Vorweihnachtliches Chorkonzert in Mainz-Weisenau

„Unsere Stimmen für die Herzenssache“, lautet das Motto des vorweihnachtlichen Konzertes, das am 1. Dezember, in der katholischen Pfarrkirche Mainz-Weisenau, unter Mitwirkung von Chören aus dem Kreis-Chorverband Mainz und dem bekannten, landesweiten „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“, ein sicherlich erstklassiges Chor-Konzerterlebnis bietet.

Vorweihnachtliches Chorkonzert in Mainz-Weisenau

Auch für die Herzenssache mit dabei, Kinderchor der Grundschule Mainz-Weisenau.

Mainz. „Unsere Stimmen für die Herzenssache“, lautet das Motto des vorweihnachtlichen Konzertes, das am 1. Dezember, unter Mitwirkung von Chören aus dem Kreis-Chorverband Mainz und dem bekannten, landesweiten „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“, ein sicherlich erstklassiges Chor-Konzerterlebnis bietet.

Erstklassige Chöre bieten am 1. Dezember, in der Pfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“ zu Mainz-Weisenau, ein abwechslungsreiches vorweihnachtliches Konzertprogramm, das an diesem ersten Adventssonntag besinnlich in die nahende Weihnachtszeit einleiten will.
Der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ ist musikalischer Partner der Aktion „Herzenssache“, der unter dem Motto „Unsere Stimmen für die Herzenssache“, im ganzen Bundesland, mit besonderen Events, Spenden für die Kinderhilfsaktion von SWR, SR und der Sparda-Bank Südwest sammelt.

Dazu laden sich die derzeit 52 chorerfahrenen Sängerinnen und Sänger des bisher einzigen, wirklich landesweiten Auswahlchores, Gäste aus den örtlichen Chorverbänden ein. In Mainz-Weisenau sind dies: die „Chorgemeinschaft GV Liedertafel 1875 e.V. Mainz-Weisenau und Männer-Quartett 1879 e.V. Mainz-Hechtsheim mit Frauenchor“, unter der Leitung von Jürgen Bott sowie der „Kinderchor und die Flötengruppe der Martinusschule Weisenau“. Die musikalische Leitung dieser beiden Gruppen hat Gabriele Moeren. An der Orgel, hochkarätig begleitet, vom Direktor des Peter-Cornelius-Konservatoriums der Stadt Mainz, Dr. Gerhard Scholz.

„Wir wollen am 1. Dezember Chormusik in einer zum Teil neuen, auch ungewöhnlichen, auf jeden Fall aber begeisternden, anspruchsvollen Form präsentieren. Primäres Ziel ist an diesem Tag natürlich, mit unserer sichtbaren Begeisterung für das Singen im Chor, einen wirklich ansprechenden Spendenbeitrag für die „Herzenssache“ zu sammeln. Darüber hinaus sehen wir uns aber auch alle gemeinsam als „Botschafter“ für das Singen im Chor. Wir wollen „anstecken“, deutlich zeigen, dass das Singen im Chor unendlich viel Spaß macht und, mit Sicherheit, für jede Altersgruppe das passende Repertoire dabei ist“, begeistert sich Ludwig Jansen, stv. Vorsitzender des GV Liedertafel Mainz-Weisenau, für das Herzenssache-Projekt vom „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“.
Die „Herzenssache“ ist eine Gemeinschaftsaktion von SWR, SR und der Sparda-Bank Südwest. Sie setzt sich für benachteiligte Kinder in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und im Saarland ein. Südwestrundfunk und Saarländischer Rundfunk stellen die „Herzenssache“ und deren Projekte im Programm vor und unterstützen auf diese Weise hilfsbedürftige Menschen im Sendegebiet.
Der Chormanager vom „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“, Werner Mattern, erläutert: „Schon im Herbst 2012 stand für uns fest, dass wir uns als Chor auch in sozialer Hinsicht engagieren wollen. Singen öffnet die Herzen. Und so lag es natürlich nahe, dass wir gerne unsere Stimmen für eine Aktion wie die „Herzenssache“ geben.“

