Zum Bergurlaub in die Steiermark

Urlaub in der Alpenregion Nationalpark Gesäuse

Zum Bergurlaub in die Steiermark

Der Ruf der Berge: In der Bergwelt der Steiermark zu wandern, eröffnet ganz neue Zugänge zur Natur. Foto: djd/Alpenregion Nationalpark Gesäuse

(mpt-252/11/182). Die faszinierende Natur der Steiermark lädt alle, die einen Bergurlaub genießen möchten, in die österreichische Alpenregion des Nationalparks Gesäuse ein. In dieser beeindruckenden Region fühlt sich jeder wohl, der die Berge mag – oder sie kennenlernen möchte. Klettern und Wandern machen den Bergurlaub zu einem bewegten Vergnügen für alle, die die malerischen Panoramen der Berge, das Plätschern der Gebirgsbäche und den Blick über saftige Wiesen lieben. Das Grün der Wälder tut besonders den Wanderern gut, die ihre Pausen auf den Rastplätzen mit guter Aussicht gern ein wenig in die Länge ziehen.

Im Bergurlaub auf gemütliche Almhütten

Die Schutzhütten und Almen in den Bergen sind ein Paradies für alle, die sich im Bergurlaub auf eine Auszeit vom Alltag freuen. Sie sind aber auch ein wichtiges Kulturgut, das die Landschaft prägt und die Urlauber mit rustikaler Gastlichkeit und leckeren Schmankerln verwöhnt. Im Bergurlaub machen Wanderer und Bergsteiger gern in den freundlichen Hütten Pause, die teilweise sehr dicht an einer Felswand erbaut wurden, teilweise ihr Dach kess in die Höhe recken. Auch heute noch sind die Hütten bei schlechtem Wetter Schutzräume. Von einer kühlen Kräuterlimonade bis zur schmackhaften Buttermilch finden Bergurlauber dort so manche Erfrischung. Und die ländlich-deftige Kost auf den Almen zwischen Palfau und Ardning tut dem Gaumen und der Seele wohl.

Radeln im Bergurlaub

Sowohl für Genussradler als auch für Mountainbiker herrschen im Gesäuse paradiesische Zustände. Gerade die Strecken für Mountainbiker sind landschaftlich sehr reizvoll und abwechslungsreich. Ein schönes Beispiel ist die 16 Kilometer lange Route, die von dem Ort Admont bis zur „Oberst Klinke Hütte“ führt. 846 Höhenmeter müssen die Fahrer auf dieser Tour überwinden. Zwar ist die Strecke eine Herausforderung für die Radler, doch es lohnt sich, sie anzunehmen, denn der Weg ist sehr schön. Ein kultureller Höhepunkt für Bergurlauber ist übrigens Stift Admont. In diesem Benediktinerstift ist die Bibliothek – sie wurde 1074 gegründet – mit ihren wunderbaren Fresken eine besonders prachtvolle Sehenswürdigkeit, die man sich im Bergurlaub nicht entgehen lassen sollte.

Mehr Informationen zum Thema „Reise und Urlaub“ auch auf den Seiten der RatGeberZentrale: http://www.ratgeberzentrale.de/urlaub-und-reise.html

Netzwerk PR bietet seinen Kunden Ratgebertexte und Online-PR. Dabei steht immer der Nutzwert im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Die Texte werden von einem Team aus Journalisten und Fachautoren verfasst. Bei Bedarf können zusätzliche Dienstleistungen wie Fotobeschaffung, Suchmaschinenoptimierung und sogar Webseiten-Gestaltung sowie graphische Leistungen in Anspruch genommen werden. Netzwerk PR verfügt über ein Netzwerk von Fachjournalisten, Webdesignern, SEO-Fachleuten und PR-Beratern, um allen Ansprüchen gerecht zu werden.

Kontakt:
Netzwerk PR
Rainer Langmuth
Danziger Str. 41
50226 Frechen
02234/8097244
info@netzwerk-pr.de
http://www.netzwerk-pr.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.