Zulassung der eScooter stockt

Zulassung der eScooter stockt

Zulassung der eScooter in Deutschland stockt

Um mit einem eScooter legal auf der Straße fahren zu dürfen, braucht er eine Straßenzulassung. Die Hersteller müssen ihre eScooter beim TÜV oftmals nachbessern, zudem stapeln sich die Anträge der Hersteller. Wie lange muss der Käufer noch warten um endlich losrollen zu dürfen?
Würde der eScooter über eine Zulassung verfügen, geht“s endlich legal ins Büro, zur Schule/zur Uni und zum Einkaufen. Seit wenigen Wochen gilt die neue Verordnung der Elektrokleinstfahrzeuge (eKFV) und damit dürfen auf Deutschland“s Straßen nur eScooter mit entsprechender Zulassung gefahren werden. Auf Gehwegen sind die Roller ohnehin tabu.

Auslieferung nur mit TÜV-Zulassung und ABE

Beim TÜV stapeln sich die Anträge der eScooter-Hersteller; er kommt mit den Prüfungen zur Straßenzulassung kaum hinterher. Viele Hersteller müssen zudem ihre Roller nachbessern, was die Zulassung weiter verzögert. Viele Hersteller teilten vor wenigen Tagen mit, dass erst im Winter ausgeliefert wird.

Große Elektrofachmärkte wie MediaMarkt und Saturn bestätigten dieses Dilemma. Viele wartende Vorbesteller erhielten E-Mails, in denen von „Verzögerungen auf unbestimmte Zeit“ hingewiesen wird. Erst wenn die entsprechende Straßenzulassung vorliegt, möchte man die E-Roller ausliefern, so eine Konzernsprecherin.

Lange Prüf-Warteschlangen beim TÜV

Wo genau das Problem mit der langen Verzögerung vorliegt, lässt sich zur Zeit nicht wirklich feststellen. Nicht verantwortlich dafür sein möchte das Kraftfahrt Bundesamt, das für Typprüfung und Zulassung der Elektrokleinstfahrzeuge verantwortlich ist. Man brauche etwa 14 Tage für die Erteilung der allgemeinen Betriebserlaubnis (ABE), der TÜV mindestens vier Wochen. Für die Erteilung der Zulassung sind also rund sechs Wochen nötig – im Idealfall.

Das Kraftfahrt Bundesamt bestätigt, dass zehn eScooter-Modelle derzeit in der Prüf-Warteschlange stecken. Viele Modelle fallen zudem aufgrund von Problemen insbesondere in der Bremsmechanik und bei der Beleuchtung durch. Dies verzögere die Zulassung nochmal um einige Zeit.

Bislang 14 Modelle zugelassen

Erst 14 Modelle haben eine Straßenzulassung und eine ABE erhalten. Davon sieben Modelle von Sharing Anbietern wie, Tier, Lime und Circ. Während die Firma I.O. Hawk erfolgreich relativ früh zwei Zulassungen für ihre Modelle Exit Cross und Sparrow erhalten hat, endete die Prüfung für den hessischen Hersteller Shift im Desaster: Aufgrund des komplizierten Prüfverfahrens wurde das Modell Shift Light eingestampft. Eine aktualisierte Übersicht über neu zugelassene eScooter Modelle erhalten Interessierte auf https://www.escooter-treff.de.

E-Scooter Internet-Dienstleistungen

Kontakt
Internet-Dienstleistungen
Dan Galekov
Metzerstraße 5
22049 Hamburg
0404850182
pr@escooter-treff.de
https://www.escooter-treff.de/

(Visited 7 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.