Der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ ist auch bereits zugunsten die SWR-Hilfsaktion im neuen Jahr 2014 für seinen ersten Auftritt gebucht: Nach bereits erfolgreich durchgeführten „Herzenssache“-Events in „Shopping Malls“ in Koblenz und Ludwigshafen, die in Form von vielbeachteten „Rolltreppenkonzerten“ gestaltet wurden, ist der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ für die „Herzenssache“ bei einem großen Chor-Event, am 26. Januar 2014, im „Palatinum Mutterstadt“ zu Gast. Als Jahresabschluss für 2013 ist ein weiteres „Rolltreppenkonzert“, diesmal zu Gunsten der „Initiative Kinderglück“, am 14. Dezember, in der Kaiserpassage Worms geplant. Am 13. und 20. Dezember 2013, jeweils um 20.15 Uhr, sind Ausschnitte der „Herzenssache-Rolltreppenkonzerte“ im SWR Fernsehen zu sehen.

Buchungsanfragen/Kontakt
SonntagsChor Rheinland-Pfalz
Werner Mattern
Chormanager
Neckarstraße 31
67117 Limburgerhof
Tel. +49 (0) 6236 46 13 74
E-Mail: [email protected]
Webpräsenz: http://www.SonntagsChor.de
FB-Fanpage „News and Stories“: http://www.facebook.com/SonntagsChor.RheinlandPfalz

Kontakt in Mainz zur Veranstaltung:
Ludwig Jansen
Stellvertretender Vorsitzender
des GV Liedertafel 1875 e.V. Mainz-Weisenau
Heinrich-Schrohe-Straße 28
55130 Mainz
Tel.: 06131-81352

Pressekontakt/Redaktionen:
die.pressefritzen
Dieter Meyer
Am Schlosspark 42
56564 Neuwied
Tel.: +49 (0) 2631 831 26 96
Fax: +49 (0) 2561 959 321 780
E-Mail: [email protected]
Web: http://die.pressefritzen.de

Der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ entstand im November 2010, als „SWR SonntagsChor“, aus einer landesweiten Chorinitiative vom Südwestrundfunk Rheinland-Pfalz und den Landes-Chorverbänden Rheinland-Pfalz und Pfalz. Die aktuell mehr als 50 chorerfahrenen, hochmotivierten Amateursängerinnen und -sänger vom „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ wurden seinerzeit aus über 600 Bewerbern, in mehreren Durchläufen, nach festgelegten Kriterien ausgewählt.
Musikalisch begleitete der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ bereits Johannes Kalpers bei der TV-Sendung „SWR SonntagsTour“ sowie – bis heute – zahlreiche weitere Rundfunk- und TV-Produktionen des SWR, u.a. mit Thomas Anders und Julia Neigel. Eigene Konzerte und Projekte stehen ebenso auf dem Programm des bisher EINZIGEN wirklich LANDESWEITEN Auswahlchores.
Auch im sozialen Bereich zeigt der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ sein Engagement: Ob als musikalischer Partner der SWR-Aktion „Herzenssache“ oder als Konzertpartner der „Initiative Kinderglück“ der Lotto-Stiftung Rheinland-Pfalz.
Die Sängerinnen und Sänger – die in ALLEN Regionen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz beheimatet sind – verstehen sich als musikalische Botschafter im Land, des Landes Rheinland-Pfalz und seiner Chorverbände. Der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ spiegelt die chorsängerische Kultur des ganzen Bundeslandes Rheinland-Pfalz wider. Das Chorprojekt wird unterstützt
vom „Chorverband Rheinland-Pfalz e.V.“ und von „Lotto Rheinland-Pfalz GmbH“.

Die „Chorgemeinschaft GV Liedertafel 1875 e.V. Mainz-Weisenau & Männer-Quartett 1879 e.V. Mainz-Hechtsheim“ bildete sich im Jahr 2010 aus den beiden rd. 135 Jahre bestehenden Männergesangvereinen der benachbarten Mainzer Stadtteile Weisenau und Hechtsheim vor dem Hintergrund des stetigen Rückgangs aktiver Sänger. Unter der musikalischen Leitung von Jürgen Bott haben aktuell 12 Sänger der Liedertafel und 21 Sänger des Männer-Quartetts viel Freude am Singen, wenn es darum geht, klassisches aber auch modernes Liedgut zu pflegen. Dazu finden regelmäßig Dienstags in Hechtsheim Chorproben statt, gelegentlich auch verstärkt mit 24 Frauenstimmen. Denn im Jahr 1980 wurde bei dem Gesangverein Männer-Quartett der Frauenchor gegründet, der heute ebenfalls von Jürgen Bott dirigiert wird. Seit Bildung der Chorgemeinschaft fi nden im Wechsel jährlich Konzerte in Weisenau und Hechtsheim statt sowie das traditionelle Adventsliedersingen.

