Sitzungen verändert sich die Beziehungslandschaft oft schon.
– Vereinbaren Sie Geborgenheitsrituale. Die Umarmung morgens direkt nach dem Aufstehen, jeden Tag dem anderen ein Kompliment machen oder der tägliche Spaziergang. Egal was sie machen, wichtig ist, dass sie es gemeinsam und aus freien Stücken tun.
– Enden Gespräche regelmäßig im Streit, schreiben Sie sich Briefe oder telefonieren Sie miteinander. Oft lassen sich Dinge mit einer Distanz besser aussprechen und klären.

Tipps für Frischgetrennte gegen Wintimacy
– Weinen Sie, seien Sie wütend, lassen Sie die Trauer zu! Das gehört zum Verarbeitungsprozess. Aber: Wenn die Verzweiflung nach acht Wochen noch anhält, lassen Sie sich vom Profi helfen.
– Räumen Sie alle Dinge, die sie an die gemeinsame Zeit erinnern, erst einmal weg. Gestalten Sie Ihren Lebensraum um, lassen Sie sich die Haare schneiden oder verreisen Sie und vermeiden Sie strikt persönliche Treffen oder weiteren Kontakt zum Ex-Partner.
– Nur nicht zuhause auf der Couch versauern! Suchen Sie sich Singlefreunde- oder Freundinnen, mit denen Sie etwas gemeinsam unternehmen können. So sind Sie nicht alleine und kommen unter Menschen.

So erreicht man die Praxis von Daniela van Santen:
Coaching Daniela van Santen
Schrammsweg 8, 20249 Hamburg (Eppendorf)
Tel.: 040 28 51 81 85, E-Mail: [email protected]
Web: www.liebeskummerpraxis-hamburg.de

Daniela van Santen gilt als anerkannte Expertin für Liebeskummer-, Beziehungs- und Single-Coaching. Auch die Medien schätzen sie. Immer wieder wird sie von Zeitungen Radio- und TV-Sendern zu Rate gezogen. Sie studierte Psychologie und ist seit 2005 als Coach tätig. Ihre Ausbildung absolvierte sie am Besser-Siegmund-Institut Hamburg. Eine Zusatzausbildung im Bereich Liebenskummer komplettiert ihre Expertise. Daniela van Santen arbeitet in ihrer Praxis in Hamburg Eppendorf, gibt Telefoncoachings und berät bundesweit Klienten.

Kontakt
Liebeskummerpraxis
Daniela van Santen
Schrammsweg 8
20249 Hamburg (Eppendorf)
040 28 51 81 85
[email protected]
http://www.liebeskummerpraxis-hamburg.de

Pressekontakt:
koemm PR
Sandrina Koemm
Galvanistrasse 15
10587 Berlin
0176 70353503
[email protected]
http://www.koemm-pr.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.