Was man braucht, um erfolgreich zu sein: Dr. Dr. Zitelmann im Gespräch mit Leadership Coach Christiane Barho

Wenn jemand weiß, wie Erfolg funktioniert, dann wird Christiane Barho hellhörig. Die Frankfurter Unternehmensberaterin coacht Führungskräfte und ist stets auf der Suche nach Menschen mit inspirierender Vita.

Was man braucht, um erfolgreich zu sein: Dr. Dr. Zitelmann im Gespräch mit Leadership Coach Christiane Barho

Christiane Barho & Dr. Dr. Rainer Zitelmann

Wenn jemand weiß, wie Erfolg funktioniert, dann wird Christiane Barho hellhörig. Die Frankfurter Unternehmensberaterin coacht Führungskräfte und ist stets auf der Suche nach Menschen mit inspirierender Vita.

„Rollenvorbilder zu haben ist das A und O“, so Christiane Barho. „und ich will Menschen Impulse mit auf den Weg geben und Mut machen. Oft bekommt man die besten Ideen einfach durch Vorbilder.“

Und ein Vorbild ist Dr. Dr. Rainer Zitelmann auf jeden Fall. Der erfolgreiche Journalist, Cheflektor und Unternehmensgründer ist außerdem Investor und Autor von 24 Büchern, sein nächstes Buch erscheint in Kürze. Wie schafft man das alles? Welche Voraussetzungen, welche Eigenschaften braucht man, um erfolgreich zu sein?

Um das herauszufinden, hat Christiane Barho ihn kürzlich interviewt. Das Gespräch hat sie für ihren Podcast „Dein Boxenstop“ aufgezeichnet. Es ist sowohl auf ihrer Website als auch auf YouTube zu finden.

https://youtu.be/9KVRkq5ueRE

Verantwortung für sich selbst übernehmen

Dr. Dr. Zitelmann hat sich selbst immer wieder bei erfolgreichen Menschen umgeschaut, um zu sehen, ob es eine Art „Erfolgsformel“ gibt. In vielen seiner Bücher gibt er Beispiele für Lebensläufe, die typisch sind für Menschen auf der Erfolgsspur. In Interviews mit Unternehmern, die beispielsweise eine florierende Firma aufgebaut haben, konnte er typische Charakterzüge ausmachen, die er als typisch bei allen erfolgreichen Menschen feststellen konnte.

Zu allererst ist es wichtig, früh anzufangen, seine eigenen Ideen in Taten umzusetzen. Wer rechtzeitig beginnt, an seinem Lebenswerk zu arbeiten, ist der Konkurrenz oft schon um Längen voraus. Kreative Menschen sind in der Regel besonders wissbegierig und schwimmen nicht mit dem Mainstream. Sie entwickeln eher ihre eigenen Ideen und lassen sich nicht ohne weiteres von ihrem Konzept abbringen.

Ganz wichtig ist es vor allem, Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen und nicht die Schuld an irgendwelchen Misserfolgen anderen zuzuschieben. Wer sich dauernd beklagt, dass die äußeren Umstände, andere Personen oder die Gesellschaft usw. am Misslingen einer Sache schuld waren, tut sich damit selbst keinen Gefallen.

Und kleine oder große Niederlagen wird es immer wieder geben, das ist normal. Aber statt zu jammern, fragen sich erfolgreiche Unternehmer, was sie beim nächsten Anlauf besser machen können. Nur so kann Fortschritt entstehen, der zum Erfolg führt.

https://christianebarho.com

Trommeln gehört zum Geschäft

Wer gute Ideen hat und sie auf den Weg bringt, ohne sich irritieren zu lassen, hat also schon viel geschafft. Aber damit ist der Erfolg noch lange nicht erreicht. Wer sich nicht selbst vermarktet, um seine Kompetenzen sichtbar nach außen zu tragen, tritt auf der Stelle. So schwer gerade dieser Punkt auch vielen Kreativen fällt: sich selbst und seine Ideen gut verkaufen zu können, ist das A und O des Erfolgs. „Die Idee zählt, nicht die vielen, fleißig geleisteten Arbeitsstunden“, weiß Dr. Dr. Rainer Zitelmann.

Auch über die Resonanz auf Erfolg hat Christiane Barho mit dem Karriere-Spezialisten gesprochen. Erfolgreiche und generell finanziell gut situierte Menschen werden in Deutschland manchmal mit etwas Naserümpfen betrachtet. In einer seiner Dissertationen „Die Psychologie der Superreichen“ hat Dr. Dr. Zitelmann einen Ländervergleich angestellt.