Kinderchor der Martinusschule Weisenau
Die klassenübergreifende Singgruppe der Martinusschule Weisenau wird seit dem Schuljahr 2013/14 in Kooperation mit dem Domchor angeboten. Dieses Projekt startete im Oktober 2013 für Kinder der ersten Schuljahre unter der Leitung von Gabriele Moeren, mit Unterstützung des Domkantors und Leiter des Mainzer Mädchenchores, Matthias Bartsch.

Flötengruppe der Martinusschule Weisenau
Zum Schulprofil der Martinusschule Weisenau gehört das verpflichtende Erlernen eines Musikinstrumentes. So ist das Spielen auf der Blockflöte fester Bestandteil des Musikunterrichtes ab dem zweiten Schuljahr. Mit Gabriele Moeren tritt eine erste Schuljahresklasse auf, die bereits erfolgreich das „Klassenmusizieren mit der Blockflöte“ praktiziert.

Dr. Gerhard Scholz (* 1961)
Direktor des Peter-Cornelius-Konservatoriums der Stadt Mainz.
Studium im Marburg, Münster, Kassel, 1986 Promotion über Orgelbau im 19. Jahrhundert.
Nach Musikschulleitungen in Hofgeismar und Nordhorn, seit 1998 Direktor des Peter-Cornelius-Konservatoriums der Stadt Mainz. Seit 1999 unregelmäßige Organistendienste in der Gemeinde Mariä Himmelfahrt in Mainz-Weisenau.

Bildrechte: Foto: G. Moeren

Über den „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“
Der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ entstand im November 2010, als „SWR SonntagsChor“, aus einer landesweiten Chorinitiative vom Südwestrundfunk Rheinland-Pfalz und den Landes-Chorverbänden Rheinland-Pfalz und Pfalz. Die aktuell mehr als 50 chorerfahrenen, hochmotivierten Amateursängerinnen und -sänger vom „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ wurden seinerzeit aus über 600 Bewerbern, in mehreren Durchläufen, nach festgelegten Kriterien ausgewählt.

Musikalisch begleitete der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ bereits Johannes Kalpers bei der TV-Sendung „SWR SonntagsTour“ sowie – bis heute – zahlreiche weitere Rundfunk- und TV-Produktionen des SWR, u.a. mit Thomas Anders und Julia Neigel. Eigene Konzerte und Projekte stehen ebenso auf dem Programm des bisher EINZIGEN wirklich LANDESWEITEN Auswahlchores. Auch im sozialen Bereich zeigt der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ sein Engagement: Ob als musikalischer Partner der SWR-Aktion „Herzenssache“ oder als Konzertpartner der „Initiative Kinderglück“ der Lotto-Stiftung Rheinland-Pfalz.

Die Sängerinnen und Sänger – die in ALLEN Regionen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz beheimatet sind – verstehen sich als musikalische Botschafter im Land, des Landes Rheinland-Pfalz und seiner Chorverbände. Der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ spiegelt die chorsängerische Kultur des ganzen Bundeslandes Rheinland-Pfalz wider. Das Chorprojekt wird unterstützt vom „Chorverband Rheinland-Pfalz e.V.“ und von „Lotto Rheinland-Pfalz GmbH“.

Kontakt
SonntagsChor Rheinland-Pfalz
Werner Mattern
Neckarstr. 31
67117 Limburgerhof
+49 (0) 6236 46 13 74
[email protected]
http://www.SonntagsChor.de, http://www.facebook.com/SonntagsChor.RheinlandPfalz

Pressekontakt:
die.pressefritzen
Dieter Meyer
Am Schlosspark 42
56564 Neuwied
+49 (0) 2631 831 26 96
[email protected]
http://die.pressefritzen.de

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.