Wissensnetzwerk Software & Systems Engineering (WISSE) und Cluster Mechatronik & Automation veranstalten gemeinsame Fachtagung zu Embedded Systems Safety & Security in Augsburg

Entscheider, Softwareentwickler und Projektleiter treffen Experten aus Wissenschaft und Praxis am 04.12.2012 bei Fujitsu Technology Solutions

Embedded Systeme sind in immer mehr Geräten, Maschinen und Anlagen zentraler Bestandteil. Sie sind in hohem Maße Sicherheitsrelevant. Der Produktlebenszyklus kann je nach Produkt bis zu 15 Jahre und länger sein. In der Mensch-Maschine-Interaktion und auch in Bezug auf die Ausfallsicherheit bestehen hohe Anforderungen an die Sicherheit. Zudem bestehen durch den Einsatz in der Automobil-, Luftfahrt- und Medizintechnologie besonders hohe Risiken bei falscher Bedienung oder falscher Funktion.

In einer Gemeinschaftsveranstaltung des Clusters Mechatronik & Automation und des Wissensnetzwerks Software und Systems Engineering (kurz: WISSE) des kit e.V. sollen diese Themen diskutiert werden. Partner und Unterstützer der Veranstaltung sind das IT-Security Cluster, die IHK Schwaben und Fujitsu Technology Solutions.

Unsere Experten aus Wissenschaft und Praxis geben einen Einblick in Normen und Standards zu Safety und Security und ermöglichen einen Erfahrungsaustausch zu folgenden Fragen:
– Wie kann die Security dieser Systeme gewährleistet werden?
– Gibt es Normen oder Standards in diesem Umfeld?
– Safety und Security – zwei Konkurrenten?

Das komplette Programm der halbtägigen Fachtagung und eine Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf der Webseite von kit e.V. Die Anmeldung erfolgt direkt auf der Website des Clusters Mechatronik und Automation.

Über kit e.V.
Die Wirtschaftsregion Schwaben ist einer der einer der bedeutendsten Standorte der IuK-Branche in Deutschland. Neben München und Nürnberg bildet sie ein Hochtechnologiezentrum mit Forschungsstandorten, universitären IT-Schwerpunkten und Unternehmen von Weltruf. Die Kommunikations- und Informationstechnologie Initiative (kit) e.V. ist die Branchenplattform für die IuK-Branche in der Region. Die Gestaltung positiver gesellschaftspolitischer Rahmenbedingungen, die Initiierung von zukunftsweisenden Projekten und Kooperationen sowie ein zielgerichtetes Standortmarketing sind die Schwerpunkte der Arbeit von kit. Die Initiative zählt derzeit 75 Mitgliedsunternehmen, darunter auch die Hochschulen in Augsburg, Kempten und Neu-Ulm.

Kontakt:
kit e.V. Initiative für Kommunikations- und Informationstechnologie
Andrea Henkel
Werner-von-Siemens-Str. 6
86159 Augsburg
0821/4504033-33
[email protected]
http://www.kit-network.de/index/kit+e.V./Presse.html?regid=1

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.