Zahnzusatzversicherung deckt Leistungslücken der gesetzlichen Krankenversicherung

Mittlerweile bezahlen die Krankenkassen oft keine oder nur verminderte Leistungen für Zahnersatz, sowie bei Inlays und Implantaten. Hohe Eigenbeteiligungen lassen sich mit einer Zahnzusatzversicherung verhindern.

Zahnzusatzversicherung deckt Leistungslücken der gesetzlichen Krankenversicherung

Zahnzusatzversicherungen decken Leistungslücken ab

Gesetzliche Krankenversicherung bietet keinen ausreichenden Schutz

Die ständigen Leistungskürzungen der Gesetzlichen Krankenkassen sowie die steigenden Zahnarztkosten haben viele Menschen von der Notwendigkeit einer Zahnzusatzversicherung überzeugt. Mittlerweile sind etwa 13 Millionen dieser Policen im Umlauf. Dennoch verfügen längst nicht alle über eine solche Absicherung. Auch wer schon einen Vertrag besitzt, sollte prüfen, ob die Leistungen noch ausreichend sind. Denn ältere Tarife leisten nicht selten deutlich weniger als die neuen Angebote der Versicherer. Aufgrund der Fülle an Tarifen und vieler intransparenter Formulierungen ist es allerdings alles andere als einfach, den Überblick zu behalten und das attraktivste Angebot ausfindig zu machen. Im schlimmsten Fall entscheiden sich Versicherte für eine leistungsschwache Zahnzusatzversicherung und müssen dadurch beim nächsten Zahnarztbesuch einen Großteil der Kosten aus eigener Tasche bezahlen. Wer es nicht soweit kommen lassen möchte, sollte vor dem Abschluss einer Zahnzusatzversicherung einen kostenlosen Vergleich auf www.Beste-Zahnzusatzversicherung.com vornehmen. Hier werden die Leistungen und Preise der einzelnen Angebote übersichtlich und detailliert gegenübergestellt. Gute Tarife lassen sich auf diesem Weg schnell erkennen. Grundsätzlich sollten bei der Auswahl einer Zahnzusatzversicherung bestimmte Leistungskriterien beachtet werden.

Kostenloser Tarifvergleich hilft Kosten sparen

Nur eine leistungsstarke Zahnzusatzversicherung kann helfen, dass hohe Kostenrisiko von Zahnbehandlungen zu schmälern. Diese kann anhand diverser Kriterien ausfindig gemacht werden. Vorab ist genauestens zu prüfen, auf was sich die Erstattung des Versicherers bezieht. Während einige einen festen Betrag übernehmen oder einen bestimmten Prozentsatz der Rechnung begleichen, koppeln andere Versicherer ihre Leistung an die Höhe der Kassenbeiträge. Wenig empfehlenswert ist etwa eine Zahnzusatzversicherung, die im Falle einer Zahnbehandlung lediglich den Festzuschuss der Krankenkasse verdoppelt. Weil verschiedene Tarife für bestimmte Behandlungen unterschiedlich viel bezahlen, sollte zunächst jeder für sich selbst abwägen, auf welche Leistungen es ankommen soll.

Beachtet werden sollte, dass eine Zahnzusatzversicherung für bestimmte Leistungen wie Inlays, Zahnprophylaxe oder kieferorthopädische Maßnahmen pro Jahr einen Höchsterstattungsbetrag vorsehen kann. Ist diese Summe ausgeschöpft, muss der Versicherte für die Differenz selbst aufkommen. Oftmals zahlt eine Zahnzusatzversicherung in den ersten Jahren der Vertragslaufzeit nur einen bestimmten Anteil bei Zahnbehandlungen. Diese Leistungsstaffel ist von Tarif zu Tarif anders geregelt. Eine abweichende Leistungsstaffel ist in der Regel für kieferorthopädische Eingriffe vorgesehen.

Ein wichtiges Entscheidungskriterium stellt auch die Wartezeit dar. Während einige Versicherer sofort nach Vertragsabschluss leistungspflichtig sind, zahlen andere frühestens nach 8 Monaten. Einen Überblick der wichtigsten Leistungen verschafft die Seite www.Beste-Zahnzusatzversicherung.com.

Über continoa
Die continoa GmbH mit Sitz in Neusäß betreibt derzeit zwei Vergleichsportale für Versicherungen: www.beste-zahnzusatzversicherung.com und www.beste-pflegezusatzversicherung.com. Dabei geht die continoa GmbH einen ganz neuen Weg: um bestmögliche Verbraucher-Orientierung zu bieten, wurden die beiden Portale speziell aus der Verbraucher-Perspektive entwickelt. Für jede Portal-Entwicklung und den laufenden Betrieb stellt die continoa GmbH exklusiv Experten bereit, die Praxis Know-How und Expertise einbringen.
Eine weiterer Schritt in der Verbraucher-Optimierung stellt die Entwicklung der „Verbraucher-Schutz-Plakette®“ dar, die eine maximale Transparenz und Orientierung bietet. Diese Plakette wird exklusiv nur auf den Portalen: www.beste-zahnzusatzversicherung.com und www.beste-pflegezusatzversicherung.com vergeben.

Kontakt:
continoa GmbH
Helge Fétz
Am Eichenwald 6a
86356 Neusäß
+49 (0) 821-2527878
[email protected]
http://www.continoa.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.