Dabei zeigte sich folgendes Muster: Wer keine wirklich vermögenden Menschen kennt (die übrigens in der Regel ausschließlich Unternehmer sind), der hat auch ein sehr stereotypes und negativ gefärbtes Bild, wie es eher den Darstellungen in Groschenromanen oder Fernsehserien entspricht. Dort ist der Bösewicht oft der Reiche, und der ist fast immer skrupellos und hat seinen Besitz auf irgendwie zweifelhafte Weise erworben. – Vermögende Menschen in der Realität kennenzulernen, verändert diese Sichtweise häufig, denn dann wird schnell klar, dass diese kreativ gearbeitet haben, und meist erstmal viele Male scheitern mussten, bis sie ihren Durchbruch hatten.

Vor allem in China gilt Neugierde, Offenheit und Wissensdurst übrigens nicht als etwas Negatives – wie bei uns oft -, sondern als Charakteristikum kreativer und schaffensfroher Menschen, die sich auf „Selbstverantwortung“ berufen und dadurch auch erfolgreich sind.

Natürlich wüsste Dr. Dr. Rainer Zitelmann das alles nicht so genau, wenn er nicht auch selbst zu den erfolgreichen Unternehmern gehören würde.

Mutig sein und den eigenen Fähigkeiten trauen

Christiane Barho hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen als BusinessCoach zu unterstützen, um sie auf ihrem beruflichen und persönlichen Weg voranzubringen. Wichtig ist ihr dabei gerade auch, dass sowohl Männer als auch Frauen zu ihrer Selbstverantwortung finden. „Manchmal fehlt nur noch ein Stückchen mehr Mut, um den eigenen Weg zu finden und weiterzuverfolgen“, weiß Christiane Barho. Im Interview mit Dr. Dr. Rainer Zitelmann, das sie ab sofort auf YouTube und in ihrer neuesten Podcastfolge teilt, wird deutlich, dass auch er genau diese Werte befolgt.

Wer kennt noch den alten – und völlig falschen – Spruch aus dem Poesiealbum: „Was man besonders gerne tut, wird selten ganz besonders gut“ – Genau das Gegenteil ist der Fall! Was man mit Begeisterung tut, wird gut. Davon ist auch Dr. Dr. Zitelmann überzeugt. Er sagt von sich selbst, dass er zu 98 % nur Dinge macht, die ihm Freude bereiten. Diese Einstellung schon zu verfolgen, bevor er beruflich erfolgreich wurde, ist sicher eine der maßgeblichen Charaktereigenschaften, die ihn auf seinem erfolgreichen Weg unterstützt haben.

https://christianebarho.com/podcast-2/

Frauenpower!

Speziell Frauen brauchen trotz allerbester Voraussetzungen und Fähigkeiten oft zusätzliche Hilfestellung. Was sowohl Christiane Barho als auch Rainer Zitelmann immer wieder beobachtet haben: Frauen sind oft hervorragend ausgebildet und haben trotzdem nicht den Mut, ihre Fähigkeiten umzusetzen, einzubringen, sich selbst zu vermarkten und Selbstverantwortung zu übernehmen. Die Gründe dafür sind sicher vielfältig und liegen auch in der Geschichte der Frauen in Berufen allgemein. Dennoch und gerade deshalb ist es wichtig, dass Frauen sich nicht weiterhin von außen definieren lassen, sondern sich selbst definieren und darüber hinwegsehen, ob sie belächelt werden oder als moralisch verwerflich betrachtet werden, weil sie Erfolg anstreben.

„Es war ein wunderbares Interview mit einem inspirierenden Menschen, der seinen Weg geht“, so Christiane Barho über ihr Gespräch mit Dr. Dr. Zitelmann.

Die Abonnenten ihres Podcasts „Dein Boxenstop“ dürfen gespannt sein, denn es gibt weiterhin Interviews mit interessanten Menschen, die mit ihrer Vita Mut machen.

Christiane Barho unterstützt seit 18 Jahren als BusinessCoach, auch international, ambitionierte Menschen und Führungskräfte auf ihrem beruflichen Weg.
Als ehemalige Führungskraft blickt sie selbst auf einige Jahre Erfahrung in der Wirtschaft, der Führung von Teams und Umsatzverantwortung zurück.
Sie brennt für das Thema „Selbstverantwortung“ und daher ist der Fokus ihrer Arbeit die Entwicklung von Menschen zu ihrer besten Version, um beruflich erfolgreich zu sein und ein erfülltes Leben zu haben.

Kontakt
Christiane Barho
Christiane Barho
Opernpl. 14
60313 Frankfurt am Main
069 153294425
marketing@christianebarho.com
https://christianebarho.com

(Visited 10 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.